Facebook: Grafen Schwimmteam
grafenschwimmteam@hotmail.de

 

Unsere nächsten Termine:

27./28. August Landesmeisterschaften Freiwasser in Landesbergen

20./21. August Funsport Schwimmfest in Weyhe

Sommerferien 2016.pdf
Download


 

Das war er nun, der letzte Wettkampf vor der etwas verspäteten Sommerpause. Felix, Finn, Dennis und Jan-Niclas sind am Freitagmorgen früh nach Hamburg aufgebrochen um dort bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften noch mal in der Elbe zu schwimmen.

Kurz nach 9.00 Uhr stand erstmal Einschwimmen auf dem Programm:

 

 

Für Felix und Finn begann der Wettkampftag dann mit den 2.500 m. Die Wassertemperatur betrug 21,3 Grad. Leider gab es während ihrer Läufe doch sehr starken Wind und Regen, aber beide haben ihre Starts sehr gut gemeistert. Felix konnte sich im Vergleich zum letzten Jahr auf 37:47,55 verbessern und erreichte Platz 30 im Jahrgang 2002.

 

Finn musste in seinem Lauf leider einige unfaire Aktionen von älteren Mitschwimmern ertragen, schwamm aber mit 33:55,95 ebenfalls eine gute Zeit und erreichte Platz 29 im Jahrgang 2000.

 

 

Jan-Niclas, Dennis und Finn hatten sich schon vor Wochen überlegt auch mal eine Freiwasserstaffel zu schwimmen und dieses Mal war es nun soweit. Am Nachmittag standen die 3 x 1.250 m auf der Meldeliste. Hier sind die Jungs bereits im Vorstartbereich und es gibt gleich die Anweisungen zum Staffelwechsel. 

 

 

Insgesamt 23 Staffeln waren bei der männlichen Jugend am Start und mit einem guten Platz 16. in 49:52,61 waren die drei Jungs super zufrieden, denn ihr Ziel war es auf jeden Fall unter einer Stunde zu bleiben. So nebenbei ist diese Zeit auch ein Kreisrekord geworden. Herzlichen Glückwunsch !!!

Finn wartet auf Dennis um dann die letzten 1.250 m zu schwimmen 

Jetzt geht es erstmal in die verdienten Sommerferien

und wir sehen uns dann zum Trainingsauftakt Ende Juli wieder beim Training.


 

Dennis schwimmt neuen Kreisrekord über 100 m Schmetterling

Trotz seiner langen Krankheit schaffte es Dennis Landwehr noch unter die Top 30 und war über 100 m Schmetterling am Freitag in Berlin am Start. Hier konnte er seinen erst vor vier Wochen aufgestellten Kreisrekord von 1:00,53 auf die neue Bestmarke von 0:59,56 verbessern. Damit erreichte Dennis Platz 19 unter den Schwimmern seines Jahrganges 1999.

Herzlichen Glückwunsch Dennis :)

 


Sprintercup im Achterdiekbad in Bremen am 18./19. Juni

 

Amelie Lindemann gewinnt bei ihrem ersten Wettkampf gleich zweimal Silber

Herzlichen Glückwunsch !!

Folgende weitere Aktive von uns waren in Bremen dabei:

Amelie, Celine, Johanna, Joost, Leonie, Lucas, Nova

Sprintercup Bremen.pdf
Download

160619 Gesamtprotokoll Sprintercup 2016-1.pdf
Download

 


Vier neue Staffelkreisrekorde für das Grafen Schwimmteam 

Das man beim eigenen Schwimmfest in Rekordlaune sein kann bewiesen am vergangenen Wochenende unsere Mädels Fiona Buschmann, Ina Hartmann, Pia Oestmann und Selene Ruppelt. Gleich drei Kreisrekorde bei den Damen wurden verbessert. Los ging es mit den 4 x 50 m Freistil. Hier steht die neue Marke jetzt bei 2:04,05. Obwohl mit Fiona und Ina gleich zwei nicht so begeisterte Brustschwimmerinnen im Team waren, wurde am Sonnabendnachmittag auch der Kreisrekord über 4 x 50 m Brust in Angriff genommen und steht jetzt bei 2:43,58. Am frühen Sonntagmorgen hatte eigentlich niemand mit einer neuen Rekordzeit gerechnet, denn so eine Nacht im Zelt raubt doch ein wenig den Schlaf, aber trotzdem waren unsere Mädels erneut schnell unterwegs und verbesserten auch die 4 x 50 m Lagen auf 2:16,29. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!

Im vergangenen Jahr wurde erstmals um den Manni-Faltus-Pokal mit einer 4 x 50 m Freistilmixstaffel geschwommen. Damals verlor unser Team nur knapp, doch in diesem Jahr konnte der Pokal von Fiona Buschmann, Ina Hartmann, Jan-Niclas George und Dennis Landwehr erfolgreich erobert werden und die neue Zeit von 1:54,22 war gleichzeitig auch einer neuer Kreisrekord.  

 

Neben diesen Staffelerfolgen gab es zahlreiche Medaillen in der offenen Wertung:

Maximilian Becker200 m RückenBronze2:44,39
Carl Bittendorf200 m BrustBronze2:58,79
Finn Corus200 m FreistilSilber2:11,46
 200 m RückenGold2:39,84
 100 m RückenSilber1:13,51
 200 m BrustSilber2:57,56
 100 m Freistil Gold0:59,28
 200 m LagenBronze2:38,69
Jan-Niclas George200 m Freistil Bronze2:14,54
 50 m SchmetterlingBronze0:29,46
 100 m RückenBronze1:15,09
 100 m SchmetterlingBronze1:10,11
 100 m FreistilBronze1:00,03
 100 m BrustBronze1:17,39
 200 m LagenSilber2:35,62
Ina Hartmann200 m FreistilSilber2:20,81
 50 m SchmetterlingSilber0:31,87
 100 m RückenSilber1:16,34
 50 m Freistil Gold0:29,20
 100 m SchmetterlingSilber1:18,55
 100 m FreistilSilber1:05,16
 50 m RückenSilber0:35,72
Dennis Landwehr50 m SchmetterlingGold0:27,65
 50 m FreistilGold0:26,35
 100 m SchmetterlingGold1:03,30
 50 m RückenGold0:31,30
Pia Oestmann50 m BrustSilber0:37,67
 200 m BrustBronze3:08,50
 100 m BrustBronze1:27,84
Selene Ruppelt200 m FreistilBronze2:29,80
 200 m RückenGold2:47,80
 100 m RückenBronze1:17,12
 50 m RückenBronze0:36,10
 200 m LagenSilber2:50,22

 

Zum ersten Mal gab es einen Wiehe-Mehrkampf bei dem für die jüngeren Aktiven der Jahrgänge 2004 bis 2007 die geschwommenen Zeiten der 50, 100 und 200 m Freistil zusammengezählt wurden und dann die Mehrkampfgewinner ermittelt wurden.

Vom Grafen Schwimmteam waren fünf Mädchen und zwei Jungen unter den Pokalgewinnern:

Annele Ruppelt: Gold im Jahrgang 2004

Jette Löffelbein: Silber im Jahrgang 2005

Pia Schulz: Bronze im Jahrgang 2005

Aliessa Schweers: Gold im Jahrgang 2006

Celine Saffe: Bronze im Jahrgang 2007

Joost Fastenau: Silber im Jahrgang 2005

Matthias Wille: Bronze im Jahrgang 2005

Neben den Erfolgen in der offenen Wertung konnten unsere Schwimmer auch noch 147 Medaillen in den Jahrgangswertungen gewinnen. Es gab 56 x Gold, 52 x Silber und 39 x Bronze.

Eine Aufstellung der erfolgreichen Schwimmer findet ihr in der Anlage:  

Wiehebad Juni 2016.pdf
Download

Weitere Fotos vom Schwimmfest findet ihr unter der Rubrik Fotoalbum

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei unseren zahlreichen Helfern bedanken, ohne Euch wäre dieses Schwimmfest überhaupt nicht möglich gewesen. Vielen Dank für Eure Kuchen, Salate und anderen zahlreichen Leckereien für unsere Gäste und die vielen Stunden beim Auf- und Abbau, im Verpflegungszelt am Grill und an unserem Spülmobil.

Danke :)


Dennis bei den Norddeutschen Meisterschaften gleich dreimal auf dem Treppchen

Insgesamt fünf Starts hatte Dennis Landwehr (1999) in Braunschweig auf dem Programm und schwamm jedes Mal unter die Top 10 in Norddeutschland. Los ging es am Sonnabend mit den 100 m Freistil in 0:56,82 und Platz 10. Über die kurze Zeit später anstehenden 50 m Schmetterling konnte er sich dann mit neuer Bestzeit von 0:27,47 auf Platz 9 schwimmen. Am Nachmittag standen die 200 m Lagen auf dem Programm, die zwei Wochen zuvor in Hannover noch nicht wieder optimal liefen. Dieses Mal passte es besser, und auch die ungeliebte Bruststrecke wurde sehr gut absolviert, so dass er am Ende in 2:19,09 auf den Silberrang schwamm. Am Sonntag standen die beiden anstrengendsten Strecken auf dem Programm: 100 und 200 m Schmetterling. Die 100 m Schmetterling liefen auf der zweiten Bahn nicht optimal und Dennis schwamm sich in 1:01,06 auf Platz 3. Am Nachmittag stand dann die doppelte Distanz an und Dennis legte ein gutes Rennen hin und beendete die 200 m Schmetterling in guten 2:20,06 auf Platz 2.

Für Felix George (2002) waren es die ersten Norddeutschen Meisterschaften und obwohl er sich immer nichts anmerken lässt, war er doch sehr nervös, bei so viel schneller Konkurrenz. Felix meisterte seinen ersten großen Wettkampf erfolgreich mit tollen Leistungen. Platz 10 gab es über 200 m Schmetterling in 2:38,24. Die 100 m Schmetterling beendete er in 1:09,83 auf Platz 19, Platz 17 gab es über 50 m Schmetterling in 0:31,23. Die meisten Schwimmer in seinen Wettkämpfen waren über 50 m Brust am Start und hier schlug er nach 0:37,28 auf Platz 24 an.

Sein älterer Bruder Jan-Niclas George (1999) war bei den letzten Norddt. nur einmal am Start und konnte sich dieses Mal für drei Strecken qualfizieren. In neuer Bestzeit von 0:33,50 über 50 m Brust ging es auf Platz 14 in einem sehr gut besetzen Teilnehmerfeld. Unter die Top 10 in Norddeutschland schwamm sich Jan-Niclas dann über die doppelte Distanz. Platz 9 über 100 m Brust in 1:15,94 waren ein super Ergebnis. Abgerundet wurde ein erfolgreiches Wochenende mit Platz 20 über 50 m Schmetterling in 0:29,10.

Ina Hartmann (1998) war das einzige Mädchen im Grafen Team und hatte nach einer intensiven Abivorbereitung eigentlich überhaupt nicht mehr mit der Qualifikation gerechnet. Umso erfreulicher war es, das sie gleich über 50 m Schmetterling in 0:31,83 auf Platz 20 schwimmen konnte. Platz 19 lautete das Ergebnis nach 50 m Freistil in 0:28,85. 

 

NDM2016_Protokoll.pdf
Download

 

Dennis Landwehr bei der Siegerehrung über 100 m Schmetterling

 

Dennis bei der Siegerehrung über 200 m Schmetterling

 

 


Dennis schwimmt Kreisrekord über 100 m Schmetterling

beim 9. W98 Arena Meet

am 21./22. Mai im Stadionbad in Hannover

Obwohl Dennis, nach längerer Krankheit, erst seit gut zwei Wochen wieder richtig im Training ist, schwamm er am Wochenende über 100 m Schmetterling in 1:00,53 bereits einen neuen Kreisrekord und konnte damit seinen erst im Februar aufgestellten Rekord verbessern. Wir freuen uns das er sich so eindrucksvoll wieder zurückgemeldet hat. Die beeindruckenste Bestzeit an diesem Wochenende schwamm Felix George (2002) der sich über 100 m Freistil von 1:09,51 auf 1:03,19 verbessern konnte. Alexander Ott (2001) beendete jeden Start mit einer neuen Bestzeit und verbesserte sich ebenfalls über 100 m Freistil gleich um 4 Sekunden auf 1:17,28. Claas Ottermann (2003) überraschte uns am Sonnabend mit tollen 0:31,54 über 50 m Freistil und ließ auf mehr am Sonntag hoffen. Wir wurden nicht enttäuscht, denn Claas war erneut schnell unterwegs und beendete die 100 Freistil in 1:11,05 mit einer tollen neuen Bestzeit und konnte sich um über 4 Sekunden verbessern. Mit zwei Starts und jeweils zwei neuen Bestzeiten dabei waren Louisa und Carl. Wochelanger Abistress hatte Pia Oestmann (1998) zwar weniger Zeit fürs Training gelassen, aber alle drei Starts am Sonntag beendete sie mit neuer Bestzeit.

Unsere Aktiven in Hannover waren:

Carl Bittendorf, Finn Corus, Felix George, Jan-Niclas George, Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Alexander Ott, Claas Ottermann, Morten Siemering und Louisa Wedekamp

Die Ergebnisse der Schwimmer:  

Arena Meet 2016.pdf
Download

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Patrick George und Edda Landwehr für ihren Einsatz für unsere Schwimmer.

Protokoll:

2014-04-26_7.Arena-Meet_Prot.pdf
Download


Celine Saffe überzeugt mit vier ersten Plätzen

beim Pokalschwimmfest des TSV Achim

Gleich viermal stand Celine Saffe, als Siegerin in ihrem Jahrgang 2007, auf Platz 1 und schwamm auch noch zwei neue Bestzeiten, über 50 m Schmetterling in 0:51,00 und 100 Brust in 1:48,63. Damit war Celine unserer erfolgreichste Schwimmerin in Achim. Eine weitere Goldmedaille durfte sich Johanna Wedekamp (2007) abholen, die über 50 m Rücken in 0:50,91 ebenfalls der Konkurrenz davon schwamm. Silber gab es für Johanna dann noch über 50 m Schmetterling in 0:52,53 und 50 Brust in 0:53,99, die sie ebenfalls immer mit Bestzeit beendete. Weitere Treppchenplätze gab es für Aliessa Schweers (2006) mit Silber über 50 m Schmetterling in 0:57,55 und für Pia Schulz (2005) mit Bronze über 100 m Freistil in 1:37,03.

Folgende Aktive von uns waren dabei:

Jamie Krüger, Lia Leyk, Maite Lühring, Vincent Myska, Celine Saffe, Leonie Saffe, Emma Schulz, Pia Schulz, Aliessa Schweers, Johanna Wedekamp

Die Ergebnisse der Schwimmer: 

Achim Pokalschwimmfest.pdf
Download

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Kerstin Schweers und Bernd Wedekamp für ihren Einsatz für unsere Schwimmer.

Protokoll:

PR_PSF-TSV-Achim-1860_22-05-2016.pdf
Download


11./12. Juni 47. Wiehebadschwimmfest in Bruchhausen-Vilsen

Ausschreibung Wiehe 2016.pdf
Download

2016-06-12-Bruchhau-Wk.DSV6
Download


Saisonbeginn im Wiehebad

Ein kleiner Teil der Leistungsgruppe hat am 02. Mai die Sommersaison im Wiehebad eröffnet.

Lufttemperatur: 21 Grad (aber nur in der Sonne) und Wasser: 22,5 Grad

 

Training im Sommer 2016 Freibad.pdf
Download 

 


 

Landesjahrgangsmeisterschaften am 23./24. April 

                im Nettebad in Osnabrück

                                   von uns waren dabei:

                                          Annele, Claas, Joost und Matthias

Tag 1 im Nettebad

Claas präsentierte sich heute beim Schmetterlingsschwimmen in Bestform und konnte sich von bisher 3:18,07 auf 3:07,83 verbessern und erreichte damit einen sehr guten Platz 4. Annele Ruppelt stand dem in nichts nach und konnte sich von 1:31,00 über 100 m Rücken auf aktuell 1:23,91 verbessern und kam auf Platz 13 in einem Teilnehmerfeld von 23 Schwimmerinnen. Joost und Matthias waren über 50 m Brust am Start. Matthias beendete die Strecke mit neuer Bestzeit von 0:48,30 und Platz 15. Einen Platz besser beendete Joost das Rennen mit guten 0:47,54. Am Nachmittag standen dann für Annele die 50 m Freistil auf dem Programm. Mit neuer Bestzeit von 0:32,58 landete sie auf Platz 15 von 38 Mädchen in ihrem Jahrgang 2004. Die längste Bruststrecke von 200 m absolvierte Joost in 3:41,49 und erreichte damit Platz 9, bevor Claas Ottermann dann den letzten Start für die Grafen Schwimmer an diesem Tag über 100 m Schmetterling hatte. Nach 1:25,65 blieb dieses Mal die Uhr stehen und damit hatte Claas sich auch auf der halben Distanz um 3 Sekunden verbessert. Insgesamt war Tag 1 eine runde Sache mit vielen neuen Bestzeiten in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld. 

Tag 2 im Nettebad

Der zweite Tag begann für Annele und Claas mit den 50 m Rücken. Nachdem das Einschwimmen und die dazugehörigen Sprints schon sehr gut gelaufen waren, fieberten Beide dem Start entgegen. Annele schwamm in ihrem Lauf von Anfang an vorne gut mit und konnte sich in 0:38,54 erneut verbessern und Platz 10 erreichen. Claas war hier noch einen kleinen Tick schneller unterwegs und schlug ebenfalls in Bestzeit von 0:38,14 an. Annele überraschte anschließend gleich mit der nächsten neuen Bestzeit von 1:12,22 über 100 m Freistil und einer erneuten Steierung um 2 Sekunden. Nach der Mittagspause stand dann die längste Strecke für Annele auf dem Programm. Über 200 m Freistil konnte sie sich um sagenhafte 12 Sekunden auf 2:32,92 verbessern und Platz 8 von 25 Mädchen erreichen. Für Claas und Annele standen dann noch die 50 m Schmetterling auf dem Programm. Die Serie von Annele riss auch bei ihrem letzten Start nicht ab und sie konnte sich erneut über 2 Sekunden verbessern und schlug mit neuer Bestzeit von 0:33,90 auf Platz 5 von 25 Mädchen an. Bestzeit waren auch die 0:36,71 von Claas, der damit auf Platz 11 kam. Erst zum Nachmittag reisten auch Joost und Matthias wieder an, um nach mal über 100 m Brust neue Bestzeiten zu schwimmen. Für Joost bedeuteten dies Platz 7 in einer Zeit von 1:40,88 und Matthias kam mit seiner neuen Bestzeit von 1:45,93 auf Platz 13.

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere kleine Nachwuchsgruppe.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen neuen Bestzeiten.

 


Tolle neue Bestzeiten für die Grafen Schwimmer bei den Landesmeisterschaften vom 15. bis 17. April                              

Am ersten Tag war Felix George (2002) in Hannover als einziger Grafen Schwimmer am Start und hatte gleich zwei anspruchsvolle Strecken auf dem Programm. Über 400 m Freistil schwamm er neue Bestzeit in 4:53,71 und konnte sich gleich um 12 Sekunden verbessern. Super motiviert ging er dann über 200 m Schmetterling an den Start und konnte sich um 7 Sekunden verbessern und schlug in 2:37,26 auf dem Silberrang an und schaffte gleichzeitig die Qualifikation für die Norddeutschen Meisterschaften. Herzlichen Glückwunsch Felix!

An den anderen beiden Tagen der Landesmeisterschaften konnten unsere Aktiven diese tolle Erfolgsserie fortsetzen, obwohl Ina Hartmann (98) mitten im Abistress steckt, schwamm sie über 50 m Freistil in 0:28,44 deutlich unter der Qualizeit für die Norddt. Meisterschaften und darf in diesem Jahr dort über 50 Schmetterling und Freistil an den Start gehen. In einem sehr gut besetzen Teilnehmerfeld schaffte sie es mit dieser Zeit auf Platz 7.

 

Felix George (2002) schwamm auch an Tag 2 und 3 viele neue Bestzeiten und schaffte über 100 m Schmetterling in 1:08,96 nicht nur eine super neue Bestzeit sondern auch eine weitere Qualifikation für die Norddt. Meisterschaften und einen hervorragenden Platz 6 in der Jahrgangswertung.

Sein Bruder Jan-Niclas (1999) stand ihm da in nichts nach und schwamm 5 neue Bestzeiten an diesem Wochenende. Nachdem er über 50 m Brust die Qualifikation schon geschafft hatte, konnte er jetzt mit den 100 m Brust in 1:15,50 nachlegen und eine weitere Zeit für die Norddt. schwimmen. Gleich zweimal schrammte Jan-Niclas an den Treppchenplätzen vorbei, denn bei den 100 m Brust bedeutete die neue Bestzeit genauso Platz 4 wie auch bei den 100 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 1:08,01.

Carl Bittendorf (2000) war in Hannover auf allen drei Bruststrecken unterwegs und schwamm jedes Mal neue Bestzeit, genauso wie Morten Siemering (2000) der sich über 100 m Freistil in 1:01,56 gleich um eine Sekunde verbessern konnte. Ebenfalls eine Sekunde schneller als bisher beendete Maximilian Becker (2000) die 100 m Freistil in 1:02,56. Ein Ergebnis unter den Top 10 in Niedersachsen schaffte Maxi dann über 200 m Rücken in 2:37,45 und Platz 7. Finn Corus (2000) konnte verletzungsbedingt in den letzten Wochen nicht voll trainieren und schwamm sich trotzdem über 100 m Brust in 1:18,28 mit neuer Bestzeit auf Platz 10 in seinem Jahrgang. Über 100 m Freistil gab es eine weitere neue Bestzeit in 1:00,05 auf der langen Bahn.

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern: Patrick George, Torsten Siemering und Andreas Becker für die Unterstützung unserer Schwimmer an diesem sehr langen Wochenende in Hannover.

 

2016_LM_Protokoll.pdf
Download


Jahreshauptversammlung des Grafen Schwimmteams

Unsere JHV litt in diesem Jahr leider etwas unter der sehr geringen Beteiligung der Eltern und älteren Aktiven, trotzdem konnten die wichtige Tagesordnungspunkte gut abgearbeitet werden. Der Vorstand wurde entlastet und einstimmig wiedergewählt. Als neues Mitglied begrüßen wir Alexandra Wille. Sie wurde zur stellvertretenden Spartenleiterin der Schwimmsparte des TV Bruchhausen-Vilsen gewählt und ist damit Stellvertreterin von Antje Hattermann geworden.

Als Sportler des Jahres wurden

Dennis Landwehr und Ina Hartmann

für ihre herausragenden sportlichen Leistungen und die aufgestellten neuen Kreisrekorde in 2015 geehrt.

 


 

Schwimmfest des TSV Dörverden am 03. April

Am vergangenen Sonntag waren unsere jüngsten Aktiven auf den Startblöcken im Hallenbad in Achim zu finden. Mit Lia Leyk (2008) und Jamie Krüger (2007) waren gleich zwei Neulinge dabei, die ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln konnten. Bei 65 Starts wurden insgesamt 47 neue Bestzeiten geschwommen, wodurch am Ende ein sehr guter Platz 5 bei 18 Teams herauskam und unsere kleinen Schwimmer auch einen Pokal für ihre Leistungen mit nach Hause nehmen durften. Großen Anteil an dem guten Punkteverhältnis hatten dann aber doch auch die wenigen schon etwas älteren "Hasen" die dabei waren. Fiona Buschmann konnte sich bei jedem Start unter die Top 3 des Jahrganges 1999 schwimmen und präsentierte über 100 m Schmetterling in 1:15,34 auch gleich eine tolle neue Bestzeit. Viermal Platz 1, einmal Platz 2 war die Erfolgsbilanz von Matthias Wille (2005) der dabei auch noch vier neue Bestzeiten schwamm,  wovon die 50 m Freistil in 0:37,94 seine größte Leistungssteigerung war. Die makeloseste Bilanz legte allerdings Celine Saffe (2007) hin, die jeden Start mit Platz 1 beendete und mit drei neuen Bestzeiten begeisterte, wovon die 100 m Lagen in 1:44,59 ihre Trainerin Antje am meisten beeindruckten. Fünf neue Bestzeiten waren das Ergebnis von Alexander Ott (2001) der sich damit auch auf die vorderen Plätze schwimmen konnte. Platz 1 gab es für 100 m Brust in 1:32,93 und Platz 2 über 100 m Lagen in 1:27,58. 

Folgende Aktive von uns waren am Start:

Alexander, Celine, Emma, Fiona, Helena, Jamie, Jette, Johanna, Lia, Leon, Louisa, Maite, Matthias, Moritz, Nova, Pia

Protokoll:

 

Achim.pdf
Download

 

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Maren Schultz und Kerstin Schweers für ihren Einsatz für unsere Schwimmer. 


Wir sind wieder zurück :)

Wie auch in den vergangenen Jahren war ein Teil der Leistungsgruppe, in der ersten Ferienwoche, unterwegs.

Wir hatten viel Spaß in Neuss, auch wenn das Wetter leider nicht immer gut war.

 


 

Osterferien 2016

Wir haben einige Infos zu den Osterferien für Euch zusammengestellt:

 

      Osterferien 2016.pdf / Download

  

 


 

 

Geschwister George sind unsere Medaillensammler

Bei den Bezirksmeisterschaften am 12./13. März in Hannover haben Felix und Jan-Niclas George alleine 10 Medaillen von 28 Medaillen, die unsere Grafen Schwimmer erschwimmen konnten, mitgebracht. Felix George (2002) war acht mal am Start, schaffte sieben neue Bestzeiten und erschwamm sich über 50 Brust und 200 Schmetterling jeweils die Silbermedaille. Bronze gab es über 200 Brust, 100 Schmetterling und 100 Brust. Besonders erfreulich waren gleich zwei Qualifikationen für die Norddeutschen Meisterschaften über 50 Brust und 50 Schmetterling. Sein Bruder Jan-Niclas (1999) stand ihm da in nichts nach und holte sich ebenfalls über 50 m Schmetterling noch eine Qualifikation für die NDM in Braunschweig. Silber gab es über 100 m Brust und vier Bronzemedaillen über 50 Brust, 200 Lagen, 100 Schmetterling und 50 Freistil. Mit einer Zeit von 0:31,40 schaffte auch Ina Hartmann (1998) über 50 m Schmetterling eine Quali-Zeit für die NDM und freute sich sehr über diese Chance erneut dort dabei sein zu können. Über 100 m Rücken schwamm Ina in Hannover zu Gold und sicherte sich noch eine Bronzemedaille über 100 m Schmetterling. Finn Corus (2000) gewann über die bevorzugten längeren Strecken jeweils eine Medaille in jeder Farbe: über 200 Rücken (Gold), 200 Brust (Silber) und 200 Freistil (Bronze). Wo es bei Finn ruhig ein wenig länger sein darf, da ist Annele Ruppelt (2004) eher auf den Sprintstrecken zu Hause. Gold gab es über 50 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 0:36,47, Silber über 50 m Freistil ebenfalls mit neuer Bestzeit von 0:33,55 und Bronze dann noch über 50 m Rücken. Ihre Schwester Selene (2001) hält es da eher so wie Finn und holte sich auch auf den 200 m Strecken ihre Medaillen ab. Silber gewann sie über 200 m Lagen und 200 m Rücken, sowie Bronze über 200 m Brust. Mit Joost Fastenau (2005) haben wir in den jüngeren Jahrgängen einen Brustspezialisten dabei, der über 50 m Brust und 200 m Brust jeweils zur Bronzemedaille schwamm.

Weitere Medaillen gingen an: Maximilian Becker (2000) mit Silber über 200 m Rücken und Bronze über 200 m Lagen. Carl Bittendorf (2000) gewann Bronze über 200 m Brust und 200 m Rücken. Medaille Nr. 28 sicherte sich Claas Ottermann (2003) über 200 m Schmetterling.

Insgesamt ein erfolgreicher Wettkampf, bei dem es auch 50 neue Bestzeiten, auf der ungewohnten 50 m Bahn zu verzeichnen gab.

 

160313-bm_protokoll gesamt.pdf
Download

 

Folgende Aktive waren dabei:

Annele, Carl, Claas, Dennis, Felix, Fiona, Finn, Ina, Jan-Niclas, Joost, Lucas,

Matthias, Maximilian, Morten, Selene

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Torsten Siemering, Silke Corus, Annetta Ottermann, Carolina Bittendorf,

Alexandra Wille, Andreas Becker und Patrick George

 

Die Siegerehrung über 200 m Rücken im Jahrgang 2000 geht komplett an das Grafen Schwimmteam:

Silber für Maxi Becker, Gold für Finn Corus und Bronze für Carl Bittendorf

 


Ehrung der Kreisrekorde beim Kreisschwimmtag

Der Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg e.V. hat auf seinem Kreisschwimmtag

Dennis Landwehr und Ina Hartmann

für die in 2015 aufgestellten Kreisrekorde geehrt.  

Dennis hatte in 2015 insgesamt 13 Kreisrekorde aufgestellt und seine eigenen Zeiten immer wieder verbessert.

Am Jahresende blieb dann folgende Bilanz für 2015 stehen:

400 m Lagen in 4:45,16 auf der 25 m Bahn am 14.02.2015 in Hildesheim

200 m Lagen in 2:16,59 auf der 50 m Bahn am 17.05.2015 in Hannover

200 m Schmetterling in 2:16,37 auf der 50 m Bahn am 04.06.2015 in Berlin

400 m Lagen in 4:55,51 auf der 50 m Bahn am 06.06.2015 in Berlin

2,5 km in 31:44,63 im Freiwasser am 12.07.2015 in Mölln

200 m Rücken in 2:17,09 auf der 25 m Bahn am 10.10.2015 in Hannover

200 m Lagen in 2:14,80 auf der 25 m Bahn am 08.11.2015 in Hannover

200 m Schmetterling in 2:11,95 auf der 25 m Bahn am 28.11.2015 in Flensburg

100 m Schmetterling in 0:59,51 auf der 25 m Bahn am 29.11.2015 in Flensburg

 

Ina verbesserte in 2015 ebenfalls einen bereits schon lange bestehenden Rekord:

50 m Freistil in 0:28,12 auf der 50 m Bahn am 22.03.2015

 

 

Holger Timmermann (FA Schwimmen im LSN) und Dennis Landwehr

 

Alle geehrten Schwimmer des Kreisschwimmtages (oben rechts: Dennis und Ina)

 


 

Dennis schwimmt neuen Kreisrekord über 100 m Schmetterling

Beim 18. Piranha Meeting vom 26. bis 28. Februar im Stadionbad Hannover waren unsere Aktiven mit 38 Einzelstarts vertreten und schafften sensationelle 30 neue Bestzeiten und das auf der ungewohnten 50 m Bahn.

Felix George (2002) war am Sonnabend sechs mal am Start und schwamm bei jedem Start Bestzeit, wofür er sich über 50 m Schmetterling in 0:31,77 und 200 m Schmetterling in 2:44,75 jeweils eine Bronzemedaille in Form eines Piranha abholen durfte.

Ebenfalls auf den Schmetterlingstrecken erfolgreich unterwegs war Claas Ottermann (2003) der sich am Sonnabend in 0:38,92 Bronze über 50 m Schmetterling abholte um dann am Sonntag die doppelte Distanz der 100 m Schmetterling in 1:28,45 mit einer Silbermedaille zu krönen. Claas war insgesamt vier Mal am Start und beendete ebenfalls jedes Rennen mit Bestzeit.

Dennis konnte dieses Mal kein komplettes Wochenende in Hannover verbringen und war nur für zwei Starts am Sonntag angereist, die er aber beide auf dem Treppchen beendete. Mit neuer Bestzeit von 0:56,22 über 100 m Freistil schwamm er zu Bronze. Mit der ebenfalls neuen Bestzeit von 1:00,57 holte sich Dennis über 100 m Schmetterling nicht nur die Silbermedaille in seinem Jahrgang 1999 ab sondern verbesserte auch den bestehenden Kreisrekord. Der wurde im Jahr 2013 von Alexander Görzen in 1:00,63 aufgestellt.

Das Highlight am Sonnabend war sicherlich der Besuch des amtierenden Weltmeisters über 100 m Lagen: Markus Deibler, der nicht nur geduldig Autogramme schrieb, sondern auch für Fotos und sogar Siegerehrungen zur Verfügung stand. Felix wurde über 50 m Schmetterling von Markus Deibler geehrt.

 

Finn und Jan-Niclas mit Markus Deibler

 

Von uns waren beim Piranha Meeting dabei:

Alexander, Carl, Claas, Dennis, Felix, Finn, Jan-Niclas, Leonie, Louisa, Maximilian

 

Piranha2016-Protokoll.pdf
Download


 

65 neue Bestzeiten für die Grafen Schwimmer bei den Kreismeisterschaften

Die Kreismeisterschaften wurden am vergangenen Wochenende im Hallenbad in Sulingen durchgeführt. Auf dem Programm standen alle 100 und 200 m Strecken, sowie die kürzeren und mittleren Distanzen für die Mastersschwimmer.

Bei 99 Starts konnten insgesamt 78 Medaillen in den Jahrgangswertungen mit nach Hause genommen werden, eine fantastische Ausbeute für unsere Schwimmer.

Dazu kamen noch zahlreiche Medaillen und tolle Zeiten in der offenen Wertung: 

Maximilian Becker (2000)100 Rücken1:10,45Silber
 200 Rücken2:31,77Gold
 200 Lagen2:38,72Silber
Carl Bittendorf (2000) 100 Schmetterling1:17,82Bronze
 200 Rücken2:45,53Bronze
 200 Brust2:50,92Gold
Jan-Niclas George (1999)200 Freistil 2:08,53Silber
 100 Brust1:15,50Gold
 100 Rücken1:09,38Gold
 100 Freistil0:58,43Silber
 100 Schmetterling1:07,66Gold
 200 Lagen2:30,44Gold
Selene Ruppelt (2001)200 Freistil2:28,39Bronze
 100 Brust1:25,50Silber
 100 Rücken1:16,31Bronze
 200 Rücken2:41,45Silber
 200 Lagen2:45,00Bronze
 200 Brust3:10,65Silber
Morten Siemering (2000)200 Freistil 2:16,59Bronze
 200 Lagen2:38,75Bronze

Vielen Dank an unsere Kampfrichter:

Steffen Buhr, Torsten Siemering, Franziska Brauner, Maren Schulz, Britta Westenberger, Birte Ostermann

und die vielen Helfer die beim Auf- und Abbau geholfen haben. 

Protokoll KMS 2016.pdf
Download


  

Felix George hat sich seinen Traum von den Norddt. Meisterschaften erfüllt

Seit Bekanntwerden der Pflichtzeiten für die Norddt. Meisterschaften der "Langen Strecken" hat Felix viel trainiert um dabei sein zu können. In der Elbeschwimmhalle bewies er am Sonntag, dem 21.02. das dies nicht umsonst war. Felix war über 800 m Freistil und 400 m Lagen am Start und beendete beide mit einer neuen Bestzeit. Über 800 m bedeutete die neue Bestzeit von 10:25,52 Platz 8 und über 400 m Lagen, wo er sich gleich um 8 Sekunden auf 5:42,96 steigern konnte und auf Platz 12 kam. Richtig Pech hatten dagegen unsere beiden anderen qualifizierten Schwimmer. Nachdem Finn Corus bereits am Freitag mit Fieber absagen musste hatte Dennis erst am Sonntag vor Ort Probleme mit einem verenkten Halswirbel. Die 800 m Freistil brachte Dennis zwar noch unter Schmerzen hinter sich und konnte mit seiner Zeit sogar noch die Bronzemedaille gewinnen, doch für die 400 m Lagen musste er abgemeldet werden. 

Herzlichen Glückwunsch an Felix für seine tollen Leistungen und gute Besserung für Finn und Dennis.


Freitag, 19. Februar ein denkwürdiger Tag für unsere Schwimmer

Bei der Sportlerwahl im Landkreis Diepholz wurde 

Dennis Landwehr

mit 17.086 Punkten zum Sportler des Jahres 2015 gewählt.

Erstmals, in der Geschichte der Sportlerehrung, wurde damit der 1. Platz an einen Schwimmer vergeben. 

Herzlichen Glückwunsch Dennis
 

Auf der Jahreshauptversammlung des TUS Hoya wurden heute ebenfalls zwei Schwimmer als

Sportler des Jahres 2015 geehrt.

Ina Hartmann und Jan-Niclas George

Herzlichen Glückwunsch Ina und Jan-Niclas


 

Starke Mannschaftsleistung der Grafen Jungs  

von links: Morten, Maxi, Dennis, Jan-Niclas, Finn, Carl, Felix und liegend: Claas ;)

 

Die Jungenmannschaft des Grafen Schwimmteams lieferte beim Deutschen Mannschaftsschwimmen (DMS) in der Bezirksliga am 14.02.16 eine sehr gute Mannschaftsleistung ab. 26 Starts standen auf dem Programm und es wurden 16 neue Bestzeiten, darunter zwei neue Kreisrekorde geschwommen. Dennis verbesserte seine eigenen, erst im vergangenen Jahr, aufgestellten Kreisrekorde über 100 m Schmetterling auf 0:59,20 und über 400 m Lagen auf 4:44,01. Im vergangenen Jahr beendete das Team diesen Wettkampf noch mit 8783 Punkten und konnte sich jetzt auf stolze 10272 Punkte steigern.

Herzlichen Glückwunsch !!!

DMS Protokoll 2016.pdf
Download

Vielen Dank auch an unsere Kampfrichter: Edda Landwehr, Andreas Becker und Patrick George


Claas Ottermann mit 5 Goldmedaillen unser erfolgreichster Schwimmer in Nienburg

Am 06. Februar war es endlich soweit, der 1. Nienburger SC hatte zum ersten Schwimmfest im neuen Nienburger Hallenbad eingeladen und 20 Vereine waren mit 1097 Meldungen beim Wesavi-Auftaktschwimmfest dabei. Mittendrin auch 23 Aktive des Grafen Schwimmteams, die bei 108 Starts gleich 60 Medaillen mit nach Hause nehmen konnten. Fünf Goldmedaillen sowie einmal Bronze steuerte Claas (2003) zu diesem Erfolg bei. Er war über 50 und 100 m Schmetterling, 50 und 200 Freistil, sowie 50 Rücken nicht zu schlagen. Bronze gab es über 100 Freistil. Bei seinem letzten Start über 200 Freistil konnte er sich gleich um beeindruckende 22 Sekunden auf die neue Bestzeit von 2:49,60 steigern. Jeweils viermal Gold steuerte Ina Hartmann (98) zur Medaillenausbeute bei. Über 50 Freistil und Schmetterling sowie 100 m Lagen und Rücken war sie nicht zu schlagen. Annele Ruppelt (2004) stand über 50 und 100 Freistil, sowie 100 Rücken und 50 m Schmetterling ganz oben auf dem Podest. Mit Moritz Andermann (2007), Maite Lühring (2008) und Jette Löffelbein (2005) hatten wir drei Wettkampfneulinge dabei, die alle drei sehr gut geschwommen sind. Überrascht hat Pia Oestmann (1998), die mitten in den Abivorbereitungen steckt und derzeit nicht immer beim Training sein kann. Pia präsentierte sich aber in super Form und konnte gleich sechs neue Bestzeiten schwimmen und dabei noch dreimal Silber über 50 und 100 Brust, sowie 100 Freistil und Bronze über 100 m Lagen in Empfang nehmen. Jeden Start mit einer Medaille beendete auch Selene Ruppelt (2001), die über 100 m Lagen Gold in neuer Bestzeit von 1:15,89 gewann und sich dann noch 5 Mal Silber abholte über 50 Brust, 50 Freistil, 50 Rücken, sowie 100 Freistil und 100 Brust und dabei noch drei weitere neue Bestzeiten schwamm. Auf fünfmal Silber kam auch eine unserer jüngsten Schwimmerinnen Celine Saffe (2007) die sie sich über 100 Lagen, ebenfalls in neuer Bestzeit von 1:48,23, 50 und 100 Brust, sowie 50 und 100 Freistil zulegte.

Es gab noch weitere Medaillen und neue Bestzeiten die ihr der nachfolgenden Aufstellung entnehmen könnt.

Wesavi.pdf
Download

Protokoll Wesavi-Auftaktschwimmfest 2016.pdf
Download

Folgende Aktive von uns waren am Start:

Alexander, Aliessa, Annele, Aurél, Berit, Carl, Celine, Class,  Fiona, Ina, Jette, Johanna, Joost, Leonie, Louisa, Lucas, Maite, Matthias Maybritt, Moritz, Pia, Selene, Vincent

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Steffen Buhr, Maren Schulz, Kerstin Schweers, Britta Westenberger und Alexandra Wille

für ihren Einsatz für unsere Aktiven.


Dennis und Felix waren erneut erfolgreich auf den langen Strecken unterwegs

Bei den Landesmeisterschaften "Lange Strecke" am 23.01.16 im Stadionbad waren Felix George (2002) und Dennis Landwehr (1999) über 400 m Lagen und 800 m Freistil am Start. Obwohl Felix am Freitag noch mit seiner Erkältung kämpfte schwamm er am Tag darauf über 400 m Lagen eine neue Bestzeit auf der ungewohnten 50 m Bahn und schlug nach guten 5:50,48 an. Dennis holte sich auf dieser Distanz die Goldmedaille in seinem Jahrgang ab und beendete das Rennen nach 4:56,04. Diese Zeit bedeutete dann auch Platz 2 in der offenen Wertung, so das Dennis hier noch eine Silbermedaille in Empfang nehmen durfte. Nur zwei Stunden später mussten beide wieder an den Start, denn die 800 Freistil standen auf dem Programm. Felix holte sich hier nach einem guten Rennen in 10:32,08 die Bronzemedaille. Für Dennis gab es auf dieser Strecke eine weitere Silbermedaille, nachdem er die Strecke in 9:40,31 absolviert hatte. Leider war auch Dennis am Wettkampftag nicht richtig fit und kämpfte mehr mit seinen starken Kopfschmerzen, als mit den Gegnern um die Erfolge. Wir wünschen beiden Aktiven gute Besserung und bei den Norddeutschen Meisterschaften "Lange Strecke" in Magdeburg dann die Chance nochmal um gute Zeiten und Platzierungen zu schwimmen.

Lange Strecke 2016 LSN.pdf
Download

offene Wertung 400 Lagen von links: Dennis Landwehr, Jonas Reinhold, Tim Rebentisch

 

800 m Freistil von links: Mikael Guliyev, Markus Kriks, Felix George


Dennis Landwehr Bezirksmeister über 400 Lagen und 800 Freistil 

Bei den Bezirksmeisterschaften der langen Strecken am vergangenen Wochenende waren von uns Annele, Dennis, Felix, Jan-Niclas, Morten und Selene am Start und brachten bei 13 Starts sogar 15 Medaillen mit nach Hause. Dennis Landwehr (1999) war dreimal am Start und gewann über 400 Lagen, 400 Freistil und 800 Freistil jeweils die Wertung in seinem Jahrgang 1999. Zusätzlich gab es für die 400 m Lagen in 4:48.28 noch die Goldmedaille in der offenen Wertung. Silber gab es für die 400 m Freistil in 4:19,49 und eine weitere offene Goldmedaille über 800 Freistil in 9:17,80. Silber holte sich in der offenen Wertung über diese Strecke Felix George (2002) der in 10:07,02 auch noch eine neue Bestzeit präsentierte. Über 400 m Lagen gewann Felix in 5:34,96 in seinem Jahrgang. Gold gab es in der Jahrgangswertung über 1500 Freistil in 19:47,64 und die 800 Freistil. Sein Bruder Jan-Niclas George (1999) war auf den mittellangen Strecken unterwegs und durfte jeweils die Silbermedaille über 400 Lagen in 5:28,29 und die 400 Freistil in neuer Bestzeit von 4:46,09 in Empfang nehmen. Das die langen Strecken auch tückisch sein können durfte Annele Ruppelt erleben. Leider verzählte sie sich und setze schon zu früh zum Endspurt an. In 6:03,01 schwamm sie sich so auf den Bronzerang in ihrem Jahrgang 2004. Morten Siemering (2000) war als weiterer Medaillengewinner unterwegs, über 400 Lagen gab es Bronze in 6:04,47 und über 400 Freistil die Goldmedaille in seinem Jahrgang in 5:11,20. In zwei Wochen geht es dann bereits weiter, dann werden Felix und Dennis bei den Landesmeisterschaften auf der 50 m Bahn erneut bei den langen Strecken am Start sein.

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern an diesem Wochenende:

Edda Landwehr, Patrick George und Torsten Siemering für ihren Einsatz für unsere Schwimmer.  

2016_bsh_bm masters und lange strecke_protokoll.pdf
Download 

Siegerehrung 400 m Lagen in der offenen Wertung

400 m Freistil offene Wertung

 


Felix George schwimmt zwei Pflichtzeiten für die Norddeutschen Meisterschaften in Magdeburg

Der letzte Wettkampf in diesem Jahr war ein Experiment des Kreisschwimmverbandes Diepholz-Nienburg e.V. da die "Lange Strecke" zum ersten Mal offen für Vereine aus anderen Kreisen ausgeschrieben wurde. Dadurch hatten wir zahlreiche Konkurrenz aus Hildesheim und auch aus Dörverden am Start. Trotzdem schwammen unsere Aktiven am 12./13. Dezember im Hallenbad in Sulingen viele neue Bestzeiten und holten sich auch so einige Medaillen in der offenen Wertung ab.

Felix George (2002) setzte seine Erfolgsserie der letzten Zeit fort und holte sich auf allen vier angebotenen Strecken die Goldmedaille ab. Über 1500 m Freistil in 19:23,19 konnte er zusätzlich noch die Bronzemedaille in der offenen Wertung in Empfang nehmen. Mit diesen guten Leistungen schaffte Felix die Qualifikation für die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften "Lange Strecke" über 400 Lagen und 800 Freistil. 

Vier Mal Gold lautete auch das Endergebnis für die Leistungen von Finn Corus (2000), der bei jedem seiner Starts mit einer neuen Bestzeit aus dem Wasser kam. Beeindruckend waren die 1500 m Freistil in 18:26,03 für die es zusätzlich noch die Silbermedaille in der offenen Wertung gab. Bronze gab es in der offenen Wertung über 400 m Freistil in 4:42,50 und 800 m Freistil in 9:38,02.

Dreimal Gold in der offenen Wertung gab es für Dennis Landwehr (1999),  der über 400 Freistil, 400 Lagen und 800 Freistil erfolgreich war und zusätzlich auch seinen Jahrgang 1999 jeweils dominierte und seinen Verfolgern keine Chance ließ. Bei seinem letzten Start über 800 m Freistil schlug er in 9:23,38 an und verwies Alexander Herbst von der SG Syke/Barrien (9:36,47) deutlich auf Platz 2 der offenen Wertung.

Bei den Mädchen war Ina Hartmann (1998) erfolgreich in der offenen Wertung unterwegs. Leider nur am Sonnabend am Start holte sie sich Silber über 400 m Freistil in neuer Bestzeit von 4:50,38 und schaffte über 1500 m Freistil die Grenze von 20 Minuten zu durchbrechen und schlug nach 19:55,76 ebenfalls auf dem Silberrang an.

Eine weitere Medaille in der offenen Wertung konnte sich Jan-Niclas George (1999) erschwimmen, als er über 400 m Lagen mit neuer Bestzeit von 5:20,49 Bronze in Empfang nehmen konnte. Auch seine anderen drei Starts konnte Jan-Niclas jeweils mit einer Jahrgangsmedaille und neuer Bestzeit beenden.

Weitere Medaillengewinner könnt ihr der nachfolgenden Übersicht entnehmen: KMS Lang 2015.pdf / Download

Das Protokoll der Veranstaltung findet ihr hier: Protokoll KMS Lange Strecke.pdf / Download

 

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Kampfrichtern die an diesem Wochenende für die Schwimmer im Einsatz waren:

Torsten Siemering, Elke Oestmann, Edda Landwehr, Silke Corus, Carolina Bittendorf, Annetta Ottermann, Patrick George, Andreas Becker 

offene Wertung 1500 m Freistil =>  von links Finn Corus, Alexander Herbst, Felix George

offene Wertung 400 m Lagen => von links Christopher Streek, Dennis Landwehr, Jan-Niclas George  


Geschwister George schwimmen 16 neue Bestzeiten in Bremerhaven

Die Herausforderung durch die für Grafen Schwimmer eher ungewohnte 50 m Bahn im Bad 3 in Bremerhaven nahm Felix George (2002) an diesem Wochenende voll an und präsentierte sich bei jedem seiner Starts in Bestform. Zu den Bestzeiten kamen dann gleich vier Medaillen in Gold, zweimal Silber, und noch eine Bronzemedaille. Felix schaffte es sich in drei 50 m Finalläufe zu schwimmen und konnte dort seine vorher erzielten Zeiten erneut  verbessern. Über 50 m Schmetterling schwamm er schon im Vorlauf sensationelle 0:32,53 und holte sich die Goldmedaille in seinem Jahrgang ab, doch das konnte er im Finale noch mal toppen und schlug nach 0:31,94 auf dem Silberrang an. Wirklich beachtlich war auch die Leistungssteigerung über 400 m Freistil die er 16 Sekunden schneller als bisher in 5:05,92 mit einer Goldmedaille beenden konnte. Eigentlich nur mal als Experiment gedacht waren zum Abschluss die 200 m Rücken. Hier steigerte sich Felix noch mal um 19 Sekunden auf 2:48,93 und gewann Silber. Gold gab es noch für 200 m Lagen und 100 m Schmetterling.

Durchweg neue Bestzeiten präsentierte auch sein älterer Bruder Jan-Niclas George (1999) der ebenfallls acht mal im Wasser war es nicht ohne gute Leistungen wieder verlies. Gold holte er sich souverän über 100 m Brust in 1:16,09 und auch über 50 m Brust in 0:33,84. Dazu kamen Silbermedaillen über 200 m Lagen in 2.32,68 sowie die 50 Rücken in 0:33,34 und auch bei Jan-Niclas glückte das Experiment 200 m Rücken mit neuer Bestzeit von 2:38,90 und einer weiteren Silbermedaille hervorragend.

Maximilian Becker (2000) war bei seiner Lieblingsdisziplin dem Rückenschwimmen ebenfalls auf Medaillenkurs. Gold holte er sich über 200 m in 2:40,01, Silber über 100 m Rücken in 1:13,13 und dann noch Bronze über 50 m Rücken in 0:34,79. Die größte Überraschung für die Trainerin hielt er aber über 200 m Lagen bereit, als er in 2:49,93 sich gleich um 9 Sekunden verbessern konnte.

Nur zwei Mädels verstärkten unser kleines Team an diesem Wochenende und Johanna Wedekamp (2007) schwamm erstmals die 50 m Rücken unter einer Minute und schlug nach nur 0:56,80 auf dem Silberrang an. Ihre Schwester Louisa (2004) schwamm neue Bestzeit über 100 m Freistil in 1:29,79.

Bei nur 27 Starts konnte unser kleines Team 18 Medaillen und 20 neue Bestzeiten mit nach Hause nehmen.

Ein super Ergebnis an diesem Wochenende.

Wir bedanken uns auch bei Patrick George, der beide Tage als Sprecher der Veranstaltung, für unser Team als Kampfrichter im Einsatz war.

 



Dennis Landwehr schwimmt zwei neue Kreisrekorde

Dennis war am Wochenende mit der Auswahlmannschaft des Landesschwimmverbandes Niedersachsen beim 21. Norddeutscher Jugendländervergleich im Schwimmen in Flensburg am Start. Über 200 m Schmetterling verbesserte er am Sonnabend seinen im Februar diesen Jahres aufgestellten Kreisrekord von 2:13,35 auf die neue Marke von 2:11,95. Sonntag knackte er dann über 100 m Schmetterling die magische Grenze von 1 Minute und schlug nach 0:59,51. Erst Anfang November bei den Landeskurzbahmmeisterschaften hatte er den 1987 aufgestellten Kreisrekord von 1:00,60 auf 1:00,06 verbessert und konnte jetzt nur wenige Wochen später noch mal nachlegen.

Herzlichen Glückwunsch Dennis zu diesen tollen Leistungen.


                                       

Viele neue Bestzeiten und zwei Finalteilnahmen von Felix George

bei den Landesjahrgangsmeisterschaften Kurzbahn am 21./22. November im Stadionbad Hannover

Bei sehr starker Konkurrenz, vor allem aus dem Raum Osnabrück und Oldenburg waren zwar dieses Mal keine Medaillenplätze für die Grafen Schwimmer dabei, aber bei 24 Stars gab es 21 neue Bestzeiten und Felix George (2002) konnte sich gleich für zwei Finalteilnahmen der besten 8 Schwimmer qualifzieren.

Felix beendete am vergangenen Wochenende jeden seiner acht gemeldeten Starts mit einer neuen Bestzeit. Beindruckend waren die 400 m Lagen, wo er sich gleich um 20 Sekunden auf 5:40,23 steigern konnte und auf Platz 4 im Jahrgang 2002 landete. Mit neuer Bestzeit von 1:11,72 konnte Felix sich für das Finale über 100 m Schmetterling am Samstagnachmittag qualifzieren. Obwohl am Nachmittag erst noch die 200 m Schmetterling auf dem Programm standen, die er mit neuer Bestzeit in 2:41,96 und Platz 4 beendete, ging er mit viel Selbstvertrauen in das Finale und konnte seine Zeit erneut verbessern, als er bei 1:11,60 anschlug. Am Sonntag qualifizierte er sich mit seiner neuen Bestzeit von 0:32,32 für das Finale über 50 m Schmetterling. Kurz nachdem er zuvor die 400 m Lagen bewältigt hatte kamen schon die Finalläufe. Hier konnte Felix in 0:32,68 seine vorherige Leistung noch mal gut bestätigen und schaffte es auf Platz 7 in einem sehr schnellen Teilnehmerfeld.

Für Joost Fastenau (2005) gab es die beste Platzierung über 200 m Brust, wo er Platz 4 in 3:39,20 erreichte. Über 50 und 100 m Brust konnte er dann noch mal mit neuen Bestzeiten überzeugen.

Annele Ruppelt (2004) war als einziges Mädchen im Team dabei und schwamm fünf neue Bestzeiten. Über 50 m Schmetterling konnte sie sich gleich um 2 Sekunden steigern und schlug nach einem tollen Rennen in 0:34,66 auf Platz 5 an. Über 100 m Rücken war sogar eine Steigerung um 4 Sekunden auf tolle 1:24,50 drin. Ihre weiteren Starts hatte sie über 50, 100 und 200 m Freistil sowie 50 Rücken.

Claas Ottermann (2003) war auf den Schmetterlingsdistanzen unterwegs und konnte jeweils mit neuer Bestzeit überzeugen. Über 100 m Schmetterling steigerte er sich gleich um 3 Sekunden auf 1:26,81.

Matthias Wille (2005) komplettierte das kleine Grafen Team und schaffte ebenfalls drei neue Bestleistungen, darunter auch die 50 m Brust in toller neuer Bestzeit von 0:47,69.

 

 

von links: Joost, Felix, Matthias, Claas und Annele

 

151121-ljmk_protokoll gesamt.pdf
Download

Vielen Dank auch an unsere Kampfrichter:

Alexandra Wille und Markus Ruppelt

 


Emma Schulz gewinnt Silber bei ihrem ersten Start über 25 m Freistil

Beim 15. Sprintvergleich der SG Syke/Barrien konnten die Grafen Schwimmer bei 86 Starts insgesamt 41 Medaillen mit nach Hause nehmen. Eine super Ausbeute für unser Team. Neben Finn Corus und Dennis Landwehr die jeweils gleich vier Goldmedaillen gewinnen konnten, waren auch unsere jüngsten Aktiven sehr erfolgreich. Joost Fastenau (2005) brachte es bei drei Starts jeweils zu einer Goldmedaille und schwamm dabei gleich drei neue Bestzeiten. Felix George (2002) hat sich in Syke schon mal für die Landesjahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn am kommenden Wochenende aufgewärmt. Zweimal Gold und zweimal Silber mit vier neuen Bestzeiten waren seine Ausbeute. Beindruckend waren die 100 m Brust, wo er sich gleich um drei Sekunden steigern konnte. Unsere jüngste Teilnehmerinen im Feld waren Celin Saffe (2007) die gleich viermal am Start war und Johanna Wedekamp (2007) die dreimal auf dem Startblock stand. Gold gab es für Celine in neuer Bestzeit von 0:51,17 für die Strecke über 50 m Brust, jeweils Silber über 50 Freistil, Rücken und die 100 m Lagen. Johanna schwamm dreimal auf den Bronzerang über 50 Brust, 50 Rücken und 100 Lagen. Neben dem offiziellen Wettkampf gab es noch eine Einlage für die jüngeren Schwimmer. Hier waren Nova Steinke, Maite Lühring und Emma Schulz (alle drei Jahrgang 2008) am Start. Emma konnte sich über 25 m Freistil in 0:25,58 auf den 2. Platz schwimmen und holte sich eine Silbermedaille ab. Nova kam auf Platz 6. und Maite auf Platz 7. der insgesamt 13 Starterinnen in diesem Jahrgang. 

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern Carolina Bittendorf und Bernd Wedekamp für ihre Unterstützung.

Protokoll Syke.pdf
Download

Protokoll-Einlage Syke.pdf
Download

Claas Ottermann über 100 m Rücken auf dem Weg zur Bronzemedaille


Dennis Landwehr wurde vom Landesschwimmverband Niedersachsen in die Auswahlmannschaft berufen die beim 21. Nordländervergleich am 28./29. November 2015 in Flensburg das Land Niedersachsen vertreten wird. 
                           Wir gratulieren Dennis zur Berufung in die Auswahlmannschaft und wünschen viel Erfolg!


 

Annele Ruppelt wurde vom BezirksSchwimmverband Hannover in die Auswahlmannschaft berufen die am 19. Dezember beim 10. Team Cup des Landesschwimmverbandes in Lüchow gegen die Mannschaften aus den anderen Bezirksschwimmverbänden antritt.

            Wir gratulieren Annele zur Berufung in die Auswahlmannschaft und wünschen viel Erfolg!

 


Dennis schwimmt gleich zwei neue Kreisrekorde bei den Landeskurzbahnmeisterschaften

Bei den Landeskurzbahnmeisterschaften im Stadionbad Hannover konnte Dennis gleich zwei uralte Kreisrekorde pulverisieren und zwar über 100 m Schmetterling, den von Eike Harnisch am 18.01.1987 aufgestellten Rekord von 1:00,60 verbesserte Dennis auf 1:00,06. Der zweite Rekord über 200 m Lagen stammte von Oliver Pflüger und wurde im März 1995 im mittlerweile abgerissenen Nienburger Hallenbad mit 2:16,40 aufgestellt. Die neue Bestmarke liegt jetzt bei 2:14,80. Bei jedem seiner 8 Starts konnte Dennis eine Medaille mit nach Hause nehmen und sich über 50 Freistil in 0:25,38 und 200 m Freistil in 2:01,12 jeweils noch über eine neue Bestzeit freuen.

Eine weitere Medaille für das Grafen Schwimmteam konnte Ina Hartmann über 100 m Rücken in Empfang nehmen, mit neuer Bestzeit von 1:12,39 holte sie sich Bronze ab. Ebenfalls neue Bestzeiten gab es über 100 m Freistil in 1:02,46 und 50 m Freistil in 0:28,29.

Jan-Niclas George (99) durfte feststellen, das sich seine sehr gute Trainingsbeteiligung der letzten Wochen bezahlt gemacht hat und schwamm gleich sechs neue Bestzeiten, über 50 und 100 Brust, 100 und 200 Lagen, 100 Schmetterling und 200 Freistil. 

Jeweils zwei neue Bestzeiten brachten auch Carl Bittendorf über 100 und 200 Brust, sowie Morten Siemering über 50 Brust und 100 m Lagen mit nach Hause.

Ebenfalls am Start waren in Hannover: Selene Ruppelt und Maximilian Becker die beide ihre bisherigen Zeiten gut bestätigen konnten.

 

Landeskurzbahn 2015.pdf
Download

Wir bedanken uns auch bei Torsten Siemering und Edda Landwehr für ihre Unterstützung als Kampfrichter.

 

Siegerehrung 200 m Freistil

 

 


 

15. Sprintvergleich der SG Syke/Barrien

am 15. November im Hallenbad Syke

Einlass und Einschwimmen: 13.34 Uhr

Beginn: 14.15 Uhr

Folgende Aktive sind von uns dabei:

Alexander, Aliessa, Carl, Celine, Claas, Conrad, Dennis, Emmelie, Felix, Finn, Helena, Jan-Niclas, Janne, Johanna, Joost, Lucas, Leon, Leonie, Louisa, Maximilian, Maybritt, Morten, Nelly, Pia, Selene, Vincent

 

Meldeergebnis-SG-Sprintvergleich 2015.pdf
Download



 

 Einladung zum Eistockschießen am 02. Dezember 2015

=> Eisstockschießen 2015.pdf / Download 


 

 

Vom 19. bis 22. Oktober waren 18 Schwimmer der Leistungs- und Nachwuchsgruppe in Aurich.

Es waren vier tolle Tagen an denen wir viel Spaß hatten.


Foto: Berit und Johanna beim Bowling

 

Laufspiel auf dem Sportplatz

 

Alexander

 

...unser letzter gemeinsamer Nachmittag war natürlich im Hallenbad

 


Neuer Kreisrekord von Dennis Landwehr über 200 m Rücken

Bei  den Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn am 10./11. Oktober 2015 im Stadionbad Hannover konnte Dennis erneut einen von ihm aufgestellten Kreisrekord verbessern. Vor knapp einem Jahr hatte Dennis für die 200 m Rücken noch 2:19,74 benötigt und am Sonnabend blieb die Uhr bereits nach 2:17,09 stehen. Dazu gab es noch zwei weitere neue Bestzeiten über 100 m Freistil in 0:55,39 mit einer Goldmedaille und über 100 m Lagen in 1:01,60 wofür es Silber gab. Ebenfalls Silber gab es für die 200 m Schmetterling in 2:14,79.

Ein Ausrufezeichen setzte Annele Ruppelt (2004) mit jedem ihrer Starts. Sie war insgesamt 8 Mal im Wasser und schwamm sieben neue Bestzeiten und holte sich auch sieben Medaillen ab. Sehr beeindruckend waren ihre 50 m Schmetterling in 0:36,07 für die es Gold gab. Fantastisch waren die 50 m Freistil in 0:32,46 wo sie sich gegen die starke Konkurrenz aus Hannover durchsetzen konnte und ebenfalls Gold gewann. Ihren letzten Start über 200 m Freistil krönte Annele ebenfalls mit Gold, als sie nach 2:43,24 mit einer weiteren Bestzeit anschlug. Silber gab es über 50 m Rücken und Bronze über 100 Freistil, 100 Lagen und 100 Rücken.

Weitere Goldmedaillen sicherten sich Maximilian Becker (2000) über 200 m Rücken mit einer neuen Bestzeit von 2:32,41, sowie Jan-Niclas George (1999) über 50 m Brust in 0:33,90 und Pia Oestmann die über 50 m Brust in 0:38,16 und 200 m Brust in 3:03,75 mit zwei neuen Bestzeiten an diesem Wochenende nicht zu schlagen war.

Sieben Medaillen mit sieben Starts legte sich auch Ina Hartmann zu, die zweimal zu Silber über 50 Schmetterling und 200 Rücken schwamm und fünfmal Bronze über 100 Freistil, 50 Rücken, 100 Lagen, 50 Freistil und 100 Rücken gewann.

Ein schönes Bild auf dem Siegerpodest gaben auch Carl Bittendorf und Finn Corus (beide 2000) ab, als sie sowohl nach ihrem Rennen über 200 m Brust als auch über 50 m Brust gemeinsam auf dem Treppchen standen. Bei 50 Brust gab es für Carl und Finn holte sich dort Bronze ab. Umgedreht war das Bild bei den 200 m Brust, da stand Finn auf dem Silberplatz und Carl holte sich Bronze. Eine weitere Silbermedaillen gab es für Finn über 200 m Rücken, sowie noch Bronze über 200 Lagen und 100 Brust. 

Felix George (2002) hat in seinem Jahrgang sehr starke Konkurrenz in Hannover. Doch er überzeugte mit sehr souveränen Bestleistungen bei jedem seiner Starts und holte sich dabei über 200 m Schmetterling die Silbermedaille in 2:49,12 ab und über 200 m Lagen und 100 m Schmetterling gab es jeweils Bronze.

Seinem Bruder Jan-Niclas (1999) geht es in seinem Jahrgang ähnlich, der von schnellen Schwimmern dominiert wird. Doch Jan-Niclas konnte sich nicht nur über 50 m Brust auf der Treppchen kämpfen, sondern schwamm mit neuen Bestzeiten von 0:29,07 über 50 m Schmetterling und 1:06,47 über 100 m Schmetterling jeweils zu Silber. Bronze gab es dann noch über 200 m Lagen und 100 m Brust.

Ebenfalls zu den Medaillensammlerinnen gehörte Selene Ruppelt (2001) die sich über 200 m Lagen sehr gut steigern konnte und in 2:46,60 zu Silber schwamm. Gleich drei Bronzemedaillen sammelte sie bei ihren Starts über 100 Lagen, 50 Brust und 200 Rücken ein.

Mit 64 Bestzeiten und 40 Medaillen bei 92 absolvierten Starts war es eine sehr erfolgreiche Bezirkskurzbahnmeisterschaft für unser kleines Team.

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern an diesem Wochenende:

Patrick George, Annetta Ottermann, Torsten Siemering, Markus Ruppelt und Andreas Becker

für ihren Einsatz für unsere Aktiven.

Folgende Aktive von uns waren dabei: 

Annele, Carl, Claas, Dennis, Felix, Finn, Fiona, Ina, Jan-Niclas,

Joost, Louisa, Matthias, Maximilian, Morten, Pia, Selene

 

BZ-KuBa-2015-Protokoll.pdf
Download

 

Siegerehrung 50 m Brust:

Silber für Carl Bittendorf und Bronze für Finn Corus

(in der Mitte: Noel de Geus mit Gold / Eintracht Hildesheim)

-----------------------------------------------------------

Während die älteren Aktiven in Hannover auf den Bezirksmeisterschaften um Medaillen kämpften waren die jüngeren Schwimmer in Bremen beim 16. Nationalen Schwimm-Meeting der SG Aumund-Vegesack im Sporthallenbad St. Magnus in Bremen-Grohn am Start. Auch hier gab es bei 34 Starts gleich 25 neue Bestzeiten und 25 Medaillen für unser Team.

Eine Übersicht der tollen Ergebnisse findet ihr in der folgenden Datei:

 

Bremen Grohn.pdf
Download

 

 

Folgende Aktive von uns waren dabei:

Aurel Hoffmann, Alexander Ott, Celine Saffe, Leonie Saffe, Pia Schulz, Aliessa Schweers,

Johanna Wedekamp, Louisa Wedekamp und Matthias Wille

 

 

Protokoll SAV Nationales 2015.pdf
Download

 

 


Platz 3

                      beim DMSJ Bezirksentscheid

und damit die Bronzemedaille gab es für die Schwimmer des Jahrganges 2000 / Jugend B am 03./04. Oktober 2015 im Stadionbad Hannover.

Maximilian Becker, Carl Bittendorf, Finn Corus und Morten Siemering

waren mit vielen neuen Bestzeiten unterwegs und konnten sich in jeder Staffel gegenüber ihrer Meldezeit verbessern. Gegen die beiden großen Vereine (W98 Hannover und SGS Hannover) hatten unsere Schwimmer zwar keine Chance, aber sie haben jedes Rennen gut genutzt um neue Bestzeiten zu schwimmen und waren in der Endabrechnung doch noch über eine Minute schneller als ihre Verfolger vom VfV Hildesheim.

 

2015-10-04-Bezirks DMSJ-Prot.pdf
Download

 

 

                                              von links: Finn, Carl, Maxi und Morten

 


 

Grafen Schwimmteam gewinnt die Bruststaffeln im Hallenbad Syke

Bei den Kreissprintmeisterschaften am 20.09.2015 konnten unsere Aktiven gleich beide 4 x 50 m Bruststaffeln mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden und die Goldmedaillen hierfür in Empfang nehmen. Obwohl Pia, Ina, Fiona und Selene bereits im ersten Lauf an den Start mussten, hatte der vermeintlich schnellere zweite Lauf keine schnelleren Mädels am Start, so das die Grafen Mädels mit ihrer Zeit von 2:41,24 den Verfolgerinnen vom Weyher SV in 2:44,41 keine Chance auf den Sieg ließen. Sehr viel Respekt hatten unsere Jungs, Jan-Niclas, Dennis, Carl und Finn vor dem Weyher SV, denn dort gingen mit Stefan Lemmermann und Henryk Niebuhr zwei sehr gute Schwimmer an den Start. Aber für einen Staffelsieg braucht man vier gute Schwimmer und mit ihrer Zeit von 2:21,00 zeigten unsere Jungs das man jederzeit mit ihnen rechnen muss. Das Weyher Quartett schlug erst nach 2:28,03.

Eine weitere Goldmedaille in den Staffelrennen sicherte sich unsere Nachwuchsmannschaft über 4 x 50 m Lagen mixed in der Wertungsgruppe 2003 bis 2007. Hier waren gleich zwei Mannschaften des 1.Nienburger SC die auf den 50 m Rücken und 50 m Brust auch noch die Nasen weit vorn hatten. Louisa und Joost gaben sich alle Mühe das der Abstand nicht zu groß wurde. Claas hatte sich vorher schon für seine Delphinteilstrecke einiges vorgenommen und holte wieder auf, so dass man beim letzten Wechsel schon wieder auf Platz 2 und mit dem Start von Annele über Freistil war dann alles klar. Annele schwamm eine neue Bestzeit und sicherte ihrer Mannschaft Gold in 2:50,70. Die Verfolger aus Nienburg schlugen nach 3:02,33 an.

Silber und Bronze gab es dann für die Grafen Teams über 4 x 50 m Lagen mixed, so dass wir insgesamt mit 5 Medaillen die erfolgreichsten Staffeln der Veranstaltung stellten.

Neben den sehr zahlreichen Jahrgangsmedaillen gab es noch so einige Medaillen in der offenen Wertung: Ina Hartmann (98) legte sich hier über 100 Lagen, 50 Freistil und 50 Schmetterling jeweils eine Silbermedaille und über 50 m Rücken noch eine Bronzemedaille zu. Ebenfalls viermal in der offenen Wertung auf dem Treppchen war Dennis Landwehr (99): Überlegen sicherte er sich Gold über 100 m Lagen in 1:04,15 und einem Vorsprung von 2 Sekunden. Silber gab es über 50 Rücken und 50 Freistil und in einem sehr spannenden Rennen über 50 m Schmetterling noch Bronze, bei einem sehr knappen Finish. Jeweils eine Silbermedaille in der offenen Wertung holten sich Pia Oestmann (98) und Jan-Niclas George (99) über 50 m Brust ab. Bronze gab es auf dieser Strecke für Carl Bittendorf (2000) und Fiona Buschmann rundete den erfolgreichen Sonntag mit einer weiteren Bronzemedaille über 50 m Schmetterling ab. 

Neben den Medaillen in der offenen Wertung und bei den Staffeln gab es noch 72 Medaillen bei den Starts, so das am Ende der Verantaltung die Grafen Schwimmer die erfolgreichsten Medaillensammler waren.

 

Folgende Aktive waren in Syke dabei:

Alexander, Aliessa, Annele, Aurél, Berit, Birte, Carl, Celine, Claas, Conrad, Dennis, Emmelie, Felix, Finn, Fiona, Helena, Ina, Janne, Jan-Niclas, Johanna, Joost, Leon, Leonie, Louisa, Lucas, Martin, Matthias, Maybritt, Morten, Nelly, Pia O., Pia S. und Selene

KMS Sprint 2015.pdf
Download

 

 Vier Starts, vier Goldmedaillen und vier neue Bestzeiten

im Jahrgang 2004 waren die optimale Ausbeute für Annele Ruppelt bei diesen Kreissprintmeisterschaften.

Das Foto wurde uns von Manfred Schramme zur Verfügung gestellt.

Vielen Dank dafür!


Ende der Freibadsaison

Das Freibad in Bruchhausen-Vilsen hat am 06.09.geschlossen

und obwohl die Saison in Hoya noch bis zum 12.09. verlängert wurde,

werden die Trainingsgruppen ab dem 07.September in die Hallenbäder umziehen.

Die einzelnen Trainingsgruppen mit den entsprechenden Hallenzeiten findet ihr hier:

 

Training Hallensaison 2015 - 2016 (1).pdf
Download

Ab Donnerstag 10.09.2015 wird es für vier Wochen folgende Ausnahmeregelung geben:

15.15 - 16.00 Uhr Schwimmkurs

16.00 - 17.00 Uhr Anfängergruppen

17.00 - 19.00 Uhr Leistungsgruppe zusammen mit der Nachwuchsgruppe

Die Breitensportgruppen können erst ab dem 15. Oktober wieder mit dem Training am Donnerstag beginnen.


Nähere Infos bei den jeweiligen Trainern.

 

Letztes Training der Leistungsgruppe im Freibad am 05./06. September 2015

 


Felix George gewinnt Bronze über 2,5 km in Hamburg 

 

Obwohl die Sommerferien in Niedersachsen noch nicht ganz zu Ende sind, hat Felix George, Jahrgang 2002 bereits vor zwei Wochen wieder mit dem Training begonnen um an den Internationalen Hamburger Freiwassermeisterschaften teilnehmen zu können.

Der Aufwand hat sich für Felix gelohnt, denn er konnte nicht nur die Medaille des Finishers in Empfang nehmen,

sondern auch die Bronzemedaille in seinem Jahrgang 2002 gewinnen.

 

5. HH FWS Protokoll HHMS 2015.pdf
Download

 

Bei guten Bedingungen, mit einer Wassertemperatur von 21 Grad und Sonnenschein ging es dieses Mal per Sprung ins Wasser

und obwohl die meisten Starter wesentlich älter waren konnte Felix sich gut behaupten.

Nach dem Wettkampf berichtete Felix dann aber, das der aufkommende Wind und die hohen Wellen durch die Schiffe 

doch viel Kraft gekostet haben. Sein Rennen über 2,5 km beendete Felix mit einer guten Zeit von 38:57,89 und konnte dann, für diese Leistung, die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

 


Dreimal Gold für Dennis Landwehr

bei den

Norddeutsche Freiwassermeisterschaften und niedersächsischen Landesfreiwassermeisterschaften am 12. Juli in Mölln

Der letzte Wettkampf vor den Sommerferien fand mal nicht im Schwimmbecken, sondern im See statt. Dafür fuhren Dennis, Felix, Finn, Jan-Niclas, Maximilian und Morten extra bis nach Mölln an den Schulsee um dort 2,5 km zu schwimmen.

Sehr erfolgreich verlief dieser Wettkampf für Dennis (99) der für diesen einen Start gleich drei Goldmedaillen in Empfang nehmen durfte.

Dennis wurde Norddeutscher Meister in seinem Jahrgang 1999 und holte sich damit auch die niedersächsische Goldmedaille in seinem Jahrgang ab. Dazu gab es dann noch Gold in der offenen Wertung im Land Niedersachsen. Dennis beendete die 2,5 km, trotz Rückenschmerzen, in sehr guten 31:44,63.

Mit neuer Bestzeit von 33:32,17 schwamm Finn Corus (2000) auf Platz 1 und wurde Landesmeister in Niedersachsen über die 2,5 km Freiwasserstrecke. In der Norddt. Wertung bedeutete diese Zeit einen hervorragenden siebten Platz bei insgesamt 11 Startern.

Bei seinem Debüt im Freiwasser kam Teamkamerad Maximilian Becker (2000) mit seiner Zeit von 36:05:91 auf Platz 2 und holte sich die niedersächsische Silbermedaille ab. Das Freiwasserschwimmen seine eigenen Regeln hat merkte Morten Siemering, ebenfalls im Jahrgang 2000 unterwegs. Nach der ersten Runde lag er noch auf einem Medaillenrang und hatte dann bei der zweiten Runde nach der dritten Boje Orientierungsprobleme, so dass er auf der langen Strecke zur Boje Nr. 4 doch erheblich vom Kurs abkam und wahrscheinlich im Endeffekt sogar einige hundert Meter zu viel geschwommen ist.

Seinem ersten Start, in diesem ungewohnten Element, richtig entgegengefiebert hatte Felix George (2002). Sehr diszipliniert hatte er alle Trainingseinheiten der letzten Wochen absolviert und auch bei schlechten Temperaturen im Wasser ausgehalten. Das kam ihm jetzt zugute. Felix konnte mit seiner Zeit von 36:20,86 und dem Gewinn einer Goldmedaille in der LSN Wertung, sich einen persönlichen Traum erfüllen. In der Wertung für die Nordd. Meisterschaften bedeutete diese tolle Zeit Platz 4 in seinem Jahrgang bei insgesamt sieben Startern.

Ebenfalls das erste Mal im Freiwasser am Start war Jan-Niclas George (1999). Für einen Sprinter, der gerne auf den 50 und 100 m Strecken unterwegs ist, waren die 2,5 km eine besondere Herausforderung der sich Jan-Niclas gerne stellte. Seine Zeit von 34:23,59 waren mit Platz 4 in Niedersachsen und Platz 5 in Norddeutschland ein sehr guter Abschluss für eine lange erfolgreiche Saison.

 

Freiwasser Mölln.pdf
Download

 

 

 Dennis Norddt. Meister im Jahrgang 1999 über 2,5 km Freiwasser

 

Nr. 53 = Felix George auf dem Weg zu Gold im Jahrgang 2002

 

Kurz vor dem Start:

Dennis, Finn, Morten, Maximilian und Jan-Niclas


 

Sprinter Cup des Bremischen SV

am 27./28. Juni im Freibad Achterdiek

Das Protokoll zu dieser Veranstaltung wurde uns erst jetzt zur Verfügung gestellt, daher der etwas verspätete Bericht.

Die Nachwuchsgruppe des Grafen Schwimteams startete kurz vor dem Ende der Saison noch beim Wettkampf im Freibad Achterdiek und überzeugte bei 47 Starts mit 38 neuen Bestzeiten und 19 Medaillen.

Erfolgreichste Schwimmernin bei den Jüngsten war erneut Celine Saffe (2007) die gleich bei vier Starts mit jeweils neuer Bestzeit dreimal Gold und einmal Silber in Empfang nehmen durfte. Sehr beeindruckend sind ihre neuen Bestzeiten über 50 m Freistil in 0:44,77 und 100 m Freistil in 1:42,81. Im gleich Jahrgang war auch Aurél Hoffmann am Start und war über 100 m Freistil in 2:06,23 und 50 m Rücken in 1:15,06 jeweils auf dem obersten Treppchen und holte sich die Goldmedaille ab. Als unsere jüngste Schwimmerin an diesem Wochenende war erstmals Emma Schulz (2008) am Start. Emma sicherte sich drei Silbermedaillen über 25 m Freistil, 25 m Beinarbeit und 25 m Brust. Ihr ältere Schwester Pia (2005) holte sich von jeder Farbe eine Medaille ab. Gold gab es über 50 m Schmetterling in 0:58,03, Sileber über 100 m Lagen in 1:50,58 und Bronze über 50 Freistil in 0:43,78. Gold sicherte sich auch Johanna Wedekamp (2007) über 100 m Rücken in 2:19,36, dazu kamen drei Bronzemedaillen über 50 und 100 Freistil sowie 50 Rücken. Zwei weitere Bronzemedaillen für ihr Team erschwammen Tyronne Dippmar (2006) über 100 m Brust und Vincent Myska (2004) über 100 m Rücken.

 

Folgende Aktive von uns waren dabei:

Tyronne Dippmar, Maybritt Falldorf, Helena Gruhn, Aurél Hoffmann, Janne Hoffmann, Vincent Myska, Celine Saffe, Leonie Saffe, Emma Schulz, Pia Schulz, Johanna Wedekamp, Louisa Wedekamp 

 

Protokoll-BSV-Sprintercup2015.pdf
Download

 

 


Sieben Goldmedaillen für Annele Ruppelt

Beim 46. Wiehebadschwimmfest war Annele Ruppelt (2004) bei jedem ihrer 7 Starts erfolgreich und konnte eine Goldmedaille erschwimmen. Damit legte sie die beste Bilanz unseres Teams hin. Gleichzeitig erreichte sie noch 5 neue Bestzeiten. Jeweils einmal mit Platz 2 begnügen mussten sich Felix George (2002), der es ebenfalls auf sieben Mal Gold und einmal Silber brachte, wobei auch noch eine neue Bestzeit dabei war. Finn Corus konnte bei zwei neuen Bestzeiten insgesamt 8 Goldmedaillen erreichen und rundete sein gutes Ergebnis mit einer Silbermedaille ab. Ebenfalls neunmal am Start war Dennis Landwehr (1999), der es auch auf 8 Goldmedaillen, sowie einmal Silber in der Jahrgangswertung brachte. Obwohl man Dennis die lange Wettkampfwoche in Berlin noch anmerken konnte, ließ er es sich nicht nehmen bei jedem Start auch in der offenen Wertung auf dem Treppchen vertreten zu sein. So hatte Dennis am Ende der Veranstaltung auch noch acht Goldmedaillen in der offenen Wertung erreicht, sowie einmal Bronze und war damit der erfolgreichste Schwimmer dieser 46. Auflage des Schwimmfestes im Freibad in Bruchhausen-Vilsen.  

Unsere Medaillengewinner in der offenen Wertung:

Fiona Buschmann (1999)
50 Schmetterling
0:32,56
Bronze
 50 Freistil
0:30,84
Bronze
 100 Schmetterling
1:15,39
Silber 
Finn Corus (2000)
200 Brust
2:56,68
Silber
 100 Freistil 
1:01,15
Bronze
 100 Brust
1:21,41
Bronze
 200 Lagen
2:37,63
Bronze
Dennis Landwehr (1999)
200 Freistil 
2:08,64
Gold
 200 Rücken
2:27,63
Gold
 50 Schmetterling
0:28,33
Gold
 100 Rücken
1:09,24
Gold
 50 Freistil
0:27,06
Bronze
 100 Schmetterling
1:03,84
Gold
 100 Freistil 
0:59,11
Gold
 50 Rücken
0:32,38
Gold
 200 Lagen
2:29,24
Gold
Felix George (2002)
200 Schmetterling
3:04,66
Gold
Jan-Niclas George (1999)
50 Brust
034,59
Bronze
 50 Rücken
0:35,47
Bronze
 100 Brust
1:21,16
Silber
Pia Oestmann (1998)
200 Brust
3:11,27
Bronze
 100 Brust
1:28,18
Silber
Selene Ruppelt (2001)
50 Brust
0:37,93
Bronze
 200 Rücken
2:45,11
Gold
 200 Brust
3:06,83
Silber
Emmelie Ulbrich (2001)
200 Rücken
2:53,20
Bronze
 100 Rücken
1:19,27
Gold
 
50 Rücken
0:36,81
Gold

Unser besonderer Dank geht an alle Eltern unserer Schwimmer, die das komplette Wochenende zur Stelle waren und überall geholfen, sowie sich um die Verpflegung unserer Gäste gekümmert haben.

Ohne Euch hätten wir das Schwimmfest nicht so reibungslos abwickeln können.

Vielen Dank !!!

 


 

Das war es schon wieder, unser 

46. Wiehebadschwimmfest

bei dem es viele neue Bestzeiten, überraschte Medaillengewinner, tolle Staffeln mit sehr knappen Entscheidungen, sowie viel Spaß am Beckenrand und in der kleinen Zeltstadt gab.

Wir haben uns sehr gefreut, das so viele Vereine wieder in Bruchhausen-Vilsen dabei waren und freuen uns schon auf 2016.

Das Protokoll und die DSV-Datei findet ihr hier:

 

Protokoll Wiehe-Bad 2015.pdf
Download

 

150614-Bruchhausen_Vilsen-Pr.dsv
Download

 

 

 

 

 

 


 

Die Ergebnisse von Dennis als Übersicht:

100 m Schmetterling 1:02,24 Platz 35  
200 m Lagen 2:17,32 Platz 20  
200 m Schmetterling 2:16,37 Platz 14 neuer Kreisrekord
200 m Rücken 2:18,59 Platz 19 neue Bestzeit
400 m Lagen  4:55,51 Platz 12 neuer Kreisrekord

Tag 5 in Berlin:

Heute war der letzte Tag der DJM in Berlin und für Dennis stand heute die anspruchsvollste Strecke auf dem Programm, die 400 m Lagen. Es lief vom Start weg sehr gut für Dennis und er konnte mit einer neuen Bestzeit von 4:55,51 auf einen sehr guten Platz 12 schwimmen.

Gleichzeitig verbesserte er damit auch seinen eigenen Kreisrekord von bisher 4:56,26 auf diese neue Marke.

Fazit von Dennis: Es war eine tolle Woche in Berlin.

Tag 4 in Berlin:

Dennis war heute Vormittag über 200 m Rücken am Start und beendete sein Rennen mit einer neuen Bestzeit von 2:18,59 und Platz 19 in einem Teilnehmerfeld von 30 Startern über diese Strecke.

Eine tolle Leistung von Dennis!

Tag 3 in Berlin:

Nach einem freien Tag standen heute gleich zwei Starts für Dennis auf dem Programm. Gleich um 9.25 Uhr ging es los mit 200 m Lagen, die Dennis in 2:17,32 auf einem guten Platz 20. beendete. Nur anderthalb Stunden später ging es bereits über 200 m Schmetterling an den Start. Dennis schwamm ein sehr gutes Rennen, und schlug mit einer super neuen Bestzeit von 2:16,37 an. Platz 14. ist eine tolle Platzierung für Dennis bei seinen ersten Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

Gleichzeitig hat Dennis damit auch seinen eigenen Kreisrekord verbessert.

Herzlichen Glückwunsch Dennis

 

 

Tag 1 in Berlin:

Dennis Landwehr war heute über 100 Schmetterling am Start.

Dennis schlug nach 1:02,24 an und beendete das Rennen mit Platz 35.

Morgen hat Dennis einen freien Tag. Am Donnerstag geht es dann weiter.

Wir wünschen Dennis weiterhin viel Erfolg in Berlin.

DJM Meldeergebnis

Link zur DJM-Veranstaltungshomepage

 


Celine Saffe  Ein junges Talent macht auf sich aufmerksam 

Matthias Wille   Erfolgreichster Starter des Grafen Schwimmteams

Beim Weyher Vergleichschwimmfest am 30./31. Mai konnte Celine Saffe (Jahrgang 2007) mit sehr guten Leistungen überzeugen. Bei jedem ihrer vier Starts stand sie ganz oben auf dem Treppchen. Mit Ihren Zeiten von 1:48,13 über 100 m Freistil, 0:44,49 über 50 m Freistil, 0:59,67 über 50 Rücken und 0:55,53 über 50 Brust zeigte sie beachtliche Leistungen. Trotz des teilweise sehr schlechten Wetters, mit Regen und Kälte war Celine bei jedem Start konzentriert dabei und bewies teilweise deutliche Überlegenheit gegenüber den Silberplazierten Schwimmerinnen.

Seine Erfahrungen durch die Teilnahme an den Landesjahrgangsmeisterschaften konnte Matthias Wille (2005) an diesem Wochenende voll ausnutzen. Er ließ sich vom Wetter in keinster Weise beeindrucken und holte sich in jedem seiner sieben Rennen eine Goldmedaille ab. Dazu gab es noch jeweils eine neue Bestzeit., was ihn zum erfolgreichsten Schwimmer des Grafen Schwimmteams an diesem Wochenende machte. Besonders beeindruckend waren dabei seine 200 m Lagen in 3:51,40 und die 100 m Freistil in 1:32,76.

Insgesamt 13 Goldmedaillen und einmal Silber durften die Geschwister George mit nach Hause nehmen. Jan-Niclas (Jahrg. 99) überzeugte bei jedem Start und konnte über 50 m Schmetterling in 0:29,89, 50 Freistil in 0:28,23 und 100 Schmetterling in 1:10,26 jeweils noch eine neue Bestzeit vorweisen. Sein Bruder Felix war ebenfalls mit drei neuen Bestzeiten dabei, wobei sicherlich die 0;32,70 über 50 m Schmetterling als erstes ins Auge fallen. Seine Konkurrenz hat dem nichts entgegen zu setzen, so das Felix hier souverän ganz oben stand. Die 200 m Brust war Felix noch nie bei einem Wettkampf geschwommen, konnte aber seine Zeit von 3:18,92 gleich vergolden. Über 100 m Rücken musste er lediglich den Zweitplazierten der Landesjahrgangsmeisterschaften Cedric Bultmann vom Weyher SV an sich vorbeiziehen lassen. Die neue Bestzeit von 1:24,16 bedeutete aber die Silbermedaille für Felix.

Zwar gab es für Fiona Buschmann (99) an diesem Wochenende keine neuen Bestzeiten, aber sie stand viermal ganz oben auf dem Treppchen und bewies erneut das in ihrem Jahrgang im Norden des Kreises niemand schneller ist.

Ein weiterer Medaillengarant war Finn Corus (2000), der bei sieben Starts gleich fünfmal Gold und zweimal Silber erschwimmen konnte.

Obwohl er in der vergangenen Woche ein wenig vom Verletzungspech verfolgt war überraschte Morten Siemering (2000) mit sechs neuen Bestzeiten, drei Gold- und drei Silbermedaillen. Am meisten freute sich Morten über seine neuen Zeiten über 100 m Freistil in 1:03,61, 50 Rücken in 0:36,78 und vor allem 200 m Freistil in 2:24,78 wo er sich gleich um 2 Sekunden verbessern konnte.

Insgesamt war das Weyher Schwimmfest, nach den vielen offiziellen Wettkämpfen der letzten Wochen, eine erfolgreiche Veranstaltung für die Schwimmer des Grafen Schwimmteams die bei 121 Starts 82 Medaillen gewinnen konnten.

Folgende Aktive waren dabei:

Alexander Ott, Aliessa Schweers, Annele Ruppelt, Carl Ottermann, Celine Saffe, Claas Ottermann, Emmelie Ulbrich, Felix George, Finn Corus, Fiona Buschmann, Jan-Niclas George, Janne Hoffmann, Johanna Wedekamp, Joost Fastenau, Leon Schweers, Leonie Saffe, Louisa Wedekamp, Martin Wille, Matthias Wille, Maximilian Becker, Maybritt Falldorf, Morten Siemering, Nelly Grots, Nick Timon Riegow,  Selene Ruppelt

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Regina Sprecher, Silke Corus, Patrick George, Bernd Wedekamp, Torsten Siemering, Andreas Becker

Unsere Ergebnisse:

 

Weyhe 2015.pdf
Download

 

 


Platz 3 für Dennis bei den Norddeutschen Meisterschaften

Mit einer fantastischen neuen Bestzeit von 2:16,59 bei seinem letzten Start über 200 m Lagen holte sich Dennis (Jahrg. 99) die ersehnte Bronzemedaille ab. Mit dieser Zeit verbeserte er gleichzeitig den erst vor zwei Wochen aufgestellten Kreisrekord von 2:18,10 deutlich. Doch auch sonst lief dieser besondere Wettkampf am langen Wochenende vom 15. - 17. Mai 2015 in Magdeburg zufriedenstellend. Über 100 m Freistil schwamm sich Dennis mit neuer Bestzeit von 0:56,70 in einem starken Teilnehmerfeld von 17 Startern seines Jahrganges auf einen guten 10.ten Platz. Ebenfalls Platz 10 gab es über 100 m Schmetterling, die erneut in Bestzeit von 1:01,34 absolviert wurden. Über 200 m Schmetterling schwamm Dennis auf Platz 6 und lag nach 150 m sehr gut auf Kurs für eine weitere Bestzeit, doch eine verpatzte letzte Wende bedeutete eine Endzeit von 2:17,79 die nur knapp hinter seinem Rekord von 2:17,12 lag. Über 50 Freistil schwamm Dennis in 0:26,21 auf Platz 14 bei 35 Startern. Platz 15 lautete das Ergebnis über 50 Schmetterling in einer Zeit von 0:28,59 bei 25 Startern.

Neben Dennis hatten sich noch drei weitere Grafen Schwimmer für diesen besonderen Wettkampf qualifiziert. Jan-Niclas George (Jahrg. 99) und Carl Bittendorf (Jahrg. 2000) waren auf den 50 m Brust unterwegs. Carl war erst durch eine tolle Leistung auf den Landesmeisterschaften noch zur Pflichtzeit geschwommen. In Magdeburg siegte dann aber doch die Nervosität bei einer so großen Veranstaltung dabei zu sein. Nach einem etwas verpatzten Start konnte Carl an den Erfolg aus Hannover nicht ganz anknüpfen und schwamm in 0:37,60 auf Platz 34. Nachdem der Bruststil von Jan-Niclas in den letzten Wochen ein wenig umgearbeitet wurde kratzte er mit 0:34,17 bereits wieder an seiner alten Bestmarke und erreichte Platz 18 von 27 Schwimmern. Ina Hartmann (98) war am letzten Tag über 50 m Freistil am Start. In diesem Jahrg wurde sie erstmals als Juniorin mit den ein Jahr älteren Mädchen gewertet und erreichte mit ihrer Zeit von 0:28,94 Platz 16 in dieser Wertungsklasse.

 

Protokoll NDM 2015.pdf
Download

 

Siegerehrung 200 m Lagen

von links: Philipp Andre Brandt, Arti Krasniqi, Dennis Landwehr

 

Unsere Mannschaft in Magdeburg:

Ina, Dennis, Jan-Niclas, Carl

 

 


 

Dennis Landwehr schwimmt drei neue Kreisrekorde


Tag 3 in Hannover: Langsam machten sich bei einigen unserer Schwimmer doch Müdigkeitserscheinungen bemerkbar, aber trotzdem ging es erfolgreich weiter. Dennis war erneut nicht zu bremsen und verbesserte auch seinen Kreisrekord über 200 m Lagen von 2:18,39 auf 2:18,10. Mit insgesamt sieben Medaillen, darunter vier Mal Gold über 100 und 200 Schmetterling, sowie 100 Freistil und 200 Lagen, Silber über 50 Freistil und 200 Rücken, sowie Bronze über 50 Schmetterling war er der erfolgreichste Schwimmer in unserem Team. Über eine weitere Medaille konnte sich heute Ina Hartmann (98) freuen, die über 200 m Rücken auf dem Bronzerang anschlug. Viel Grund zur Freude gab es bei Carl Bittendorf (2000) der das begehrte Ticket für die Norddt. Meisterschaften in Magdeburg noch lösen konnte und über 50 m Brust mit neuer Bestzeit von 0:35,98 anschlug. Dieser Tag lief auch erfolgreich für Selene Ruppelt und Emmelie Ulbrich, beide 2001 die bei jedem Start eine neue persönliche Bestzeit erreichen konnten. Gleich sieben neue Bestzeiten präsentierte Finn Corus (2000), der genauso wie Morten Siemering (drei Start und drei neue Bestzeiten) nichts anbrennen ließ und sehr schnell unterwegs war.

Tag 2 der Landesmeisterschaften wurde ebenfalls erfolgreich vom Team absolviert, bei dem heute alle am Start waren. Dennis konnte über 400 m Lagen seinen eigenen Kreisrekord von 4:56,57 auf 4:56,26 verbessern.

Felix George war über zwei Tage im schwimmerischen Mehrkampf am Start und konnte nach Beendigung aller fünf Starts die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Zwei neue Bestzeiten über 100 und 200 m Schmetterling haben zu dem Erfolg beigetragen.

Ebenfalls Bronze gab es heute für Ina Hartmann im Jahrgang 1998 über 50 m Freistil in 0:28,83.

Tag  1 der Landesmeisterschaften im Stadionbad in Hannover ist gelaufen und Dennis konnte seinen eigenen Kreisrekord über 200 m Schmetterling auf 2:17,12 (vorher 2:17,82) verbessern. Mit dieser neuen Bestzeit wurde er auch Landesjahrgangsmeister in seinem Jahrgang 1999. Über 400 Freistil waren heute Felix George und Finn Corus am Start und überzeugten jeweils mit einer neuen Bestzeit.

 

Protokoll LM 2015.pdf
Download

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern von diesem langen Wochenende,

für ihren Einsatz für unsere Schwimmer:

Torsten Siemering, Fiona Buschmann, Carolina Bittendorf, Birte Ostermann und Markus Ruppelt

 

 

Siegerehrung 200 m Lagen: Gold für Dennis

 

von links: Marvi Lukas Cegielski, Pascal Schröder, Felix George

Silber: Daniel Hagner, Gold: Dennis Landwehr, Bronze: Dominik Fraas

 

Von uns waren an diesem Wochenende in Hannover am Start: 

Maximilian Becker, Carl Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Felix George, Jan-Niclas George, Ina Hartmann, Dennis Landwehr, Selene Ruppelt, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich
 


Training in der Sommersaison

Das Hallenbad in Martfeld ist seit Sonntag, 26. April geschlossen.

Das Training im Freibad in Bruchhausen-Vilsen hat bereits begonnen. 

Das Freibad in Hoya wird am 09. Mai öffnen.  

Training im Sommer 2015 Freibad.pdf
Download


Bei den Landesjahrgangsmeisterschaften am 25./26. April im Sportbad Heidberg in Braunschweig waren fünf Nachwuchstalente vom Grafen Schwimmteam am Start. Sie kamen mit 12 neuen Bestzeiten von der ungewohnten 50 m Bahn wieder nach Hause.

Die meisten Starts an diesem Wochenende hatte Felix George (2002) zu absolvieren, der insgeamt 8 Mal auf dem Startblock stand. Über 200 m Schmetterling konnte er sich in 2:50,74 gleich um 8 Sekunden verbessern und erreichte einen herovrragenden 4. Platz. Mit ebenfalls neuer Bestzeit von 1:15,65 über 100 m Schmetterling gab es ein weiteres Mal Platz 4. Weitere neue Bestzeiten erreichte Felix über 100 m Freistil in 1:09,51 und 50 Freistil in 0:31,68. Richtig gut unterwegs auf den Rückenstrecken war das einzige Mädchen im Grafen Team. Annele Ruppelt (2004) konnte sich über 50 m Rücken auf 0:40,90 um über eine Sekunde verbessern und über 200 m Rücken war sie sogar 3 Sekunden schneller als bisher und schlug nach 3:12,21 an. Claas Ottermann (2003) überraschte mit einer neuen Bestzeit über 50 m Schmetterling in 0:41,40.

Unsere beiden jüngsten Schwimmer waren das erste Mal auf einer Landesmeisterschaft am Start und meisterten ihre Sache hervorragend. Joost Fastenau und Matthias Wille (beide Jahrgang 2005) kamen nur mit neuen Bestzeiten zurüück. Joost war auf allen drei Bruststrecken am Start und konnte über 100 m Brust in 1:44,53 und 200 m Brust in 3:40,04 jeweils einen sehr guten fünften Platz belegen. Eine weitere Bestzeit gab es über 50 m Brust in 0:47,65. Hier schlug Matthias nach 0:50,44 an, was für ihn ebenfalls Bestzeit bedeutete, genauso wie die 100 m Brust in 1:48,44.

Protokoll LJM 2015.pdf
Download

 

oben von links: Matthias, Felix und Joost

unten: Annele und Claas

 


 

Dennis Landwehr verbessert Kreisrekord Nr. 5 in diesem Jahr

Auch beim Arena Meeting in Hannover war Dennis (Jahrg. 99) wieder auf Erfolgskurs und verbesserte den damals  im Juni 1994 von Volker Linge in Dortmund aufgestellen Kreisrekord über 200 m Lagen auf die neue Bestmarke von 2:18,39. Über 50 m Schmetterling schwamm er sich in die Finalläufe und holte sich dort in einem gut besetzen Feld einen respektablen 4. Platz. Vorher war er schon über 200 m Freistil in 2:06,81 neue Bestzeit geschwommen. Alle drei Einzelstarts beendete er mit Platz 1 in seinem Jahrgang 1999.

Jeden Start mit einer neuen Bestzeit beendete Annele Ruppelt heute ihre Rennen. Im Jahrgang 2004 konnte sie über 100 m Freistil in 1:18,16 und einem sehr guten zweiten Platz überzeugen. Über 200 m Freistil löste sie dann noch ein Ticket für die Landesjahrgangsmeisterschaften in zwei Wochen in Braunschweig und konnte sich bei diesem Start gleich um 6 Sekunden auf 2:53,12 verbessern. Ungewohnt für die Trainerin war der Wunsch mal über 50 m Brust zu starten, doch auch dieser Start glückte vollends mit Platz 4 und neuer Bestzeit. 

Ebenfalls neue Bestzeiten schwamm ihre Schwester Selene Ruppelt (2001), die über 200 m Brust nach nur 3:07,56 leider aber auf dem undankbaren Platz 4. anschlug. Platz 2 gab es dann über 200 m Freistil mit sehr guter neuer Bestzeit von 2:29,40.

Gleich zweimal Platz 2 konnte sich Pia Oestmann (1998) auf ihren Brustdistanzen sichern. Über 50 m Brust in 0:39,93 und über 200 m Brust in 3:10,25. Einen weiteren zweiten Platz gab es für Maximilian Becker über 100 m Rücken in 1:13,10.

Zweimal Platz 3 nahm Emmelie Ulbrich (2001) mit nach Hause über 100 m Rücken in neuer Bestzeit von 1:21,45 und über 50 m Schmetterling in 0:38,45. Die letzte vordere Platzierung für unser Team sicherte sich Berit Westenberger (2000) über 50 m Brust in 0:43,86.

In Hannover waren Maximilian Becker, Carl Bittendorf,Fiona Buschmann, Felix George, Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Claas Ottermann, Annele und Selene Ruppelt, Emmelie Ulbrich und Berit Westenberger mit 32 Starts und 22 neuen Bestzeiten sowie einem Kreisrekord am Start. Eine sehr gute Blanz für das kleine Team.

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Andreas Becker, Edda Landwehr, Elke Oestmann und Frank Ulbrich

für ihre Unterstützung unserer Schwimmer. 

 

Protokoll Arena Meet.pdf
Download

 

 


 

Osterfreizeit in Northeim

Das Grafenschwimmteam ist auch in diesen Osterferien mal wieder mit einer kleinen Gruppe nach Northeim gefahren. Den letzten  Abend haben wir beim Bowlen in Hattorf ausklingen lassen.

 

 

 

Northeim, Sonntag, Regen :(

Was bleibt einem dann anderes übrig, als in aller Ruhe mal ein Eis essen zu gehen!

 

 

Am Freitag stand der Besuch des Spassbades Eiswiese in Göttingen auf dem Programm. Wir hatten dort viel Spaß beim Rutschen, im wunderbar warmen Außenbecken und im Whirlpool. Abgerundet wurde der Tag mit einem kleinen Ausflug zum großen goldenen "M".

 

 

Bezirks- und Bezirksjahrgangsmeisterschaften

am 21./22. März 2015 im Stadionbad Hannover

 

Zwei Tage verbrachten die Aktiven des Grafen Schwimmteams im Stadionbad in Hannover um auf der ungewohnten 50 m Bahn um gute Plätze und neue Bestzeiten zu schwimmen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Bei 106 Starts konnten insgesamt 45 Medaillen und 72 neue Bestzeiten mit nach Hause genommen werden.

Garant für gute Leistungen und nach jedem seiner Starts auf dem Siegerpodest anzutreffen war Dennis Landwehr (99), der neben sieben Goldmedaillen in der Jahrgangswertung, sowie einmal Silber und Bronze noch zusätzlich drei Medaillen in der offenen Wertung mitnehmen konnte. In der offenen Wertung aller Jahrgänge gab es Bronze über 200 m Freistil in 2:09,87, Silber über 200 m Schmetterling in 2:19,52 und beim letzten Start über 200 m Rücken erneut Silber in 2:25,79.

Im Jahrgang 2000 holte sich Finn Corus über 200 m Brust in 2:53,08 die Goldmedaille ab, Silber ging in 3:01,33 hier ebenfalls an das Grafen Schwimmteam, als Carl Bittendorf anschlug.

Mit neuer Bestzeit von 2:58,37 sicherte Felix George (2002) eine weitere Goldmedaillen für unser Team über 200 m Schmetterling. Fünf Medaillen konnte Felix erschwimmen und holte sich neben der Goldmedaillen noch je zweimal Silber und Bronze ab. Felix hatte ein super Wochenende, an dem er gleich vier neue Bestzeiten präsentierte.

Mit einer fantastischen neuen Bestzeit von 0:34,14 über 50 m Brust sicherte sich Jan-Niclas George (99) die nächste Goldmedaille und ergänzte seine Sammlung, genauso wie sein Bruder um je zweimal Silber und Bronze.

Bei den Mädchen waren Ina Hartmann (98) und Annele Ruppelt (2004) unsere eifrigsten Medaillensammlerinnen: Ina überzeugte mit dreimal Silber über 100 Rücken, 50 Freistil, und 200 Rücken, wobei sie über 50 Freistil in 0:28,12 auch eine hervorragende neue Bestzeit schwamm. Bestzeit waren auch die 50 m Rücken in 0:34,15 für die es Bronze gab und eine weitere Bronzemedaille gab es über 100 Freistil. Je zweimal Silber und Bronze gab es für Annele Ruppelt. Platz 2 war es über 100 und 200 Rücken, sowie Platz 3 über 50 und 100 Freistil.

Unsere Medaillengewinner in der Übersicht:

Gold  Silber  Bronze
Finn Corus (200 Brust) Maximilian Becker (200 Rücken) Maximilian Becker (200 Freistil, 200 Rücken)
Felix George (200 Schmetterling) Carl Bittendorf (200 Brust) Carl Bittendorf (50 Brust, 100 Brust)
Jan-Niclas George (50 Brust) Fiona Buschmann (200 Lagen) Felix George (50 Schmetterling, 100 Brust)

Dennis Landwehr (50, 100 u. 200 Schmetterling, 50 u. 100 Freistil, 200 Lagen u. 200 Rücken)

Finn Corus (200 Freistil, 200 Lagen, 100 Brust, 200 Rücken) Jan-Niclas George (200 Brust, 200 Lagen)
  Felix George (50 Brust, 100 Schmetterling) Ina Hartmann (100 Freistil, 50 Rücken)
  Jan-Niclas George (100 Rücken, 50 Schmetterling) Dennis Landwehr (50 Brust)
  Ina Hartmann (100 Rücken, 50 Freistil, 200 Rücken) Annele Ruppelt (50 u. 100 Freistil)
  Dennis Landwehr (200 Freistil) Selene Ruppelt (50 Schmetterling, 200 Lagen)
  Pia Oestmann (100 Brust) Morten Siemering (200 Lagen)
  Annele Ruppelt (100 Rücken, 200 Rücken)  
  Selene Ruppelt (200 Brust)  

Herzlichen Dank an Patrick George der vier Abschnitte für uns als Kampfrichter (Sprecher) tätig war.

Als weitere Kampfrichter im Einsatz waren:

Silke Corus, Carolina Bittendorf, Marcus Ruppelt und Annetta Ottermann.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

In Hannover am Start waren:

Maximilian Becker, Carl Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Felix George, Jan-Niclas George, Ina Hartmann, Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Claas Ottermann, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Louisa Wedekamp und Berit Westenberger.

und das erste Mal bei einer Bezirksmeisterschafte dabei waren unsere 2005er:

Pia Schulz, Joost Fastenau und Matthias Wille.

Protokoll:

 

BZM März 2015.pdf
Download

 

 

200 m Brust: Silber Carl Bittendorf, Gold Finn Corus

 

50 m Schmetterling: Silber: Jan-Niclas George, Gold: Dennis Landwehr

 


 

Osterferien vom 25.03. bis 10.04.2015

Die Änderungen für unsere Trainingsgruppen haben wir hier für Euch zusammengefasst:

Osterferien 2015.pdf
Download



Spannende Rennen bei den Kreismeisterschaften

Gleich beim ersten Wettkampf über 200 m Freistil gab es spannende Läufe zu sehen. Zuerst waren Ina Hartmann (1998) und Nele Riemenschneider (1998) vom Weyher SV sehr schnell im Becken unterwegs. Das Rennen konnte dann Nele in 2:16,38 für sich entscheiden. Ina schlug nach 2:16,67 an, was aber noch Silber in der offenen Wertung bedeutete. Kurz danach lieferten sich Dennis Landwehr (1999) und Ole Landsberg (1995) von der SG Syke/Barrien ebenfalls ein Kopf an Kopf Rennen das Dennis mit einer neuen Bestzeit von 2:03,40 zeitgleich mit OIe beenden konnte. So kamen beide Aktive auf den ersten Platz und freuten sich gemeinsam über ihre tolle Leistung.

Mit 6 Medaillen in der offenen Wertung: Gold über 200 Freistil, 200 Schmetterling, 200 Lagen, 100 Schmetterling und 100 Freistil, sowie Silber über 100 Rücken war Dennis der erfolgreichste Schwimmer bei dieser Kreismeisterschaft. Von den insgesamt 20 Medaillen in der offenen Wertung die von unseren Schwimmern gewonnen wurden, steuerte Ina Hartmann gleich fünf Mal Silber über 200 Freistil, 100 Rücken, 100 Schmetterling, 100 Freistil, und 200 Rücken bei. Pia Oestmann (98) war auf den Bruststrecken unterwegs und sicherte sich am Sonnabend Bronze über 100 Brust und am Sonntag Gold über 200 m Brust, die sie in neuer Bestzeit von 3:07,67 beendete. Dreimal Bronze konnte Jan-Niclas George (99) über 100 Brust, 200 Lagen und 200 Brust beisteuern, wobei er sich über 200 Brust in 2:52,64 gleich um 8 Sekunden verbesserte. Silber ging in diesem Rennen an seinen Teamkameraden Finn Corus der in 2:48,62 ebenfalls eine super neue Bestzeit schwamm. Maximilian Becker (2000), hat seinen Rythmus auf den Rückenstrecken gefunden und überzeugte am Sonnabend mit neuer Bestzeit von 1:11,97 über 100 m Rücken und Bronze in der offenen Wertung hinter Dennis. Über 200 m Rücken ließ er dann am Sonntag nichts anbrennen und holte sich in 2:38,13 die Goldmedaille der offenen Wertung ab. Als jüngster Grafen Schwimmer auf dem Treppchen der offenen Wertung war Felix George (2002) zu finden, der über 100 m Schmetterling den zumeist gleich zwei Köpfe größeren Schwimmern die Stirn bieten konnte und in 1:15,53 eine phantastische neue Bestzeit präsentierte und sich damit Bronze in der offenen Wertung sicherte.

Insgesamt wurden von den Grafen Schwimmen 100 Starts in Sulingen absolviert,

mit 80 Medaillen in der Jahrgangswertung und 70 neuen Bestzeiten.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.

von uns waren dabei:

Alexander, Carl, Claas, Conrad, Dennis, Felix, Finn, Helena, Ina, Janne, Jan-Niclas, Jonas, Lea, Leonie, Louisa,  Lucas, Martin, Matthias, Maximilian, Maybritt, Morten, Pia O., Pia S.

Medaillengewinner in der Jahrgangswertung

Gold  Silber  Bronze
Maximilian Becker (100 u. 200 Rücken) Maximilian Becker (200 Freistil) Maximilian Becker (200 Lagen u. 100 Freistil)
Carl Bittendorf (200 Lagen) Carl Bittendorf (100 u. 200 Brust) Conrad Bittendorf (100 u. 200 Brust)
Finn Corus (200 u. 100 Freistil, 100 u. 200 Brust) Finn Corus (100 Rücken) Maybritt Falldorf (200 Brust)
Joost Fastenau (200 Freistil, 100 u. 200 Brust) Joost Fastenau (100 Freistil) Lucas Fastenau (200 Lagen,100 Schmetterling)
Felix George (100 Brust, 100 u.200 Schm., 200 Lagen) Felix George (100 Freistil) Alexander Ott (100 u. 200 Brust)
Jan-Niclas George (100 u. 200 Brust) Jan-Niclas George (200 Freistil, 100 Rücken, 200 Lagen, 100 Freistil) Claas Ottermann (100 Freistil)
Lea Hagner (100 Schmetterling) Ina Hartmann (200 Freistil, 100 Rücken 100 Schmetterling, 200 Rücken) Leonie Saffe (100 Brust)
Ina Harmann (100 Freistil) Class Ottermann (100 Rücken) Pia Schulz (200 Lagen, 100 Freistil)
Dennis Landwehr (200 Freistil, 200 Schmetterling, 100 Rücken, 200 Lagen, 100 Schmetterling, 100 Freistil) Leonie Saffe (200 Freistil) Morten Siemering (200 Freistil, 100 Rücken)
Pia Oestmann (100 Brust, 200 Lagen, 200 Brust) Morten Siemering (200 Lagen, 100 Freistil) Louisa Wedekamp (100 Rücken, 100 Schmetterling)
Claas Ottermann (200 Freistil, 200 Lagen, 100 Schmetterling) Louisa Wedekamp (200 Rücken) Martin Wille (200 Freistil)
Leonie Saffe (100 Schmetterling, 100 Freistil) Matthias Wille (200 Freistil, 100 Brust) Jonas Wojak (200 Freistil)
Pia Schulz (200 Freistil)    
Morten Siemering (100 Schmetterling)     
Matthias Wille (100 Freistil, 200 Rücken)    
Jonas Wojak (100 Rücken)    

 

Protokoll

KMS 2015.pdf
Download

 

 Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern für ihren Einsatz für unsere Schwimmer:

Andreas Becker, Carolina Bittendorf, Silke Corus, Susanne Hagner, Edda Landwehr, Annetta Ottermann,

Regina Sprecher, Bernd Wedekamp

 


100 m Rücken im Jahrgang 2000 ging komplett an das Grafen Schwimmteam

von links:

Silber: Finn Corus, Gold: Maxi Becker, Bronze: Morten Siemering

 


 

 

Neuer Kreisrekord über 200 m Schmetterling von Dennis Landwehr

beim

17. Piranha Meeting

vom 27.02. bis 01.03. im Stadionbad Hannover

Gute 12 Stunden musste Dennis in der Schwimmhalle in Hannover warten, bis er am Samstagabend gegen 19.30 Uhr endlich zu seinem letzten Start über 200 m Schmetterling aufgerufen wurde. Obwohl er schon ein wenig müde war, wollte er hier aber noch mal alles geben und ging hoch motiviert an den Start. Die ersten 100 m liefen schon sehr gut, auf der doch ungewohnten 50 m Bahn wendete er bei 1:04,44 und schwamm auf den zweiten 100 m dann noch 1:13,38. Die Endzeit bedeutete nicht nur Bronze in einem sehr gut besetzen Teilnehmerfeld, wo Platz 1 nach Dortmund und Platz 2 nach Magdeburg ging, sondern auch einen neuen Kreisrekord.

Die neue Bestzeit über diese Strecke liegt jetzt bei 2:17,82 und löst den 29 Jahre alten Kreisrekord von 2:18,60 ab den damals Eike Harnisch vom TSV Bassum in 1986 aufgestellt hatte.

77 Vereine aus dem In- und Ausland (Russland, Weißrussland, den Niederlanden und der Schweiz) hatten insgesamt 4416 Meldungen abgegeben und sorgten damit für ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. Trotzdem konnten auch unsere Grafen Aktive einige Medaillen mit nach Hause bringen und zahlreiche neue Bestzeiten schwimmen.

 

Neben der Bronzemedaille über 200 m Schmetterling holte sich Dennis auch noch eine Silbermedaille über 50 m Schmetterling in ebenfalls neuer Bestzeit von 0:28,53 ab.

 

Unsere jüngste Teilnehmerin an diesem Wochenende war im Jahrgang 2005 Lea Hagner. Lea glänzte mit zwei neuen Bestzeiten über 50 und 100 m Freistil und zeigte dann über 50 m Schmetterling auf der langen Bahn, dass dies ihre Lieblingsschwimmart werden könnte. In 0:52,68 holte sich Lea hier die Bronzemedaille ab.

 

Gleich mit fünf neuen Bestzeiten und zwei Medaillen überraschte Annele Ruppelt (2004). Über 50 m Freistil schlug sie bereits nach 0:34,00 an und diese neue Bestzeit brachte ihr eine Silbermedaille ein. Über 50 m Rücken, ihrem letzten Start an diesem Wochenende holte sie sich dann in 0:42,78 noch eine Bronzemedaille ab.

Über eine Silbermedaille freuen konnte sich Ina Hartmann (1998), die über 50 m Freistil in 0:28,55 nicht nur die Medaille erhielt sondern mit dieser neuen Bestzeit auf der 50 m Bahn auch das Ticket für die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften lösen konnte.

Diesen Traum erfüllte sich auch Jan-Niclas George (1999) über 50 m Brust, als er in 0:35,00 anschlug.

40 neue Bestzeiten bei 53 Starts brachten die Grafen Schwimmer mit nach Hause. Eine sehr gute Bilanz für einen Wettkampf auf der 50 m Bahn.

von uns waren dabei:

Annele, Carl, Claas, Dennis, Emmelie, Felix,  Fiona, Finn, Ina, Jan-Niclas, Lea, Maximilian, Morten, Selene

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Patrick George, Markus Ruppelt, Fiona Buschmann und Frank Ulbrich für Ihren Einsatz für unsere Aktiven.

Protokoll:

 

Piranha 2015.pdf
Download


 

 

Das Grafen Schwimmteam hat einen neuen Vorstand.

Details dazu findet ihr unter dem Punkt Vorstand/Trainer.

 

Auf der heutigen Jahreshauptversammlung wurden folgende Sportler ausgezeichnet:

Dennis Landwehr und Ina Hartmann als Sportler des Jahres 2014

und das DMSJ Team der Jahrgänge 1999/2000

mit

Maximilian Becker, Carl Bittendorf, Finn Corus, Jan-Niclas George,

Daniel Hagner, Dennis Landwehr, Morten Siemering

als Mannschaft des Jahres 2014.

 


Norddeutsche Meisterschaften "Lange Strecke" in Magdeburg

Dennis schwimmt erneut Kreisrekord über 400 m Lagen auf der 50 m Bahn

Als einzige Starter aus dem Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg e.V. reisten Dennis Landwehr und Finn Corus an diesem Wochenende nach Magdeburg zu den Norddt. Meisterschaften der Langen Strecken. Finn hatte über 800 m Freistil den ersten Start am Sonntagmorgen und obwohl das Einschwimmen optimal gelaufen war, hatte er schon nach 200 m keine Kraft und keine Luft mehr. Die gerade erst auskurierte Grippe hatte doch noch mehr Spuren hinterlassen als vorher vermutet. Finn konnte sein Rennen aber wie geplant in guten 10:29,89 beenden und erreichte Platz 15 in seinem Jahrgang 2000.

Ebenfalls erkältungsgeplagt an den Start ging Dennis Landwehr über 400 m Lagen. Dieses Mal stand die Strecke wieder auf der langen 50 m Bahn auf dem Programm. Die ersten 100 m Schmetterling beendete er in einer super Zeit von 1:03,34, Rücken lief aufgrund der Atemprobleme dann nicht ganz so entspannt wie Dennis sich das gewünscht hatte, mit der Zwischenzeit von 1:18,14 lag er aber immer noch sehr gut im Rennen. Die ungeliebte Bruststrecke bewältigte er in guten 1:27,68 und konnte sich am Ende auf der Freistilstrecke nochmal steigern auf 1:07,41. Mit der neuen Bestzeit von 4:56,57 schaffte er es seinen eigenen, gerade erst vor vier Wochen bei den Landesmeisterschaften "Lange Strecke" aufgestellten Kreisrekord erneut um 2 Sekunden zu verbessern. In seinem Jahrgang 1999 bedeutete diese Zeit einen hervorragenden Platz 5. und in der offenen Wertung kam Dennis damit sogar auf Platz 10.

 

Protokoll: ndm2015lang_p.pdf
Download

Finn und Dennis in Magdeburg


 

Wir müssen Abschied nehmen

von unserem langjährigen Trainer

Manfred Faltus

 

Du wirst uns mit Deinem Fachwissen

und dieser ganz besonderen Liebe zum Schwimmsport sehr fehlen.

Unsere Gedanken sind bei Deiner Familie.

Der Vorstand und die Schwimmer und Schwimmerinnen

des Grafen Schwimmteams

 

Mitteilung der Familie in der Traueranzeige vom 21.02.2015:

Manfred hatte sich gewünscht, dass anstelle einer öffentlichen Trauerfeier eine Seebestattung im engsten Familienkreise stattfindet.


 

DMS Bezirksliga am 14.02.2015 in Hildesheim

Dennis schwimmt zwei neue Kreisrekorde

 

In diesem Jahr konnten wir endlich mal wieder eine männliche und eine weibliche Mannschaft zur DMS nach Hildesheim schicken. Leider machte der Tag vor dem Wettkampf seinem Ruf alle Ehre, denn Finn meldete sich am Freitag, dem 13. mit 39 Fieber ab und so mussten wir bei den Jungen unseren Schwimmer für die langen Strecken ersetzen. Nach einigem hin- und herrechnen, gab es dann kurz vor Mitternacht eine neue Mannschaftsaufstellung, die nur möglich war, weil Claas Ottermann, unser jüngster Starter im Team, doch kurzfristig mitkommen durfte und sich Felix George auf dem Heimweg von seiner Skifreizeit bereit erklärte, direkt aus dem Bus ins Auto zu wechseln um gleich wieder nach Hildesheim zu fahren. Ein großes Dankeschön an Felix für so viel Teamgeist.

Ohne weitere Ausfälle ging es dann gestern morgen nach Hildesheim, zu einem tollen Wettkampf bei dem so einige neue Bestzeiten geschwommen wurden. Dennis fühlte sich nach dem Einschwimmen schon ganz gut und zeigte mit einer neuen Bestzeit über 200 m Freistil im ersten Start des Tages schon mal, das es wohl ganz gut laufen könnte. Über 200 m Schmetterling war es dann soweit, mit einer bewundernswerten Leichtigkeit war er unterwegs und konnte sich in 2:13,35 gleich um 8 Sekunden verbessern. Im Anschluss konnte ihm das Team nicht nur zu einer super Leistung, sondern auch zu einem neuen Kreisrekord gratulieren. Über 37 Jahre war der bisherige Rekord bereits alt. Er wurde damals von Christian Göllner (Jahrgang 1954) vom 1. Nienburger SC am 28.01.78 in Celle mit 2:15,40 aufgestellt und bisher noch nie geknackt. Es war der älteste Kreisrekord den der Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg noch hatte.

 

Erst vor drei Wochen hatte Dennis einen neuen Kreisrekord über 400 m Lagen auf der 50 m Bahn aufgestellt und für gestern hatte er sich vorgenommen, mal ein wenig am Rekord auf der 25 m Bahn zu kratzen. Das es am Ende des Tages zu so einer deutlichen Verbesserung reichen würde hatten wir nicht erwartet. Die ersten 100 m Delle liefen mit 1:03,24 schon hervorragend, Rücken lief in 1:14,41 ebenfalls gut und auch die von Dennis nicht so geliebten 100 m Brust in 1:22,78 sahen sehr gut aus, am Ende war dann noch Kraft für 100 m Freistil in 1:04,73 so das nach Beendigung der 400 m Lagen die Uhr bei 4:45,16 stehen bleib. Der alte Kreisrekord lag bei 4:50,78 und war ebenfalls schon fast 20 Jahre alt. Aufgestellt wurde er im März 1995 von Oliver Pflüger (Jahrgang 1971) damals 1. Nienburger SC.

Das restliche Team glänzte aber ebenfalls mit so mancher neuen Bestzeit. Maximilian Becker erfüllt sich bei seinem ersten Start über 200 m Rücken gleich einen Wunsch und erreichte in neuer Bestzeit von 2:35,63 die Pflichtzeit für die Landesmeisterschaften im Mai. Auch jeder weitere Start wurde mit Bestzeit beendet. Ina Hartmann stand dem in nichts nach und beendete diese Strecke ebenalls in Bestzeit von 2:37,35 und schaffte auch die Pflichtzeit für die Landes. Ebenfalls super unterwegs auf den Rückenstrecken waren unsere beiden jünsten Mädels Annele Ruppelt (1994) beendete dei 100 m Rücken in 1:29,76 und die 200 m Rücken in 3:18,26 jeweils mit neuer Bestzeit und schaffte damals ebenfalls die Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften. Louisa Wedekamp (1994) war über 100 m Rücken in 1:39,20 gleich sechs Sekunden schneller unterwegs als bisher und sicherte dem Team damit weitere Punkte.

Nachdem heute die andere Hälfte der Mannschaften aus dem Bezirk Hannover geschwommen ist, steht jetzt das Endergebnis fest. Die Herren vom Grafen Schwimmteam sind auf Platz 6. von 13 Mannschaften gelandet. Unsere Damen haben Platz 9. von 15 Mannschaften erreicht. Ein schönes Ergebnis für unser junges Team.

 

2015_bsh_dms bezl_gesamtbersicht.pdf
Download

Insgesamt ein toller Wettkampf für unsere sehr junge Mannschaft mit:

Maximilian Becker, Carl Bittendorf, Fiona Buschmann, Felix George, Jan-Niclas George, Ina Hartmann, Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Claas Ottermann, Nick Timon Riegow, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Leonie Saffe, Morten Siemering, Louisa Wedekamp und Berit Westenberger.

 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern für Ihren Einsatz für unser Team:

Andreas Becker, Carolina Bittendorf, Patrick George, Edda Landwehr und Bernd Wedekamp

Protokoll:

DMS 2015.pdf
Download 


 Sportler des Jahres beim TV Bruchhausen-Vilsen

Für ihre Leistungen und Erfolge im vergangenen Jahr wurden am vergangenen Freitag im Rahmen der Jahreshauptversammlung des TV Bruchhausen-Vilsen

Selene Ruppelt und Dennis Landwehr

als Sportler des Jahres 2014 geehrt.

Herzlichen Glückwunsch

 


 

Fahrt in den Centerpark am 07.02.2015

Als kleines Dankeschön für die guten Trainingsleistungen im vergangenen Jahr fuhren insgesamt 24 Kinder und 11 Erwachsene mit unserer Trainerin Antje Hattermann in den Centerpark nach Bispingen. Nach der Ankunft ging es ins Aqua Mundo, einem tropischen Badespaß mit vier großen Rutschen, darunter war auch eine Wildwasserbahn. Das Wellenbad und viele Lagunen luden zum Spielen ein. So sah man die Kinder eigentlich nur noch, wenn sie mal eine kurze Pause oder eine kleine Stärkung brauchten. Obwohl es immer wieder auf die Rutschen ging und die Wildwasserbahn es den Kindern besonders angetan hatte, gab es nur ein paar blaue Flecke und keine ernsthaften Verletzungen. Sichtlich erschöpft aber sehr zufrieden mit dem tollen Tag trat die Gruppe dann am Abend den Heimweg an und gegen 22.00 Uhr waren alle wieder zu Hause angekommen.

Antje bedankt sich bei allen Eltern für die tolle Unterstützung und den Fahrdienst.

 

 

 

 

 


Kreisschwimmtag am 07.02.2015 in Barnstorf

Im Rahmen des Kreisschwimmtages wurden auch Grafen Schwimmer für ihre im vergangenen Jahr aufgestellten Kreisrekorde geehrt:

Dennis Landwehr für 200 m Rücken in 2:19,74 auf der 25 m Bahn

Daniel Hagner für 800 m Freistil in 8:58,03 auf der 25 m Bahn, 800 m Freistil in 9:13,00 auf der 50 m Bahn, 1500 m Freistil in 17:17,14 auf der 50 m Bahn, 400 m Freistil in 4:23,66 auf der 50 m Bahn und 400 m Lagen in 4:59,43 auf der 50 m Bahn

Dennis Landwehr, Morten Siemering, Maximilian Becker und Daniel Hagner für 4 x 100 m Rücken in 4:43,00 auf der 25 m Bahn

Selene Ruppelt, Pia Oestmann, Fiona Buschmann und Emmelie Ulbrich für 4 x 50 m Lagen in 2:23,17 auf der 50 m Bahn

Herzlichen Glückwunsch an unsere Aktiven für diese tollen Leistungen und weiterhin viel Erfolg in 2015.

 

Unsere 4 x 100 m Rückenstaffel: Morten, Maxi und Dennis (es fehlt Daniel)

 

 Emmelie und Selene

 

Die Kreisrekordler aus dem Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg e.V.

 


 Ein Klasse für sich

Der Syker Kurier hat über unser Team aus Osnabrück berichtet, aber lest selbst.....


www.weser-kurier.de/region/lokalsport/regionale-rundschau-syker-kurier-lokalsport_artikel,-Eine-Klasse-fuer-sich__arid,1043232.html

 

 


 

Dennis Landwehr schwimmt Kreisrekord über 400 m Lagen

Nachdem Dennis auf der kurzen Bahn den Kreisrekord noch knapp verpasste, gelang es ihm an diesem Wochenende bei den Landesmeisterschaften der "Langen Strecken" in Osnabrück auf der 50 m Bahn den bestehenden Kreisrekord zu verbessern. Über 400 m Lagen begann Dennis die Schmetterlingstrecke schneller als jemals zuvor in einem solchen Rennen und ließ dieses Mal auch auf der ungeliebten Bruststrecke nichts anbrennen, beim Endspurt auf den letzten Metern der Freistilstrecke fieberten seine Teamkameraden mit und freuten sich mit Dennis, das er schon nach 4:58,89 angeschlagen hatte. Neben dem Kreisrekord gab es für diese tolle Leistung auch noch die Goldmedaille in der Jahrgangswertung. Davon sicherte sich Dennis noch zwei weitere über 800 m Freistil und 1500 m Freistil, so dass er mit drei Goldmedaillen in der Jahrgangswertung zu den erfolgreichsten Schwimmern der Landesjahrgangsmeisterschaften gehörte. Eine weitere Medaille konnte Finn Corus zum guten Abschneiden des Teams beisteuern, als er über 800 m Freistil auf dem Bronzerang anschlug. Insgesamt 10 Starts hatten Finn Corus, Felix George, Dennis Landwehr und Selene Ruppelt und jeder wurde mit einer neuen Bestzeit auf der 50 m Bahn beendet. Über 1500 m Freistil konnte sich Finn mit 19:19,56 deutlich zu seiner bisherigen Bestzeit über 1500 m Freistil verbessern. Felix George (2002) bot über 400 m Lagen eine hervorrangende neue Bestleistung in 6:13,64 und konnte sich am zweiten Tag auch über 1500 m Freistil erneut verbessern, als er nach 21:06,20 anschlug. Selene war auch bei allen drei angebotenen Strecken am Start und konnte sich jedes Mal über eine neue Bestzeit freuen.

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern: Silke Corus, Edda Landwehr und Patrick George für ihren Einsatz für unsere Aktven.

Protokoll: Landes lange Strecke.pdf

Download

Unser Team in Osnabrück:

Dennis, Felix, Selene und Finn

 

 

 Siegerehrung 400 m Lagen

 


 

Jahreshauptversammlung des Grafen Schwimmteams

26. Februar 2015

 

Einladung Jahreshauptversammlung 2015.pdf
Download


Winterschwimmfest des Grafen Schwimmteams

Wir bedanken uns für Eure Meldungen zu unserem mittlerweile 8. Winterschwimmfest.

Das Protokoll und die Ergebnisdatei könnt ihr hier runterladen:
 

Winterschwimmfest 2015.pdf
Download 

Winterschwimmfest 2015.txt
Download

Wir würden uns sehr darüber freuen, Euch auch am 12./13. Juni 2015 zu unserem

46. Wiehebadschwimmfest

im Freibad in Bruchhausen-Vilsen begrüßen zu dürfen.


Winterschwimmfest des Grafen Schwimmteams

Bei unserer mittlerweile 8.ten Auflage des Winterschwimmfests im Hallenbad in Sulingen glänzten unsere Aktiven mit 60 Gold-, 31 Silber und 24 Bronzemedaillen in den Jahrgangswertungen, sowie 87 neuen Bestzeiten bei 145 Starts.

Zusätzlich gab es noch so einige Medaillen in der offenen Wertung:

Maximilian Becker 50 m Rücken 2. Platz 0:34,22
  100 m Rücken 2. Platz 1:15,12
Carl Bittendorf 50 m Brust 2. Platz 0:35,85
  100 m Brust 2. Platz 1:20,11
Fiona Buschmann 50 m Freistil 3. Platz 0:30,91
  100 m Schmetterling 3. Platz 1:20,19
  50 m Schmetterling 3. Platz 0:33,32
Finn Corus 100 m Brust 1. Platz 1:18,42
  100 m Rücken 3. Platz 1:15,12
Felix George 100 m Schmetterling 2. Platz 1:19,82
Jan-Niclas George 200 m Lagen 2. Platz 2:30,46
  50 m Brust 1. Platz 0:34,27
  50 m Schmetterling 3. Platz 0:29,85
Ina Hartmann 50 m Freistil 1. Platz 0:28,51
  100 m Freistil  2. Platz 1:03,45
  50 m Rücken 2. Platz 0:34,30
  50 m Schmetterling 1. Platz 0:32,17
Dennis Landwehr  200 m Lagen 1. Platz 2:21,42
  100 m Schmetterling 1. Platz 1:05,13
  100 m Freistil  1. Platz 0:56,00
  100 m Rücken 1. Platz 1:07,31
Pia Oestmann 50 m Brust 1. Platz 0:38,47
  100 m Brust 2. Platz 1:25,69
Selene Ruppelt 200 m Lagen 2. Platz 2:48,45
  50 m Brust 2. Platz 0:38,83
Morten Siemering 100 m Schmetterling 3. Platz 1:23,59
Emmelie Ulbrich 100 m Rücken 2. Platz 1:22,10

Am Ende des Wettkampfes gab es dann eine Neuauflage der 4 x 50 m Lagenstaffel, die in regelmäßigen Abständen das Grafen Schwimmteam oder der Weyher SV mit seiner Mädchenmannschaft für sich entscheiden kann. Dieses Mal hatten die Mädchen des Grafen Schwimmteams am Ende die Nase vorn. Trotz super Zeit hatte Emmelie Ulbrich auf der Rückenstrecke keine Chance, nachdem Nele Riemenschneider vom Weyher SV, derzeitige Inhaberin des Kreisrekordes über diese Strecke, ihr Team erstmal in Führung geschwommen hatte. Aber unsere Mädels gaben nicht auf. Pia Oestmann verkürzte auf der Bruststrecke schon mal ein wenig den Abstand, Fiona Buschmann schlug über Schmetterling dann nur noch ganz knapp hinter den Weyher Mädchen an und Ina Hartmann ließ sich dann den Sieg für die Grafen Mädchen nicht mehr nehmen. Das Team finishte in 2:16,10 vor dem Weyher SV die nach 2:16,68 anschlugen und den Mädchen des TSV Bassum (2:36,29).

Im Gegensatz dazu war der Sieg unserer Jungenmannschaft zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Maximilian Becker schwamm das Team in Führung, Jan-Niclas George folgte mit einem sehr guten Brustrennen, Dennis Landwehr baute auf der Schmetterlingsstrecke den Vorsprung aus und Finn Corus setzte mit einer neuen Bestzeit über die Freistildistanz dann noch ein Highlight, so dass die Mannschaft bereits nach 2:05,58 das Becken wieder verlassen konnte. Die Mannschaft der SG Syke/Barrien beendete ihr Rennen nach 2.12,00 und der Bronzerang ging an die Mannschaft des Weyher SV in 2:21,63.

Wir möchten uns noch bei unseren Eltern bedanken, die sehr fleißig mit auf- und abgebaut haben

und bei unseren Kampfrichtern:

Steffen Buhr (Schiedsrichter), Patrick George (Sprecher), Birte Ostermann (Schwimmrichter), Regina Sprecher (Auswertung)

sowie dem Team im Protokollraum:

Felix Runge (ohne ihn wäre der Wettkampf überhaupt nicht möglich) und Elke Oestmann

und unserer Crew für die Siegerehrungen:

Elke Sprecher, Edda Landwehr, Krassimira Lohmann und Susanne Hagner.

 

Folgende Aktive vom Grafen Schwimmteam waren am Start:

Alexander, Aliessa, Annele, Aurél, Berit, Carl, Celine, Claas, Conrad, Dennis, Emma, Emmelie, Felix, Finn, Fiona, Helena, Ina, Janne, Jan-Niclas, Johanna, Jonas, Joost, Lea, Leon, Leonie, Louisa, Lucas, Marie, Martin, Maximilian, Maybritt, Matthias, Morten, Nelly, Pia O., Pia S., Selene, Tyronne

 

 

4 x 50 m Lagenstaffel


Neuer Kreisrekord über 800 m Freistil von Daniel Hagner

Dennis Landwehr wird Bezirksmeister in der offenen Wertung über 400 Freistil und 400 Lagen

Am ersten Tag der Bezirksmeisterschaften "Lange Strecke" im Hallenbad in Hildesheim standen die 400 und 1500 m Freistil auf dem Programm. Über 400 m Freistil konnte Dennis Landwehr (99) sich mit einer neuen Bestzeit von 4:18,64 nicht nur den Titel in seinem Jahrgang sichern, sondern wurde auch Bezirksmeister in der offenen Wertung. Über 1500 m Freistil schwamm Dennis dann in 17:38,07 zu seinem zweiten Jahrgangstitel an diesem Tag und holte sich in der offenen Wertung die Silbermedaille ab. Weitere Medaillen an diesem ersten Wettkampftag gingen an Felix George der Silber im Jahrgang 2002 mit ebenfalls neuer Bestzeit von 5:19,59 gewann. Im Jahrgang 2000 waren gleich zwei Grafen Schwimmer erfolgreich. Finn Corus holte sich hier Silber in 4:56,36, Bronze ging an Morten Siemering in 5:07,90. Ebenfalls Silber holte sich Jan-Niclas George über 400 m Freistil in neuer Bestzeit von 4:52,37. Die lange Strecke 1500 m Freistil stand auf bei Felix George (2002) auf dem Programm der hier in 21:41,26 sich eine weitere Medaille abholte dieses Mal in Bronze. Auch Selene Ruppelt (2001) konnte auf dieser Strecke eine Bronzemedaille in Empfang nehmen, als sie nach 20:39,43 anschlug.

Der zweite Tag begann mit der anspruchsvollsten Strecke dieses Wochenendes, den 400 m Lagen. In 4:50,87 verpasst Dennis nur knapp den Kreisrekord der noch bei 4:50,78 liegt, dafür gewann er aber auf dieser Strecke erneut nicht nur die Wertung seines Jahrganges 1999 sondern mit einem eindrucksvollen Vorsprung von 8 Sekunden auch die offene Wertung. Am Sonntagnachmittag stand dann die zweitlängste Strecke des Wettkampfes auf dem Programm.  Über 800 m Freistil zeigte Daniel Hagner (99) von Anfang an, das eine neue Bestzeit fällig ist. In 8:46,67 gewann er dann nicht nur in seinem Jahrgang, vor seinem Teamkollegen Dennis Landwehr, der ebenfalls mit neuer Bestzeit von 9:11,16 anschlug, sondern holte sich auch noch den Titel in der offenen Wertung. Hier konnte Dennis mit seiner Zeit ebenfalls auf dem Siegerpodest stehen und holte sich Silber. Vor fast einem Jahr hatte Daniel Hagner ebenfalls in Hildesheim den neuen Kreisrekord von 8:58,03 aufgestellt, den er jetzt um fast 12 Sekunden unterbieten konnte. Ein toller Erfolg für unseren Langstreckenspezialisten. Auf dieser Strecken gingen aber auch noch zwei weitere Medaillen an unser Team: Felix George sicherte sich in 11:03,15 die Bronzemedaille im Jahrgang 2002 und Silber ging mit einer fantastischen neuen Bestzeit von erstmal unter 10 Minuten in 9:48,82 an Finn Corus im Jahrgang 2000.

Ein sehr erfolgreiches Wochenende für unsere Mannschaft in Hildesheim.

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Torsten Siemering, Edda Landwehr, Carolina Bittendorf, Patrick George und Silke Corus

für Ihren Einsatz für unsere Schwimmer.

 

BZM Lange Strecke (1).pdf
Download 


 

Sprint? Nein, Danke!

So betitelte der Syker Kurier bereits am 19. Dezember 2014 einen Bericht über unseren Schwimmer

Daniel Hagner

der derzeit mehrere Kreisrekorde im Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg e.V. hält und in diesem Artikel einen kleinen Einblick in sein Leben als Leistungssportler gibt.

Den kompletten Artikel findet ihr unter:

http://www.weser-kurier.de/region/lokalsport/regionale-rundschau-syker-kurier-lokalsport_artikel,-Sprint-Nein-danke-_arid,1017035.html
 


 

Das war er, unser letzter Wettkampf in 2014

die Kreismeisterschaften "Lange Strecke"

am 20./21. Dezember im Hallenbad in Sulingen:

Vier offene Kreismeistertitel für Dennis Landwehr

An diesem Wochenende hatten wir unseren letzten Wettkampf in 2014 und Dennis Landwehr (1999) war unser Garant für tolle Leistungen und holte sich alle Titel in der offenen Wertung. Am Sonnabend ging es los, als er über 400 m Freistil in 4:29,78 anschlug und sein Verfolger noch 29 Sekunden länger im Wasser war. Bronze in der offenen Wertung holte sich unser Jan-Niclas George, der in 4:53,54 mit neuer Bestzeit anschlug. Bei den Mädchen ging die Silbermedaille in der offenen Wertung an Selene Ruppelt in 5:10,09. Bronze konnte sich hier Fiona Buschmann in 5:21,89 sichern und Platz 4 in der offenen Wertung ging ebenfalls an eine Grafen Schwimmerin, denn Emmelie Ulbrich schlug hier mit neuer Bestzeit von 5:23,44 nur wenig später an. Da der Jugend- und schwimmerische Mehrkampf aufgrund zu geringer Meldungen komplett abgesagt wurde, ging es gleich mit der längsten Distanz dieses Wettkampfwochenendes weiter. Die Goldmedaille sicherte sich auch hier Dennis Landwehr der in 17:55,24 finishte und eine fantastische neue Bestzeit vorlegte. Die Silbermedaille in der offenen Wertung konnte sich Jan-Niclas George sichern, der in 19:52,37 deutlich vor dem Bronzerang anschlug. Bei den Mädchen war über 1500 m Freistil Selene Ruppelt erneut auf Platz 2 mit einer Silbermedaille zu finden. In 20:37,30 pulverisierte sie auch hier ihre bisherige Bestzeit und schwamm ein sehr gutes gleichmässiges Rennen. Am Sonntagmorgen ging es dann gleich mit der anspruchsvollsten Strecke, den 400 m Lagen weiter. Hier kamen gleich alle drei Gewinner der offenen Wertung vom Grafen Schwimmteam. Gold ging an Dennis Landwehr, der in 5:01,61 wieder nicht zu schlagen war und jede Teilstrecke technisch sehr gut schwamm. Jan-Niclas George konnte sich hier in 5:34,40 erneut die Silbermedaille sichern. Bronze ging an Carl Bittendorf, der über 100 m Schmetterling gleich mit einer neuen Bestzeit von 1:24,23 angefangen hatte und die 400 m Lagen durch seine sehr schnelle Bruststrecke für sich entscheiden konnte. Carl schlug nach 6:01,98. Bei den Mädchen ging die Goldmedaille erneut an Jule Schriefer vom Weyher SV, die sich aber mit 5:47,46 erst auf den letzten 25 m der Freistilstrecke von ihrer Verfolgerin Selene Ruppelt absetzen konnt, die in 5:50,51 immer dicht hinter ihr war und eine sehr gute neue Bestzeit hinlegte. Bronze in der offenen Wertung ging ebenfalls an eine Grafen Schwimmern. Fiona Buschmann, konnte sich diese Medaille sichern, obwohl sie ihr Rennen mit Bauchweh aber doch noch neuer Bestzeit von 6:05,53  beendete. Die letzte zu schwimmende Strecke an diesem Wochenende waren die 800 m Freistil. Hier holte sich Dennis Landwehr dann seinen vierten Titel in der offenen Wertung, erneut mit Bestzeit, in 9:20,00. Ein sehr gutes gleichmässiges Rennen, mit sauberen Wenden, einem tollen Endspurt und somit ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für die Trainerin. Silber ging an Jan-Niclas George in 10:16,76, der somit ebenfalls vier Medaillen in der offen Wertung gewinnen konnte, dreimal Silber und einmal Bronze. Ein tolles Ergebnis für Jan-Niclas. Bei den Mädchen holte sich Selene auch über 800 m Freistil die Silbermedaille in der offenen Wertung ab. Mit 10:40,59 legte sie erneut eine Bestzeit vor und war unserer erfolgreichste Schwimmerin an diesem Wochende. Von 24 zu vergebenen Medaillen in der offenen Wertung gingen an diesem Wochenende allein 15 an die Schwimmer/-innen des Grafen Schwimmteams. Eine sehr gute Bilanz für unsere Mannschaft. Dazu kamen 44 neue Bestzeiten bei insgesamt 49 Starts.

von uns am Start:

Annele, Carl, Claas, Dennis, Emma, Emmelie, Felix, Fiona, Jan-Niclas, Joost, Leonie, Louisa, Marie, Martin, Matthias, Maximilan, Morten, Pia O., Pia S., Selene

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Carolina Bittendorf, Edda Landwehr, Elke Oestmann, Birte Ostermann, Torsten Siemering, Regina Sprecher und Alexandra Wille

für Ihren Einsatz.

Protokoll:

 

Gesamtprotokoll Kreismeisterschaften Lange Strecke 2015.pdf
Download

 

 

Und auch das gehört zum Wettkampf, nach Beendiung alle Rennen,

montieren unsere Schwimmer wieder die große Treppe im Becken.

Vielen Dank an Dennis, Jan-Niclas und Felix.

 

 


Training in den Weihnachtsferien

Alle wichtigen Infos findet ihr hier:

 

Weihnachten 2014.pdf
Download


 

Bronze im Jugendfinale für Felix George

Beim Wintermeeting im Unibad Bremen hatte sich Felix George (2002) als einziger Schwimmer unseres Teams für einen Start im Finalabschnitt qualifizieren können. Über 50 m Schmetterling schwamm Felix im Vorlauf in 0:35,05 bereits eine neue Bestzeit und konnte sich damit für das Finale der Jahrgänge 2001 und jünger qualfizieren, sowie die Goldmedaille in seinem Jahrgang 2002 abholen. Am späten Nachmittag stand dann das Finale auf dem Plan und Felix konnte sich hier noch mal steigern und verbesserte seine Zeit auf 0:33,99. Eine tolle Leistung auf der ungwohnten langen 50 m Bahn des Unibades. Schon vorher konnte Felix beweisen das es sein Tag war, denn über 400 m Freistil verbesserte er sich um 34 Sekunden und holte sich Gold in seinem Jahrgang in 5:28,49. Ebenfalls über diese Strecke am Start war Finn Corus, der nach 5:04,39 anschlug und sich im Jahrgang 2000 die Bronzemedaille sicherte. Für unseren Langstreckenspezialisten Daniel Hagner sind 400 m Freistil eine kleine Routineaufgabe und so holte er sich in 4:25,92 mit souveränem Vorsprung von 8 Sekunden auf seine Verfolger die Goldmedaille im Jahrgang 1999 ab und schwamm auch die schnellste Zeit der Veranstaltung über diese Strecke. Auf der halben Distanz den 200 m Freistil war seine Schwester Lea gleich im Anschluss unterwegs und schwamm hier ebenfalls neue Bestzeit und stand auf dem Treppchen für die Bronzemedaille. Über 200 m Lagen kam es dann zu einer Neuauflage des vereinsinternen Wettstreits zwischen Dennis und Daniel, das an diesem Tag Dennis Landwehr für sich entscheiden konnte der in 2:23,09 mit neuer Bestzeit die Goldmedaille in Empfang nehmen durfte. Silber gab es für Daniel in 2:27,76. Das nicht nur sein kleiner Bruder auf der Schmetterlingstrecke gut unterwegs ist bewies Jan-Niclas George (1999) in 0:30,45 und einer Bronzemedaille über 50 m Schmetterling. In 0:29,15 schlug Dennis auf dieser Strecke als Schnellster an und sicherte sich Gold. Gleich zweimal Silber holten sich die Grafen Schwimmer über 50 m Freistil ab, Felix George (2002) schlug hier in 0:32,26 mit einer weiteren Bestzeit an. Genauso wie Dennis Landwehr, der mit Bestzeitenlaune von 0:26,87 anschlug. Der letzte Wettkampf des Tages, vor den Finalläufen ist in Bremen traditionell den 1500 m Freistil vorbehalten. Hier war erneut Daniel am Start, der in 17:40,15 sich die Goldmedaille sicherte und die schnellste Zeit aller Teilnehmer schwamm.

Der Sonntag begann erneut mit Medaillen für unsere Aktiven. Die erste holte sich Felix George über 100 m Freistil in neuer Bestzeit von 1:10,34 auf dem Bronzerang. Auf dieser Strecke waren auch Dennis und Daniel wieder mit neuene Bestzeiten unterwegs. Für Dennis gab es Silber in 0:58,54 und für Daniel Bronze in 0:59,25. Auf der etwas längeren Distanz den 200 m Freistil holte sich Felix George dann erneut in Bestzeit eine Silbermedaille ab, als er bereits nach 2:33,46 anschlug. Im Jahrgang 1999 wechselte hier vereinsintern die Reihenfolge. Es gab diesmal Silber für Daniel in 2:07,66 und Bronze für Dennis in 2:09,21. Die anspruchsvollste Strecke des zweiten Tages folgte schon kurz danach, als es über 400 m Lagen an den Start ging. In neuer Bestzeit von 5:00,76 konnte Dennis Landwehr dieses Rennen für sich entscheiden und stand ganz oben auf dem Treppchen. Silber gab es dann für Daniel Hagner in 5:10,88. Lea Hagner zeigte über 50 m Schmetterling das nicht nur ihr Bruder Daniel ein Talent für diese Strecke hat und holte sich in einer tollen neuen Bestzeit von 0:51,75 die Bronzemedaille ab. Über 50 m Brust bewies Felix George das derzeit in jeder Disziplin mit ihm gerechnet werden kann. Er beendete sein Rennen in 0:43,40 mit neuer Bestzeit und holte sich die Goldmedaille im Jahrgang 2002. Sein Bruder Jan-Niclas stand ebenfalls über diese Strecke auf dem Treppchen als er sich in 0:35,64 die Bronzemedaille im Jahrgang 1999 abholte. Die letzte Medaille an diesem Wochenende für das Grafen Schwimmteam holte sich Dennis Landwehr über 200 m Rücken in 2:25,80 ab. Hier gab es erneut Gold mit einer neuen Bestzeit auf dieser Strecke auf der 50 m Bahn. Insgesamt konnte das Team bei 69 Starts mit 56 neuen Bestzeiten nach Hause fahren. Eine tolle Bilanz für den ersten Wettkamfp auf der 50 m Bahn in dieser Saison.

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern: Patrick George, Elke Oestmann, Edda Landwehr, Michael Hagner, Frank Ulbrich und Andreas Becker für ihren Einsatz bei dieser langen Veranstaltung.

Von uns an beiden Tagen am Start:

Maximilian Becker, Carl Bittendorf, Finn Corus, Felix George, Jan-Niclas George, Daniel Hagner, Lea Hagner,

Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Claas Ottermann, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich

Protokoll:

 

Wintermeeting Bremen Protokoll.pdf
Download

 

 


 

Platz 3 für das Team des Landesschwimmverbandes Niedersachsen

Dennis Landwehr und Daniel Hagner, beide Jahrgang 1999, waren in die LSN Auswahlmannschaft berufen worden, die das Land Niedersachsen am vergangenen Wochenende, beim Norddeutschen Jugendländervergleich in Bitterfeld vertreten hat. Daniel war am Sonnabend über 200 m Schmetterling am Start und schwamm in 2:18,53 neue Bestzeit. Dennis startete dann am Sonntag auf seiner Lieblingsstrecke, den 100 m Schmetterling und schlug in 1:02,36 ebenfalls mit neuer Bestzeit an.

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Aktiven zur Nominierung und den tollen neuen Bestzeiten !!!

Protokoll:

2014_nsv_nordlndervergleich_protokoll.pdf
Download


 

Bronze für Felix George über 400 m Lagen

Genau 15 Starts absolvierten unsere drei Aktiven bei den Landesjahrgangsmeisterschaften an diesem Wochenende und jedes Mal kam eine neue persönliche Bestzeit dabei zustande. Allen voran Felix George (2002) der ein tolles Wochenende hatte. Felix war acht Mal am Start und konnte sich jedes Mal steigern. Über 100 m Freistil verbesserte er sich um eine Sekunde auf 1:09,41. Über 100 m Schmetterling schwamm er auf einen tollen 6. Platz und verbesserte sich gleich um 7 Sekunden auf 1:17,29. Auch die 100 m Lagen in 1:20,46 absolvierte er schneller als jemals zuvor. Am Samstagnachmittag schaffte Felix dann das Kunststück sich über 200 m Schmetterling gleich um 20 Sekunden zu verbessern und endlich die magische Grenze von 3 Minuten zu durchbrechen, als die Uhr bei 2:58,20 stehen blieb. Diese Zeit bedeutete Platz 5 im Land Niedersachsen. Auch am zweiten Tag eilte Felix von Bestzeit zu Bestzeit, über 50 Freistil in 0:31,68, 100 Brust in 1:32,39 und 50 Schmetterling in 0:34,87 und einem guten Platz 7. Die lang ersehnte Medaille gab es dann über 400 m Lagen, als Felix sich verneut um 26 Sekunden auf 6:10,31 verbessern konnte. Erstmals auf so einer großen Veranstaltung dabei war Claas Ottermann, (2003),  der sich über 50 m Schmetterling noch das ersehnte Ticket zur Teilnahme sichern konnte. Claas machte alles richtig und finisthe mit neuer Bestzeit von 0:44,04. Als einziges Mädchen dabei war Annele Ruppelt (2004). In einem sehr starken Teilnehmerfeld im Jahrgang 2004, das fast ausschließlich von der SG Osnabrück beansprucht wurde, schwamm Annele neue Bestzeiten über 100 Freistil mit einer Verbesserung um 4 Sekunden in 1:21,35, 50 Rücken in 0;41,71 die 100 Lagen waren bereits nach 1:33,17 beendet. Über 50 Freistil hieß es am Ende 0:35,86, 100 m Rücken in 1:31,59 und zum Schluss gab es dann noch die 200 m Freistil in 2:59,89, wobei auch Annele endlich die magische 3 Minuten Marke knacken konnte.

Wir bedanken uns auch bei Patrick George, der beide Tage als Sprecher den Wettkampf begleitet hat.

Das Protokoll:

 

2014_LJMK_Prot November.pdf
Download

 

 

Siegerehrung 400 m Lagen

 

 

Claas und Felix


 

24. Herbst- und Masterschwimmfest des TSV Dörverden

Am vergangenen Sonntag ist in Dörverden unsere Nachwuchsmannschaft am Start gewesen und hat bei 61 Starts insgesamt 45 neue Bestzeiten mit nach Hause gebracht. Bei jedem ihrer Starts auf Platz 1 stand Celine Saffe, die im Jahrgang 2007 zu unseren jüngsten Wettkampfschwimmerinnen gehört und jedes Mal mit einer neuen Bestzeit aus dem Wasser kam. Sowohl über 50 Freistil in 0:50,28, als auch 50 Brust und 50 Rücken konnte ihr niemand den vordersten Platz streitig machen. Über 100 m Freistil schwamm Celine mit 1:59,78 bereits unter 2 Minuten und schaffte hier eine fantastische neue Bestzeit. Ebenfalls gut unterwegs war Claas Ottermann, der im Jahrgang 2003 gleich fünf Mal am Start war. Den ersten Platz gab es über 50 m Schmetterling in 0:44,23, über diese Strecke hat er sich auch für die Landeskurzbahnmeisterschaften am kommenden Wochenende qualifiziert. Platz 2 gab es jeweils über 100 Lagen, 50 Freistil und 50 Rücken. Platz 3 dann mit neuer Bestzeit von 1:25,28 über 100 m Freistil. Pia Schulz (2005) war bei 5 Starts ebenfalls sehr erfolgreich im Achimer Becken. Erstmals war sie über 100 m Schmetterling am Start und holte sich hier mit einer guten Zeit von 2:19,37 den ersten Platz. Dreimal Platz 2 gab es dann über 100 Lagen, 50 Schmetterling und 100 Freistil, Platz 3 über 50 Freistil.

Im Achimer Hallenbad am Start waren:

Tyronne Dippmar, Maybritt Falldorf, Helen Gruhn, Marie Heusmann, Janne Hoffmann, Jasmin Krohe, Vincent Myska, Alexander Ott, Claas Ottermann, Celine Saffe, Leonie Saffe, Pia Schulz, Aliessa Schweers, Leon Schweers, Johanna Wedekamp, Louisa Wedekamp

Protokoll:

Protokoll_20141116_Dörverden.pdf
Download


 

Dennis Landwehr knackt Kreisrekord über 200 m Rücken

Bei den Landeskurzbahnmeisterschaften am 08./09. November in Hannover knackte Dennis Landwehr (1999) mit neuer Bestzeit von 2:19,74 den bisher von Stefan Lemmermann / Weyher SV gehaltenen Kreisrekord (2:20,35) aus dem Jahre 2004. Dennis konnte sich hier gleich um vier Sekunden steigern und holte sich hier auch die Silbermedaille in seinem Jahrgang 1999 ab. 

Über 100 m Lagen in neuer Bestzeit von 1:04,44 konnte er sich den Titel des Landesjahrgangsmeisters sichern, den er sich aber mit dem zeitgleich angekommenen Jannis Vornholt aus Osnabrück teilt. Gleich fünf Bronzemedaillen über 100 m Schmetterling in ebenfalls neuer Bestzeit von 1:03,14 und 200 Schmetterling erneut mit neuer Bestzeit von 2:21,81 sowie 50 Freistil in 0:26,21, 200 Lagen in 2:20,20 und 50 Schmetterling, erneut mit neuer Bestzeit von 0:28,58 rundeten einen erfolgreiches Wochenende für Dennis ab, wo es bei 9 Starts gleich 8 Medaillen für ihn gab. Den letzten Start am Sonntag absolvierte Dennis über 400 m Lagen, die er in 4:53,18 erneut mit Bestzeit beendete und auf den Silberrang schwamm.

Gold ging über diese Strecke, in ebenfalls neuer Bestzeit von 4:52,02 an seinen Teamkameraden Daniel Hagner (99). Zu diesem Erfolg holte sich Daniel noch zwei Silbermedaillen ab. Die 400 m Freistil beendete er in 4:18,93 erneut mit Bestzeit und auch über 200 Schmetterling gab es in 2:20,20 einen hervorragenden Platz 2 mit neuer Bestzeit.

Ina Hartmann (1998) konnte insgesamt drei Silbermedaillen erschwimmen. Über 100 m Lagen war sie erst vor vier Wochen in Hannover in 1:13,42 eine neue Bestzeit geschwommen, doch Ina wollte mehr und konnte sich auf 1:11,42 steigern und sich ihren Wunsch erfüllen mit einer guten Leistung auf dem Treppchen zu stehen. Über 200 m Rücken konnte Ina sich dann ebenfalls um 3 Sekunden steigern und schlug in 2:37,37 erneut als zweitschnellstes Mädchen ihres Jahrganges an. Am Ende der Veranstaltung standen dann noch die 200 m Freistil auf dem Programm und obwohl Ina bereits müde vom langen Wochenende in Hannover war, wollte sie es einfach noch mal wissen. Sie startete und schwamm ein sehr schönes Rennen, das sie mit neuer Bestzeit von 2:15,35 und einer erneuten Leistungssteigerung um 2 Sekunden auf Platz 2 beenden konnte.

Medaille Nr. 15 für das Grafen Schwimmteam holte sich Finn Corus (2000) der über 400 m Freistil sich um 2 Sekunden auf 4:44,85 steigern konnte. Für diese gute Leistung gab es die Bronzemedaille.

Insgesamt absolvierten unsere Aktiven der Leistungsgruppe mit Maxi Becker, Carl Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Jan-Niclas George, Daniel Hagner, Ina Hartmann, Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Selene Ruppelt, Morten Siemering und Emmelie Ulbrich 62 Starts in Hannover und erreichten 39 neue Bestzeiten. sowie 15 Medaillen. 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Michael Hagner, Pia Oestmann, Torsten Siemering und Silke Corus

für Ihren Einsatz für unsere Gruppe.

 

Protokolle:

Landes Kurz 2014 gesamt.pdf
Download

Dennis und Daniel über 400 m Lagen


 

Schon mal zur Info:

8. Winterschwimmfest des Grafen Schwimmteams

am 17.01.2015 im Hallenbad Sulingen

  

Ausschreibung Winterschwimmfest 2015.pdf
Download

 


 

16. November Schwimmfest des TSV Dörverden in Achim

 Folgende Aktive sind dabei:

Aliessa, Alexander, Celine, Claas, Dominique, Helena, Janne, Jasmin, Johann, Jonas, Leon, Leonie, Louisa, Marie, Maybritt, Pia, Tyronne, Vincent

Einlass und Einschwimmen : 12.30 Uhr / Wettkampfbeginn: 13.15 Uhr


Meldeergebnis:

Meldeergebnis Dörverden Nov 2014.pdf
Download


 

Selene Ruppelt und Matthias Wille holen jeweils vier Mal Gold in Syke

 

Beim Syker Sprintvergleich am 26. Oktober im Hallenbad der Stadt Syke holten sich Selene (2001) und Matthias (2005) bei jedem ihrer vier Starts eine Goldmedaille ab. Selene konnte sich dabei über 100 m Brust gleich um 3 Sekunden steigern und schlug mit einer fantastischen neuen Bestzeit von 1:25,53 an. Auch über 100 m Freistil in 1:09,32 und über 50 m Schmetterling in 0:35,12 konnte sie sich erneut steigern. Beim letzten Start über 100 m Lagen bestätigte sie die erst vor zwei Wochen in Hannover aufgestellte Bestmarke erneut und finishte in 1:17,61. Matthias hatte fünf Starts an diesem Sonntag zu absolvieren und begann über 50 m Brust in 0:52,52 mit einer neuen Bestzeit und holte sich hier Silber. Gold ging aber ebenfalls an das Grafen Schwimmteam, denn diese Medaille ließ sich Jost Fastenau mit neuer Bestzeit von 0:49,91 nicht nehmen. Mit seinen nächsten Starts sicherte sich Matthias dann aber seine vier Goldmedaillen, über 50 Freistil in neuer Bestzeit von 0:42,05, 50 Schmetterling in 0:57,28, 50 Rücken in 0:53,60 und 100 m Lagen in 1:51,94. Die 25 Aktiven des Grafen Schwimmteams waren in Syke insgesamt 76 Mal am Start und brachten 52 Medaillen mit nach Hause.

Unsere Medaillengewinner:

 Gold  Silber  Bronze
Joost Fastenau (50 Brust) Tyronne Dippmar (50 Brust) Tyronne Dippmar (50 Rücken)
Felix George (50 Schmetterling) Joost Fastenau (50 Freistil, 100 Lagen) Felix George (100 Brust, 100 Freistil, 100 Lagen)
Jan-Niclas George (100 Brust, 100 Schmetterling, 100 Lagen) Jan-Niclas George (100 Freistil) Helena Gruhn (50 Brust)
Claas Ottermann (50 Schmetterling, 100 Lagen) Aurél Hoffmann (50 Freistil) Leonie Saffe (50 Freistil)
Nick Riegow (100 Schmetterling, 100 Rücken) Claas Ottermann (50 Freistil, 50 Rücken) Pia Schulz (100 Lagen)
Selene Ruppelt (100 Freistil, 50 Schmetterling, 100 Lagen, 100 Freistil) Nick Riegow (100 Freistil, 100 Lagen) Morten Siemering (100 Freistil, 100 Schmetterling)
Celine Saffe (50 Freistil) Celine Saffe (50 Brust) Johanna Wedekamp (50 Brust, 50 Freistil)
Pia Schulz (50 Schmetterling) Leonie Saffe (50 Rücken) Louisa Wedekamp (50 Freistil, 50 Schmetterling, 100 Lagen)
Matthias Wille ( 50 Freistil, 50 Schmetterling, 50 Rücken, 100 Lagen Pia Schulz (50 Freistil) Jonas Wojak (50 Freistil)
  Morten Siemering (100 Rücken, 100 Lagen)  
  Louisa Wedekamp (50 Rücken)  
  Martin Wille (100 Rücken)  
  Matthias Wille (50 Brust)  
  Jonas Wojak (50 Rücken)  

 

Selene bei der Siegerehrung über 100 m Brust

 

Für das Grafen Schwimmteam am Start:

Aurél, Celine, Claas, Dominique, Felix, Helena, Jan-Niclas, Janne, Johanna, Jonas, Joost, Leonie, Louisa, Lucas, Marie, Marie Loisa, Martin, Matthias, Maybritt, Morten, Nelly, Nick, Pia, Selene, Tyronne

 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern: 

Bernd Wedekamp, Fiona Buschmann und Pia Oestmann

für Ihren Einsatz für unser Team.

 

Protokoll:

 

Protokoll Syker Sprintvergleich.pdf
Download

 

 

 


 Neuer Kreisrekord über 4 x 100 m Rücken

 

Am Sonntag wurde auch noch ein sehr alter Kreisrekord vom 16.03.1986, damals aufgestellt vom TSV Bassum in 4:47,80 von unseren Schwimmern verbessert.

Dennis Landwehr, Morten Siemering, Maximilian Becker und Daniel Hagner

beendeten die Staffel über 4 x 100 m Rücken mit der neuen Bestmarke von 4:43,00.

Alle vier Jungs schwammen dabei neue persönliche Bestzeiten.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung !!!


 

Unsere Mannschaft erkämpfte sich beim

Landesentscheid der DMSJ am 18./19. Oktober in Osnabrück

einen hervorragenden 4.ten Platz mit

Carl, Daniel, Dennis, Finn, Jan-Niclas, Maximilian und Morten

 

Als fünftschnellstes Team waren unsere sieben Jungs in die Staffelwettbewerbe gestartet und hatten einen Rückstand von 10 Sekunden auf die auf Platz 4 stehende Mannschaft der SG Osnabrück. Beim Bezirksentscheid der DMSJ betrug die Endzeit 24:07,13. Jetzt konnten sie sich in allen Staffeln steigern und die Endzeit beim Landesentscheid betrug hervorragende 22:55,91, so dass am Ende ein hervorragender Platz 4. hinter den Mannschaften vom Celler SC (22:10,19), SC Langenhagen (22:20,90) und Wasserfreunde 98 Hannover (22:29,39) heraussprang. Die vorher an 4. Stelle stehende Mannschaft der SG Osnabrück wurde mit einem Rückstand von 4 Sekunden auf unser Team dafür 5.ter.

 

Unsere erfolgreiche letzte Staffel über 4 x 100 m Lagen

mit Daniel (Rücken), Jan-Niclas (Brust), Dennis (Schmetterling) und Finn (Freistil).

 

 

 

 Protokoll:

 

DMSJ Land 2014.pdf
Download

 


Bezirksmeisterschaften Kurzbahn am 11./12. Oktober 2014

Grafen Schwimmer bringen insgesamt 49 Medaillen aus Hannover mit 

Dennis Landwehr: 11 Starts und 13 Medaillen

Den Löwenanteil an dieser Ausbeute hatte Dennis Landwehr (99), der bei jedem seiner 11 Starts auf dem Treppchen stand und dazu noch das Kunststück schaffte mit insgesamt 13 Medaillen nach Hause zu fahren. Denn über 400 Freistil und 400 Lagen stand er in der offenen Wertung auch noch jeweils auf dem Treppchen. Eine Silbermedaille in einer sehr guten neuen Bestzeit von 4:55,27 gab es für 400 Lagen und Bronze in der offenen Wertung über 400 Freistil in ebenfalls neuer Bestzeit von 4:27,32. Ein super Rennen lieferte sich Dennis über 200 m Lagen, wo er sich in seinem Lauf an einem bisher schnelleren Schwimmer regelrecht festbiss um dann kurz vor ihm anzuschlagen. Die Uhr blieb hier bei 2:19,11 stehen und Dennis hatte eine weitere hervorragende Bestzeit abgliefert. Sehr beachtliche Leistungen so kurz nach Saisonbeginn. Zwei weitere Medaillen in der offenen Wertung und weitere sieben Medaillen in der Jahrgangswertung konnte Daniel Hagner (99) verbuchen. Für Daniel gab es in der offenen Wertung Silber über 400 m Freistil in neuer Bestzeit von 4:21,73 und Bronze über 200 m Schmetterling in 2:23,17.

 

Unsere Medaillengewinner:

 

Gold Silber Bronze
Daniel Hagner (200 Schmetterling, 200 Freistil)
Fiona Buschmann (200 Schmetterling) Maximilian Becker ( 200 Rücken)
Dennis Landwehr (200 Lagen, 100 Schmetterling, 400 Lagen) Finn Corus (200 Rücken, 400 Lagen) Alicia Cordes (50 Schmetterling)
  Jan-Niclas George (200 Freistil) Finn Corus (200 Brust, 400 Freistil, 200 Freistil)
  Daniel Hagner (50 Rücken, 200 Lagen) Felix George (100 Rücken) 
  Daniel (400 Freistil offen u. Jahrg.) Jan-Niclas George (50 Brust)
  Ina Hartmann (200 Rücken) Daniel Hagner (100 Lagen, 100 Schmetterling 
  Dennis Landwehr (100 Lagen, 200 Schmetterling, 50 Brust, 50 Freistil, 400 Lagen, offene Wertung) Daniel Hagner (200 Schmetterling offen)
  Annele Ruppelt (50 Rücken, 50 Freistil) Ina Hartmann (50 und 200 Freistil)
  Selene Ruppelt (50 Rücken, 200 Brust, 50 Brust) Dennis Landwehr (100 Freistil, 50 Rücken, 50 Schmetterling, 400 Freistil offen u. Jahrg.
  Emmelie Ulbrich (200 Rücken, 100 Rücken) Nick Riegow (50 Rücken)
    Annele Ruppelt (200 Rücken, 100 Rücken, 200 Freistil)
  Selene Ruppelt (200 Lagen, 400 Freistil)

 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Edda Landwehr, Susanne Hagner, Torsten Siemering, Markus Ruppelt und Patrick George

für ihren Einsatz für unsere Aktiven.


Protokoll:

 

2014_BSH_BKM_Prot.pdf
Download

 

 

 

200 m Rücken: Finn, Valentin und Maxi

200 Rücken: Emmeilie, Greta und Sabrina

100 Lagen, Dennis, Tom, Daniel

 

 


 

Qualifikation zum Landesentscheid der DMSJ in Osnabrück

Unsere männliche DMSJ Mannschaft der Jugend B hat sich für den Landesentscheid in Osnabrück qualifiziert. Als fünftschnellste Mannschaft im Land Niedersachsen geht es am 18./19. Oktober erneut um gute Zeiten auf den Staffelstrecken 4 x 100 m Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling und Lagen.

Herzlichen Glückwunsch zur Qualifikation und viel Erfolg in Osnabrück!


 

 Platz 3 für unsere männliche Jugend B

Am Ende des Bezirksentscheids der DMSJ im Stadionbad Hannover gab es Bronze für unsere Mannschaft der Jahrgänge 1999/2000 und sehr zufriedene Gesichter bei den Schwimmern. Am Sonnabend ging es bereits bei den 4x100 m Freistil sehr gut los, als die magische Grenze von 4 Minuten von der Staffel geknackt wurde und man das erste Rennen bereits nach 3:59,14 beenden konnte. Danach kam dann der Wehrmutstropfen für das Team. Daniel hatte sich bereits morgens nicht gut gefühlt und obwohl er in der Staffel als Startschwimmer in 0:58,66 gerade eine neue Bestzeit hingelegt hatte, musste er die weitere Teilnahme am Wettkampf abbrechen. So kam in der 4 x 100 m Bruststaffel Finn Corus zu seinem zweiten Einsatz am Sonnabend und schwamm hier in 1:20,58 eine neue Bestzeit. Auch für unseren Startschwimmer Jan-Niclas George gab es über 100 m Brust in 1:15,62 eine neue Bestzeit. Das Team musste sich hier nur knapp der Mannschaft von W98 geschlagen geben, was für die Jungs eine gute Motivation bedeutete. Am Sonntag ging es dann, gleich ohne Daniel, zu den weiteren drei Staffeleinsätzen nach Hannover. Über 4 x 100 m Rücken sicherte sich die Mannschaft erneut Platz 3 hinten den sehr weit führenden Mannschaften von W98 Hannover und dem SC Langenhagen. Schwer zu ersetzen war Daniel dann in der 4 x 100 m Schmetterlingstaffel, aber auch hier wurden neue Bestzeiten geschwommen: Finn Corus, als Startschwimmer in 1:23,96 war schneller unterwegs als jemals zuvor und auch Morten Siemering glänzte in 1:27,41 mit neuer persönlicher Bestzeit. Abgerundet wurde der Wettkampf mit der 4 x 100 m Lagenstaffel, in der Finn Corus als Startschwimmer in 1:16,63 eine weitere neue Bestzeit schwamm, Carl Bittendorf war auf der Bruststrecke so schnell unterwegs wie am Vortag, Dennis Landwehr schwamm in 1:03,61 auf der 100 m Schmetterlingteilstrecke eine weitere Bestzeit und abgerundet wurde das gute Ergebnis von Jan-Niclas George der nach 1:01,37 anschlug. 

Unsere Mannschaft Jugend B:

Carl Bittendorf, Finn Corus, Jan-Niclas George, Daniel Hagner, Dennis Landwehr und Morten Siemering

 

 

Platz 4 für unsere gemischte Staffel Jugend E

Neben den älteren Jungs war auch eine gemischte Mannschaft des Jahrgangs 2005 in Hannover am Start, die den Wettkampf mit einem sehr guten vierten Platz abschließen konnte. Da der Jahrgang noch nicht an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen darf, war es ihr erster Ausflug ins Stadionbad Hannover und entsprechend groß war der Respekt vor der geräuschvollen Kulisse, die sie so noch nicht erlebt hatten. Doch sie ließen sich nicht beeindrucken und verbesserten sich von Start zu Start. Über 4 x 50 m Freistil musste man sich in 3:08,94 nur knapp geschlagen geben, die Mannschaften auf Platz 3 und 4 beendeten ihre Rennen jeweils nach 3:07 Minuten. Leichte Defizite zeigten sich dann bei den 4 x 50 m Brust, wo die Mannschaften aus dem Raum Hannover klar überlegen waren und unsere Jüngsten mit Platz 6 vorlieb nehmen mussten. Der zweite Tag begann mit der Angststaffel, den 4 x 50 m Rücken, da aufgrund des Training auf der 16 2/3 Bahn in Martfeld, auf der 25 m Bahn immer eine gewisse Unsicherheit bzgl. der Wenden und des Zielanschlages besteht. Doch auch diese Herausforderung wurde hervorrangend gemeistert das Rennen auf Platz 5 beendet. Der letzte Start des Tages waren die 4 x 50 m Lagen. Hier erkämpfte sich das Team einen hervorragenden 3. Platz hinter den Mannschaften von W98 Hannover und der SGS Hannover.

Unsere gemischte Mannschaft Jugend E:

Maybritt Falldorf, Joost Fastenau, Lea Hagner, Marie Heusmann, Pia Schulz, Matthias Wille

 

 

Mit der Bekanntgabe der für den LSN-Landesentscheid DMSJ qualifizierten Mannschaften

am 18./19. Oktober in Osnabrück ist zum Ende der Woche zu rechnen.

 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern: 

Silke Corus, Patrick George, Michael Hagner und Edda Landwehr

für Ihren Einsatz für unsere beiden Mannschaften.

 

Protokoll : 

 

 

2014_bsh_dmsj_protokoll-gesamt.pdf
Download

 

 

Unsere Jugend E am Sonnabend nach ihren Starts


Zwei neue Staffelkreisrekorde bei den Kreissprintmeisterschaften in Syke

Die Mädchen des Grafen Schwimmteams waren auch bei den Kreissprint wieder sehr schnell unterwegs und verbesserten gleich zwei Kreisrekorde. Über 4 x 50 m Lagen waren Selene Ruppelt, Pia Oestmann, Fiona Buschmann und Ina Hartmann am Start und verbesserten in 2:16,93 den am 11.09.2005 vom TV Bruchhausen-Vilsen aufgestellten Kreisrekord von 2:20,16 deutlich. Auch der zweite Kreisrekord wurde vom TV Bruchhausen-Vilsen aufstellt, die am 10.09.2005 für die 4 x 50 m Freistil noch 2:05,29 benötigten. Emmelie Ulbrich, Alicia Cordes, Fiona Buschmann und Ina Hartmann schlugen jetzt bereits nach 2:03,16 an. Ein sehr beeindruckender Start in die neue Saison nach den Sommerferien.

Nicht nur in der Staffel, auch bei ihren weiteren Starts hatte Alicia Cordes, Jahrgang 1997 einen sehr guten Einstand im Grafen Schwimmteam. Alicia wechselte erst nach den Ferien zu den Grafen und konnte gleich mit vier ersten Plätzen über 50 Rücken, Freistil, Schmetterling und Lagen überzeugen. Über 50 m Schmetterling holte sich Alicia in 0:32,86 auch die Silbermedaille in der offenen Wertung und über 50 m Rücken gab es in der offenen Wertung Bronze in 0:35,47.

Gleich vier Medaillen in der offenen Wertung gab es für Ina Hartmann (98), die allerdings nach der Rückkehr von Nele Riemenschneider, aus dem Kader das Landesschwimmverbandes Bremen, zum Weyher SV plötzlich sehr starke Konkurrenz im eigenen Jahrgang hat. Über 50 m Rücken in beeindruckender neuer Bestzeit von 0:33,54 gab es Silber in ihrem Jahrgang und auch Silber in der offenen Wertung. Über 50 m Freistil in 0:28,66 und 100 m Lagen in 1:14,70  konnte Ina das wiederholen und holte sich hier jeweils Silber im Jahrgang und in der offenen Wertung mit neuen Bestzeiten. Die vierte Medaille in der offenen Wertung gab es dann in Bronze über  50 m Schmetterling in 0:32,92, die im Jahrgang aber erneut Silber bedeutete.

Zwei weitere Medaillen in der offenen Wertung gab es bei den Mädchen über 50 m Brust für Pia Oestmann (98) in Silber mit neuer Bestzeit von 0:38,60 und für Selene Ruppelt in Bronze mit neuer Bestzeit von 0:38,66. Für Selene waren die 50 m Brust auch der einzige Start in ihrem Jahrgang 2001 wo sie sich mit Silber begnügen musste. Alle weiteren Starts beendete Selene immer mit neuer Bestzeit und jeweils auf Platz 1 in ihrem Jahrgang, wobei die 100 m Lagen in 1:18,64 die beeindruckenste Leistung.

Fiona Buschmann (99) ließ keine Goldmedaille in ihrem Jahrgang liegen und stand mit jeweils neuer Bestzeit gleich vier mal oben auf dem Treppchen. Über 50 Rücken, 50 Freistil, 50 Schmetterling und 100 Lagen war sie nicht zu schlagen. Drei weitere Goldmedaillen zum Erfolgen Abschneiden unseres Team steuerte Annele Ruppelt (2004) bei die der Konkurrenz über 50 Rücken, Freistil und Schmetterling jeweils davon schwamm.

Von den insgesamt 30 Medaillen die in der offenen Wertung an diesem Sonntag zu vergeben waren ging die Hälfte an die Aktiven des Grafen Schwimmteams. Dafür sorgten bei den Männern auch Dennis Landwehr, Daniel Hagner und Jan-Niclas George, alle drei Jahrgang 1999.

Dennis gewann Gold in der offenen Wertung über 50 m Brust in neuer Bestzeit von 0:34,16. Jeweils Silber gab es dann über 50 Schmetterling in 0:28,89 und 100 m Lagen in 1:06,16. Die zweite offene Goldmedaille für die Grafen sicherte Daniel dann über 50 m Rücken in 0:30,61 und holte dann noch Bronze über 50 Schmetterling in 0:30,00 und 100 m Lagen in 1:08,83. Ebenfalls Bronze in der offenen Wertung erschwamm sich Jan-Niclas George in neuer Bestzeit von 0:34,84. Jan-Niclas hatte mit diesem Wettkampf ebenfalls seinen Einstand beim Grafen Schwimmteam und der konnte sich mit vier neuen Bestzeiten durchaus sehen lassen. Sein Bruder Felix George (2002) gewann in seinem Jahrgang souverän die 50 m Brust in neuer Bestzeit von 0:45,87. Jeweils Silber und neue Bestzeiten gab es für seine weiteren Starts über 50 Freistil, 50 Schmetterling und 100 Lagen.

Als vierten Neuzugang nach den Sommerferien durften die Grafen Maximilian Becker (2000) im Team begrüßen der sich, trotz einer gerade erst verheilten Verletzung am Fuss, ebenfalls mit vier neuen Bestzeiten meldete, wovon die 50 m Freistil in 0:29,99 und einer Silbermedaille für ihn sicherlich an diesem Sonntag, am wertvollsten waren. Die 50 m Rücken beendete Maxi ebenfalls in neuer Bestzeit von 0:34,67 und holte sich hier Gold.

Finn Corus (2000), nach eigenen Angaben eigentlich kein Sprinter, bewies dieses Mal das Gegenteil. Über 50 m Freistil konnte er sich gleich um über 2 Sekunden auf eindrucksvolle 0:29,00 steigern und holte sich Gold in seinem Jahrgang. Ebenfalls Gold gab es über 100 m Lagen in 1:15,97. Mit zwei Silbermedaillen über 50 m Brust und 50 m Schmetterling rundete Finn seinen Ausflug in die Kurzstrecken sehr erfolgreich ab.

Auch einer unserer jüngsten Aktiven konnte sich eine solche Medaillenausbeute zulegen. Matthias Wille (2005) schwamm über 50 m Freistil in 0:42,57 und 100 Lagen in 1:52,12 jeweils zu Gold. Silber holte er sich über 50 m Brust und 50 m Rücken ab. Die Goldmedaille in Brust gab es für seinen Teamkameraden Joost Fastenau der hier bereits nach 0:50,71 anschlug.

Alle 99 Starts an diesem Sonntag wurden mit einer persönlichen Bestzeit beendet und dazu gab es 70 Medaillen für unsere Schwimmer in der Jahrgangswertung. Ein toller Erfolg für unser Team.

Folgende Aktive waren in Syke ebenfalls auf dem Treppchen:

Tyronne Dippmar, Jahrgang 2006, drei Mal Gold über 50 Brust, Rücken und Freistil, Lea Hagner, Jahrgang 2005, Gold über 50 Schmetterling und Silber über 100 Lagen, Claas Ottermann, Jahrgang 2003, Gold über 100 Lagen, Silber über 50 Brust und 50 Rücken, Bronze über 50 Freistil, Nick Timon Riegow, Jahrgang 1997, Silber über 50 Schmetterling, Bronze über 100 m Lagen, Leonie Saffe, Jahrgang 2003, Bronze über 50 Freistil, Morten Siemering, Jahrgang 2000, Bronze über 50 Rücken und Freistil, Silber über 100 m Lagen, Emmelie Ulbrich, Jahrgang 2001, Silber über 50 Rücken und 50 Freistil, Bronze über 50 Schmetterling, Martin Wille, Jahrgang 2002, Silber über 50 m Rücken, Bronze über 50 Freistil.

Unser Team wurde komplettiert von: Maybritt Falldorf, Lucas Fastenau, Nelly Grots, Helena Gruhn, Marie Heusmann, Janne Hoffmann, Jasmin Krohe und Jonas Wojak.

Wir bedanken uns auch bei unserer Kampfrichtern:

Regina Sprecher, Silke Corus, Patrick George und Frank Ulbrich

für ihre Unterstützung.

 

Das Protokoll der KMS Sprint findet ihr hier:

 

Protokoll KSMS 2014.pdf
Download

 

Morten Siemering

 


 

Probetraining im Wesavi in Nienburg

Das Grafen Schwimmteam durfte am 19.09.14

von 16.30 bis 18.30 Uhr ein Probetraining in der neuen Schwimmhalle in Nienburg absolvieren.

 

 

Vielen Dank an die Bädergesellschaft für die tolle Möglichkeit.


 

Die Freibadsaison ist beendet.

Ab sofort gilt der Plan für die Wintersaison 2014/2015.

 


 

Einige unserer Aktiven waren in Berlin bei den Europameisterschaften und haben ein paar Bilder geschickt:

 

Thomas Lurz mit unserem Felix am 18.08. bei der EM in Berlin

 

Letzte Woche haben Lovis und Louise ihr Seepferdchen geschafft

und diese Woche gibt es schon ein Foto von der EM in Berlin.

 

Felix George ist ebenfalls in Berlin bei der EM und hat dieses Foto geschickt.

 

Unser Morten kann es nicht lassen,

auch im Urlaub ist er im Freiwasser unterwegs, bei 15 Grad im Fjord.

Tolles Urlaubsfoto Morten und weiterhin schöne Ferien.  


 

Zum Ferienbeginn traf sich die Leistungsgruppe heute noch mal im Freibad in Hoya

um ein wenig andere Wettkampfluft zu schnuppern.

 

30 Juli 2014.pdf
Download

und die lange Saison in Ruhe ausklingen zu lassen:

 


 

Tombola beim Wiehebadschwimmfest

Bei unserer diesjährigen Tombola gab es gleich drei Hauptpreise zu vergeben.

 

Jeweils einen

Flug mit einem Hubschrauber

gesponsert von Herrn Konrad Leymann.

 

Zwei unserer Gewinner waren bereits an diesem Sonnabend zum großen Abenteuer nach Sulingen gekommen.

 

Tobias Deneke (Jahrgang 2000) aus Neustadt und Tyrone Dippmar (Jahrgang 2006) aus Morsum hatten viel Spaß bei dieser besonderen Aktion. Tobias ist begeistert von allem was mit Fliegen zu tun hat und möchte später auch gerne mal beruflich in diese Richtung tendieren. Insofern war der heutige Tag genau das richtige Geschenk für ihn.

 

  


Wiehebadschwimmfest im Freibad Bruchhausen-Vilsen

am 12./13. Juli 2014

20 Vereine hatten insgesamt 1316 Einzelstarts und 61 Staffeln zu unserem 45. Wiehebadschwimmfest gemeldet. Bei herrlichem Sommerwetter reisten viele Vereine bereits am Freitag an und unsere Liegefläche im Freibad war schnell mit vielen bunten Zelten bevölkert.

Am Sonnabend trafen dann die restlichen Vereine ein und bei strahlendem Sonnenschein wurden die ersten Wettkämpfe absolviert. Gleich nach der Mittagspause gab es eine kleine Einlage mit unseren jüngsten Aktiven der Jahrgänge 2007 und 2008 zu der auch einige der anwesenden Vereine noch Kinder gemeldet hatten. Die jungen Schwimmer wurden eifrig angefeuert und als Belohnung für ihre tolle Leistung gab es sogar Medaillen in der Mix-Wertung.

Nach Beendigung der ersten beiden Abschnitte wurde dann erstmal ausgiebig gegrillt, bevor sich die Kinder wieder im Verpflegungszelt einfanden um erstmal gemeinsam "Sing-Star" zu spielen.

Pünktlich zum Spiel um Platz 3 kamen dann auch die WM-Fans auf ihre Kosten und konnten das Spiel auf der großen Leinwand ansehen. Am Sonntag begannen die Wettkämpfe erneut bei schönem sehr warmem Wetter. Leider fand unser Wiehebadschwimmfest aufgrund eines Gewitters dann zwar ein schnelles Ende und die noch ausstehenden 200 m Lagen und unsere Traditionsstaffel konnten nicht mehr an den Start gehen, aber wir hatten trotzdem tolle Ergebnisse und Leistungen an diesem Wochenende.

Ein Highlight waren unsere Mädels mit der 4 x 50 m Lagenstaffel.

Selene, Pia, Fiona und Emmelie

schwammen einen neuen Kreisrekord

in 2:23,17.

 

Bei 190 absolvierten Starts konnten die Schwimmer des Grafen Schwimmteams insgesamt 119 Medaillen für sich gewinnen und kamen damit im Medaillenspiegel auf Platz 2 hinter den sehr guten Schwimmern der SGS Bremerhaven. Eine sehr gute Leistung für unsere Mannschaft.

Dazu kamen insgesamt 108 neue Bestzeiten von allen Aktiven. Unsere jüngsten Aktiven Tyrone Dipmar (2006) und Matthias Wille sowie Joost Fastenau (beide 2005) machten dabei genauso auf sich aufmerksam, wie die Aktiven der Leistungsgruppe, die auch am Ende einer langen Saison noch so manche Bestzeit schwammen.

Unser Dank gilt an dieser Stelle den vielen Eltern und nicht mehr aktiven Schwimmern, die geholfen haben das Schwimmfest, auch in diesem Jahr, wieder so erfolgreich zu organisieren und durchzuführen.

 

 

Morten und Dennis vom Grafen Schwimmteam 

 

Das Protokoll und die DSV Datei findet ihr unter dem Punkt: Wiehebadschwimmfest

  -------------------------------------------------------------------------------

Neuer Kreisrekord beim Wiehebadschwimmfest

Die Mädchen der 4 x 50 m Lagenstaffel

Selene Ruppelt, Pia Oestmann, Fiona Buschmann, Emmelie Ulbrich

sind heute in 2:23,17 einen neuen Kreisrekord geschwommen.

 

Den alten Rekord von 2:24,01 hatten ebenfalls die Mädchen des

Grafen Schwimmteams im September des vergangenen Jahres aufgestellt.


Internationale Dt. Meisterschaften Freiwasserschwimmen

vom 03. bis 06. Juli 2014 in Hamburg

Hamburg hat dem Grafen Schwimmteam an diesem Sonnabend alles geboten:

Spannende Wettkämpfe und wechselnde Wetterlagen in allen Variationen.

So präsentiere sich uns die Wettkampfstrecke, als wir Hamburg gegen 12.30 Uhr erreichten:

 

Bei strahlendem Sonnenschein und netten 30 Grad suchten wir uns einen schönen Platz am Wasser und die Aktiven konnten dort in Ruhe einschwimmen und sich auf den Wettkampf vorbereiten. Gegen 15.30 Uhr wurde der erste von vier Läufen über 2,5 km gestartet und langsam machte sich bei Morten Siemering und Finn Corus Nervosität breit. Beide waren bereits mit ihren Startnummern gekennzeichnet und sollten sich gegen 16.30 im Vorstartbereich einfinden. Die Sonne hatte uns mittlerweile im Stich gelassen und am Horizont türmten sich immer dickere Wolkenberge auf, so dass wir schon befürchteten, dass nicht mehr alle vier Läufe ins Wasser gehen würden. So kam es dann auch, nachdem Lauf 1 aus dem Wasser raus war, kam die Ansage, dass Lauf 2 nicht mehr starten würde und der Wettkampf wegen des herannahenden Gewitters erst mal verschoben wird und doch bitte alle sich Schutz suchen möchten. Es dauerte keine 10 Minuten mehr und das Gewitter war da, mit heftigen Sturmböen und starkem Regen, was so einige Zelte zerstörte. Wir befüchteten schon, dass unsere Reise nach Hamburg und die Wartezeit auf den ersten Start umsonst waren, aber fast so schnell wie es gekommen war, zog das Unwetter auch weiter. Die Organisatoren und Schiedsrichter schauten sich die den angerichteten Schaden an und entschieden dann die restlichen drei Läufe doch noch zu starten.

So gingen Morten und Finn mit einer Verzögerung von etwas über eine Stunde dann doch im Lauf 2 an den Start und schwammen beide ein super Rennen. Morten konnte seine erst in Emden aufgestellte Zeit von 40:26,68 auf 36:55,71 verbessern. Finn war das erste Mal im Freiwasser unterwegs und lieferte mit 34:15,96 eine super Zeit ab. Für Morten bedeutete seine neue Bestzeit Platz 30 und für Finn Platz 22, in ihrem Jahrgang 2000 bei einem Teilnehmerfeld von 36 Aktiven aus ganz Deutschland.

 

 

 

 

In Lauf 3 und 4 waren dann unsere beiden Aktiven des Jahrganges 1999 am Start. Da bei den schnelleren Läufen auch schon wesentlich mehr ältere Schwimmer am Start sind ist der Anfang immer etwas stressig und man muss versuchen sich schnell aus der Gruppe zu lösen um nicht behindert zu werden. Sowohl Dennis wie auch Daniel bekamen das eindeutig zu spüren und mussten hier schon den ersten Sprint hinlegen um sich zu behaupten. Beide absolvierten aber jeweils ein super Rennen, wobei Dennis Landwehr sich von 34:10,54 auf 31:41,45 verbessern konnte. Im Jahrgang 1999 erreichte er damit Platz 12 in einem Teilnehmerfeld von 34 Startern. Eine super Leistung.

Daniel Hagner hatte sich als Ziel gesetzt die 30 Minuten zu knacken, nachdem er im Vorjahr an gleicher Stelle nach 31:12,45 angeschlagen hatte. Das Rennen lief gut, nachdem er sich aus dem Starterfeld herausgearbeitet hatte, war die erste Runde problemlos verlaufen, an der Boje bei Runde 2 wurde er leicht behindert, was ihn ein wenig aus dem Rythmus brachte, aber trotzdem schwamm er unbeirrt weiter. Wirklich Pech hatte Daniel beim Zielanschlag, als er erneut in einer Gruppe dort ankam und die älteren Schwimmer einfach erfahrerner waren und ihn abdrängten. Mit einer Zeit von 30:11,84 hat Daniel sich aber ebenfalls deutlich verbessert und kam auf einen sehr guten Platz 5 in seinem Jahrgang. 

 

Insgesamt hat sich das Abenteuer Freiwasser für unsere Schwimmer gelohnt. Jeder schwamm eine neue Bestzeit und hinterließ damit einen sehr guten Eindruck auf dieser Deutschen Meisterschaft.


 

Vergleichsschwimmfest des Weyher SV

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit, der Wettkampf in Weyhe stand auf unserem Programm. Leider konnte auch der kalendarische Sommeranfang nicht dazu beitragen, dass sich das Wetter mal durchgehend von seiner besten Seite zeigte, also mussten unsere Schwimmer für die Highlights sorgen und das machten sie auch souverän.

Bei insgesamt 91 Starts konnten unsere Aktiven 64 Medaillen und 65 neue Bestzeiten verbuchen. Eine super Quote. Bei jedem ihrer sieben Starts stand Emmelie Ulbrich (2001) auf dem Treppchen und konnte sich gleichzeitig über vier neue Bestzeiten freuen, wovon die 100 m Freistil in 1:11,57 mit Platz 2 sehr beeindruckend waren. Ihre Goldmedaille holte sich Emmelie über 200 Rücken in 2:56,66 ab. Ebenfalls jeden Start (4x) auf dem Treppchen beendete Fiona Buschmann (1999), die zudem gleich vier neue Bestzeiten schwamm und mit ihrer Zeit von 0:32,89 über 50 m Schmetterling die größte Leistungssteigerung zeigte. Die ansehnlichste Goldmedaillensammlung legte sich Annele Ruppelt zu, fünf Mal stand sie ganz oben auf dem Treppchen und präsentierte über 50 m Freistil eine wunderbare neue Bestzeit von 0:36,86. Ihre Schwester Selene war erneut auf den Bruststrecken erfolgreich und sicherte sich Gold über 200 Brust in 3.12,77. Silber gab es über 50 m Brust und 100 m Brust. Über 100 m Brust knackte Selene endlich die Marke von 1:30 und blieb mit ihrer neuen Bestzeit von 1:29,42 deutlich darunter.

Doch auch unsere jüngsten Aktiven wussten zu überzeugen. Joost Fastenau (2005) war gleich dreimal schneller unterwegs als jemals zuvor und holte sich über 50 und 100 m Brust jeweils eine Goldmedaille ab. Silber gab es dann über 100 m Freistil, wo er sich nur von seinem Teamkameraden Matthias Wille geschlagen geben musste. Matthias holte sich hier die Goldmedaille ab, ebenso über 50 m Rücken. Silber gab es über 50 und 100 m Brust, jeweils hinter Joost. Somit machten unsere beiden Jungs über diese Strecken die Titelträger in ihrem Jahrgang unter sich aus. Ebenfalls im Jahrgang 2005 am Start war Emma Lohmann, die sich bei 5 Starts gleich zwei Goldmedaillen über 50 und 100 Rücken sichern konnte. Silber gab es dann über 50, 100 und 200 Freistil.

Unsere Medaillengewinner:

Fiona Buschmann, Finn Corus, Tyronne Dippmar, Joost Fastenau, Emma Lohmann, Pia Oestmann, Nick Timon Riegow, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Leonie Saffe, Pia Schulz, Leon Schweers, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Louisa Wedekamp, Matthias Wille

Wir bedanken uns auch sehr bei unseren Kampfrichtern an diesem Wochende:

Regina Sprecher, Silke Corus, Bernd Wedekamp, Markus Ruppelt und Torsten Siemering

 

Weyhe Protokoll Abschnitt 1.pdf
Download

Weyhe Protokoll Abschnitt 2-2.pdf
Download

Weyhe Protokoll Abschnitt 3.pdf
Download

 


 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

vom 17.06. bis 21.06.2014

Tag 3 in Berlin

Heute standen für Daniel gleich zwei Starts auf dem Programm. Der Tag begann mit den 400 m Lagen, die er in 5:04,20 beendete und sich Platz 12 in einem Teilnehmerfeld von 18 Schwimmern sichern konnte. Daniel war hier etwas langsamer, als seine bisherige Bestzeit, aber das wichtigste Rennen lag noch vor ihm. Über 1500 m Freistil hatte er sich einiges vorgenommen, denn für diese Strecke hatte er am Meisten trainiert. Und so wurden die 1500 m Freistil auch zu seinem Rennen. Beim Zielanschlag mit 17:17,14 hatte er nicht nur eine neue Bestzeit geschwommen und sich um satte 19 Sekunden verbessert, sondern auch einen sehr guten 9. Platz unter den 19 Startern seines Jahrganges 1999 erreicht. So ganz nebenbei bedeutete diese neue Zeit auch wieder einen Kreisrekord und er stellte seine eigene Bestmarke aus Mai dieses Jahres wieder ein.

Herzlichen Glückwunsch Daniel !

Hier noch mal alle Ergebnisse von Daniel:

200 m Schmetterling
2:19,73   Platz 16
400 m Freistil 4:23,66 Kreisrekord Platz 20
400 m Lagen 5:04,20   Platz 12
1500 m Freistil 17:17,14 Kreisrekord Platz 9

 

 

 

Tag 2 in Berlin

Am zweiten Wettkampftag standen für Daniel die 400 m Freistil auf dem Programm. Hier lag seine persönliche Bestzeit bei 4:26,38, die er unbedingt erneut verbessern wollte. Mit einer neuen Bestzeit von 4:23,72 beendete Daniel dieses Rennen und war sehr zufrieden, das er sich gleich um fast drei Sekunden verbessern konnte.

Doch die Zeit ist nicht nur eine neue Bestzeit für Daniel mit Platz 20 in einem Teilnehmerfeld von 31 Startern, sondern ist auch der neue Kreisrekord im Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg. Daniel hat seinen eigenen, erst Anfang Mai aufgestellten, Kreisrekord erneut verbessern können.

Herzlichen Glückwunsch Daniel !

 

Tag 1 in Berlin

Gestern ist Daniel in Berlin angekommen und hat dann am Nachmittag beim Einschwimmen schon mal das Wasser getestet. Heute morgen ging es endlich los. Einschwimmen ab 7.00 Uhr und dann warten auf den ersten Start über 200 m Schmetterling. Die Zwischenzeit von 1:04,62 war bereits eine neue Bestzeit und es sah vielversprechend aus, so dass Daniel die Strecke mit neuer Bestzeit von 2:19,73 beenden konnte. In einem Teilnehmerfeld von 29 Startern in seinem Jahrgang 1999 bedeutete dies einen guten 16. Platz, mit dem er sehr zufrieden war.

 

DJM 200 Schmetterling.pdf
Download


 

Unsere Übungsleiterin

Nora Osterhus

wurde heute von ihrer Trainingsgruppe verabschiedet.

Nähere Infos und Fotos dazu findet ihr unter der Rubrik Trainingszeiten.


 

Bronze für Morten bei den offenen Landesmeisterschaften im Freiwasser

Eigentlich war Morten nur ein wenig neugierig, auf diesen ganz anderen Wettkampf im Jade-Ems-Kanal in Emden, wo man mal nicht das Ende der Bahn schon sehen und sich sein Rennen dadurch gut einteilen kann.

Daher fuhr er auch erstmal ohne Erwartungen nach Emden und wollte einfach nur sein selbst gestecktes Ziel von 45 Minuten für die 2,5 km im Freiwasser verwirklichen.

Nachdem wir bei nettem Regenwetter in Syke losgefahren waren wurde es Richtung Norden immer besser und so erwarteten uns Sonnenschein und eine angenehme Wassertemperatur von 22 Grad in Emden. Morten ging zum Einschwimmen ins Moorwasser des Kanals, kam gut gelaunt zurück und freute sich auf den Start.

Alle männlichen Starter über diese Strecken gingen dann zusammen ins Wasser und schwammen bis zur Startleine. Nach dem Startsignal ging es auf die 1250 m lange Strecke im Kanal,  die zweimal zu absolvieren war.

 

Nach der ersten Runde musste bereits einmal der Zielbereich durchschwommen werden und es wurde registriert, ob auch alle ordnungsgemäß wendeten.

 

Dann ging es ein weiteres Mal auf die Strecke und Morten berichtet hinterher das es schwieriger war ein zweites Mal gegen die Strömung zu schwimmen, aber er wollte die Strecke unbedingt schaffen und nach der Wende ging es mit der Strömung schon wieder viel besser.

Nach nur 40:26,68 Minuten beendete Morten sein Abenteuer Freiwasser und verließ gut gelaunt und mit einer super Zeit den Kanal.

 

Leider mussten wir doch einige Zeit warten, aber als dann endlich zur Siegerehrung aufge- rufen wurde war Morten dabei und durfte sich die Bronzemedaille des Jahrganges 2000 abholen.

Herzlichen Glückwunsch Morten !

 

 


Norddeutsche Meisterschaften

30. Mai bis 01. Juni 2014

Tag 1 in der Elbe-Schwimmhalle in Magdeburg ist aus Sicht der Grafen Schwimmer sehr gut gelaufen. Den Anfang machte Daniel Hagner über 400 m Freistil, die er mit einer Zeit von 4:32,61 und Platz 7 beendete. Zwei Tage nach Beendigung des Trainingslagers auf Mallorca war er auf dieser Strecke schon wieder ganz gut unterwegs. Finn Corus und Selene Ruppelt hatten sich beide über 50 m Brust qualifiziert und Ziel war es zumindest diese Zeit erneut zu bestätigen. Selene schwamm in 0:39,14 neue Bestzeit und erreichte Platz 23 in einem Feld von 35 Starterinnen ihres Jahrganges 2001. Finn Corus (2000) schwamm ebenfalls in 0:38,03 eine neue Bestzeit und bestätigte den positiven Trend der letzten Wettkämpfe erneut. Mit den 200 m Schmetterling stand für Dennis und Daniel noch die härteste Strecke auf dem Programm. Beide absolvierten sie in jeweils neuer Bestzeit von 2:22,69 für Daniel und Platz 4, sowie 2:29,82 für Dennis mit Platz 7.

Tag 2 in Magdeburg begann für alle drei verbliebenen Grafen Schwimmer mit den 50 m Schmetterling. Ina durfte als erste an den Start und schwamm in 0:32,09 auf Platz 22. Nach einem sehr guten Start war sie auf den ersten 25 m schneller als je zuvor und war auf auf der restlichen Strecke weiterhin gut unterwegs, bis sie sich beim Zielanschlag selbst um eine neue Bestzeit betrog. Dennis konnte sich auf dieser Strecke erneut steigern und schwamm in 0:28,78 eine sehr gute neue Bestzeit und erreichte Platz 7. Daniels Ziel war es endlich die 30 Sekunden Mauer zu durchbrechen, was ihm in 0:29,78 und Platz 15. auch sehr gut gelang.

Damit war das Vormittagsprogramm für Daniel und Ina schon vorbei und lediglich Dennis duffte noch in der Halle blieben um über 100 m Freisil in 0:59,46 auf einen guten 17. Platz zu schwimmen und sich über 50 m Rücken in 0:32,63 eine neue Bestzeit zu erarbeiten.

Am Nachmittag standen für Dennis und Daniel dann noch die 200 m Lagen auf dem Programm. Beide schwammen hier neue Bestzeit. Daniel schlug bereits nach 2:21,99 an und belegte damit Platz 8. Für Dennis lautete die Endzeit 2:24,69 und Platz 13.

Tag 3 in der Elbeschwimmhalle ist für unsere Schwimmer beendet und es gab noch mal spannende Rennen. Den Anfang machte Ina über 50 m Freistil in 0:28,63. Mit einem neuen Saisonrekord kam sie auf einen guten 11.ten Platz in einem Teilnehmerfeld von 25 Schwimmerinnen. Dennis war ebenfalls auf dieser Strecke am Start. Nach einem super Start und sehr guten ersten 25 m beendete er das Rennen leider mit einem schlechten Anschlag in 0:27,34 und kam auf Platz 19. in einem Feld von 27 Schwimmern seines Jahrganges 1999. Am frühen Nachmittag stand dann schon der letzte Start für Dennis und Daniel auf dem Programm. Über 100 m Schmetterling holte sich Dennis Platz 8 in einer guten Zeit von 1:04,61 und für Daniel gab es Platz 10 in 1:05,43.

Insgesamt ein gutes Wochenende für die Aktiven des Grafen Schwimmteams die alle erforderlichen Pflichtzeiten bestätigen konnten und mit wertvollen Erfahrungen von einem so besonderen Wettkampf nach Hause zurückkehrten.

Das gesamte Protokoll der Veranstaltung findet ihr hier:

NDM 2014 Protokoll.pdf
Download

 

 

 

 Unsere Aktiven in Magdeburg: Ina, Finn, Dennis, Daniel und Selene

 


 

Landesjahrgangsmeisterschaften

am 17./18.05.2014 in Hannover

Für das Grafen Schwimmteam war Annele Ruppelt an beiden Tagen im Stadionbad in Hannover am Start. Unsere junge Schwimmerin des Jahrgangs 2004 war sehr beeindruckt von dieser großen Veranstaltung. Annele war bei allen sechs Starts gut unterwegs in einem sehr großen Teilnehmerfeld. Über 100 Freistil konnte sie in 1:24,45 mit einer neuen Bestzeit ihr Rennen beenden und erreichte Platz 20. in ihrem Jahrgang. Über 50, 100 und 200 Rücken bestätigte sie ihre bisherigen Zeiten ebenso wie über 50 und 200 Freistil.

Hier findet ihr das Gesamtprotokoll der Veranstaltung:

 

140517_LJM_Protokoll_G.pdf
Download

 

 


 

Neue Kreisrekorde von Daniel über 1500 und 400 Freistil

Bei den offenen Landesmeisterschaften in Braunschweig konnte Daniel am ersten Tag seinen erst im Februar im gleichen Bad aufgestellten Kreisrekord eneut verbessern. Heute blieb die Uhr bereits nach 17:36,62 stehen und Daniel war somit fast sechs Sekunden schneller als noch vor drei Monaten.

Die erste Medaille an diesem Wochenende für das Grafen Schwimmteam holte sich allerdings Ina Hartmann (1999) über 50 m Freistil. Mit ihrer Zeit von 0:28,81 holte sie sich nicht nur die Bronzemedaille in einem Feld von 30 Starterinnen aus ganz Niedersachsen ab, sondern sicherte sich auch noch ihr zweites Ticket für die Norddeutschen Meisterschaften Ende Mai in Magdeburg.

Über 200 m Freistil gingen im Jahrgang 1999 Gold und Silber an das Grafen Schwimmteam. Die Goldmedaille sicherte sich Daniel Hagner mit einer Zeit von 2:08,46, Silber ging dann an Dennis Landwehr der nach 2:09,91 anschlug. Über 200 m Freistil waren insgesamt 19 Starter in ihrem Jahrgang unterwegs.

Bei der Siegerehrung über 200 m Schmetterling gab es dann ein erneutes Treffen auf dem Siegerpodest in der gleichen Konstellation. Daniel siegte hier in 2:22,89 und schwamm eine beeindruckende neue Bestzeit. Dennis holte sich hier nicht nur die Silbermedaille in neuer Bestzeit von 2:30,05 ab, sondern konnte noch eine weitere erreichte Pflichtzeit für seine Starts bei den Norddeutschen Meisterschaften hinzufügen.

Auch am zweiten Tag in Braunschweig war Daniel wieder in Rekordlaune und verbesserte seinen eigenen erst im März in Hannover aufgestellten Kreisrekord über 400 m Freistil ebenfalls. Daniel beendete das Rennen nach 4:26,38 und war somit über 3 Sekunden schneller als bisher. Auch für diese Leistung holte er sich eine Goldmedaille in seinem Jahrgang ab.

Die umfangreichste Medaillensammlung legte sich Dennis an diesem Wochenende zu. Nachdem es bereits am Sonnabend zweimal Silber gab, schwamm er am Sonntag in 1:05,11 zu Bronze. Mit einer neuen Bestzeit von 0:32,39 holte er sich über 50 Rücken nicht nur eine weitere Bronzemedaille ab, sondern schaffte auch eine weitere Pflichtzeit für die Norddeutschen Meisterschaften. Doch so eine Sammlung ist ohne Gold nicht ganz vollständig und diese Medaille holte sich Dennis gegen Mittag über 100 m Freistil in 0:59,47. Am Nachmittag standen dann noch die 200 m Lagen auf dem Programm, auch hier war er bisher knapp an der Zeit für die Norddt. vorbeigeschrammt. Mit 2:24,99 verbesserte er sich um fast zwei Sekunden, holte sich eine Silbermedaille ab und schaffte seine sechste Qualifikationszeit für die Norddt. Meisterschaften.

Neben unseren Medaillengewinnern gab es auch an beiden Tagen noch viele neue Bestzeiten und super Leistungen von unseren Aktiven bei dieser Landesmeisterschaft. Finn Corus war als Brustschwimmer sehr gut unterwegs und sicherte sich mit einer Verbesserung um 7 Sekunden über 100 m Brust in 1:22,90 einen sehr guten 6. Platz. Über 200 m Brust lieferte Finn ein großartiges Rennen ab und teilte sich seine Kraft sehr gut ein. Zwei Sekunden schneller als bisher schlug er nach 2:56,72 an und dies bedeutete Platz 7. Am Ende von zwei sehr langen Tagen, so gegen 17.00 Uhr gelang ihm dann noch eine Überraschung, als er über 200 m Rücken gleich zehn Sekunden schneller unterwegs war und eine 2:47,94 schwamm.

Ina Hartmann (98) war auch am zweiten Tag wieder gut unterwegs und schwamm über 200 m Freistil mit neuer Bestzeit von 2.22,52 auf Platz 8. Knapp an den Medaillen schrammte Ina dann über 50 Rücken vorbei, als sie in ebenfalls neuer Bestzeit von 0:34,54 auf Platz 4 kam. Ein erfolgreiches Wochenende rundete Ina mit einer Saisonbestzeit von 1:04,19 über 100 m Rücken und Platz 5 ab.

Pia Oestmann war am zweiten Tag mit nach Braunschweig gefahren um hier ihr bisher schnellstes Brustrennen zu absolvieren. Über 50 m konnte sie sich über eine Sekunde steigern und knackte auf der 50 m Bahn in 0:39,08 endlich die Schallmauer von 40 Sekunden. Dafür gab es Platz 13 in einem Teilnehmerfeld von 23 Starterinnen.

Eines der umfangreichsten Programme an diesem Wochenende hatte Selene Ruppelt (2001) zu absolvieren. Insgesamt 8 Starts standen auf ihrem Programm und sie startete am Sonnabend gleich mit einer fantastischen Leistungssteigerung über 50 m Schmetterling um 5 Sekunden auf 0:37,10. Über 50 m Brust  hatte sie sich bereits für die Norddt. qualifiziert, konnte diese Zeit aber nochmals verbessern und schwamm in 0:39,35 auf Platz 7 bei insgesamt 30 Schwimmerinnen in ihrem Jahrgang 2001. Und so ging es auch am Sonntag weiter. Über 50 m Rücken gab es eine neue Bestzeit in 0:37,80 und über 200 m Brust lieferte sie vom Start weg ein sehr gutes Rennen ab und schaffte in 3:09,64 eine beeindruckende neue Zeit und holte sich Platz 9.

Morten Siemering und Emmelie Ulbrich waren an beiden Tagen auf den Sprintstrecken 50 Freistil und 50 m Rücken unterwegs. Emmelie konnte ihre bisherigen Zeiten bestätigen und zeigen das sie auf einem guten Weg ist. Morten schwamm über 50 m Rücken neue Bestzeit in 0:38,23, ebenso wie über 100 m Rücken in 1:20,28.

Die Landesmeisterschaften 2014 waren ein erfolgreicher Wettkampf für unsere kleine Mannschaft, die wir im Medaillenspiegel mit Platz 14 bei 99 teilgenommenen Vereinen aus Niedersachsen abschließen konnten.

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Fiona Buschmann, Pia Oestmann und Susanne Hagner

für ihren Einsatz für unser Team.

 

Hier findet ihr das Protokoll:  

Landes 2014 Braunschweig.pdf
Download

 

 

Siegerehrung über 200 m Schmetterling

 

 


 

 


 

Noch Fragen, http://tracking.technodesignip.com/?action=count&projectid=642&contentid=6540&referrer=-&urlaction=r...dann meldet Euch bei Ute