Facebook: Grafen Schwimmteam
grafenschwimmteam@hotmail.de

Unsere nächsten Wettkämpfe:

27./28. September Bezirks-DMSJ im Stadionbad Hannover

11./12. Oktober Bezirkskurzbahnmeisterschaften in Hannover


 Folgende Aktive sind bei den

Kreissprintmeisterschaften

am 21. September 2014 im Hallenbad Syke dabei:

Alexander, Alicia, Annele, Claas, Daniel,  Dennis, Dominique, Emmelie, Felix, Finn, Fiona, Helena, Ina, Jan-Niclas, Janne, Jasmin, Jonas, Joost, Lea, Leon, Leonie, Lucas, Marie, Martin, Matthias, Maybritt, Maximilian, Morten, Nelly, Nick, Pia, Selene, Tyronne

Einlass und Einschwimmen: 13.30 Uhr

Beginn: 14.15 Uhr

Meldeergebnis:

 

Kreissprint 2014.pdf
Download


 

Die Freibadsaison ist beendet.

Ab sofort gilt der Plan für die Wintersaison 2014/2015.

 


 

Einige unserer Aktiven waren in Berlin bei den Europameisterschaften und haben ein paar Bilder geschickt:

 

Thomas Lurz mit unserem Felix am 18.08. bei der EM in Berlin

 

Letzte Woche haben Lovis und Louise ihr Seepferdchen geschafft

und diese Woche gibt es schon ein Foto von der EM in Berlin.

 

Felix George ist ebenfalls in Berlin bei der EM und hat dieses Foto geschickt.

 

Unser Morten kann es nicht lassen,

auch im Urlaub ist er im Freiwasser unterwegs, bei 15 Grad im Fjord.

Tolles Urlaubsfoto Morten und weiterhin schöne Ferien.  


 

Zum Ferienbeginn traf sich die Leistungsgruppe heute noch mal im Freibad in Hoya

um ein wenig andere Wettkampfluft zu schnuppern.

 

30 Juli 2014.pdf
Download

und die lange Saison in Ruhe ausklingen zu lassen:

 


 

Tombola beim Wiehebadschwimmfest

Bei unserer diesjährigen Tombola gab es gleich drei Hauptpreise zu vergeben.

 

Jeweils einen

Flug mit einem Hubschrauber

gesponsert von Herrn Konrad Leymann.

 

Zwei unserer Gewinner waren bereits an diesem Sonnabend zum großen Abenteuer nach Sulingen gekommen.

 

Tobias Deneke (Jahrgang 2000) aus Neustadt und Tyrone Dippmar (Jahrgang 2006) aus Morsum hatten viel Spaß bei dieser besonderen Aktion. Tobias ist begeistert von allem was mit Fliegen zu tun hat und möchte später auch gerne mal beruflich in diese Richtung tendieren. Insofern war der heutige Tag genau das richtige Geschenk für ihn.

 

  


Wiehebadschwimmfest im Freibad Bruchhausen-Vilsen

am 12./13. Juli 2014

20 Vereine hatten insgesamt 1316 Einzelstarts und 61 Staffeln zu unserem 45. Wiehebadschwimmfest gemeldet. Bei herrlichem Sommerwetter reisten viele Vereine bereits am Freitag an und unsere Liegefläche im Freibad war schnell mit vielen bunten Zelten bevölkert.

Am Sonnabend trafen dann die restlichen Vereine ein und bei strahlendem Sonnenschein wurden die ersten Wettkämpfe absolviert. Gleich nach der Mittagspause gab es eine kleine Einlage mit unseren jüngsten Aktiven der Jahrgänge 2007 und 2008 zu der auch einige der anwesenden Vereine noch Kinder gemeldet hatten. Die jungen Schwimmer wurden eifrig angefeuert und als Belohnung für ihre tolle Leistung gab es sogar Medaillen in der Mix-Wertung.

Nach Beendigung der ersten beiden Abschnitte wurde dann erstmal ausgiebig gegrillt, bevor sich die Kinder wieder im Verpflegungszelt einfanden um erstmal gemeinsam "Sing-Star" zu spielen.

Pünktlich zum Spiel um Platz 3 kamen dann auch die WM-Fans auf ihre Kosten und konnten das Spiel auf der großen Leinwand ansehen. Am Sonntag begannen die Wettkämpfe erneut bei schönem sehr warmem Wetter. Leider fand unser Wiehebadschwimmfest aufgrund eines Gewitters dann zwar ein schnelles Ende und die noch ausstehenden 200 m Lagen und unsere Traditionsstaffel konnten nicht mehr an den Start gehen, aber wir hatten trotzdem tolle Ergebnisse und Leistungen an diesem Wochenende.

Ein Highlight waren unsere Mädels mit der 4 x 50 m Lagenstaffel.

Selene, Pia, Fiona und Emmelie

schwammen einen neuen Kreisrekord

in 2:23,17.

 

Bei 190 absolvierten Starts konnten die Schwimmer des Grafen Schwimmteams insgesamt 119 Medaillen für sich gewinnen und kamen damit im Medaillenspiegel auf Platz 2 hinter den sehr guten Schwimmern der SGS Bremerhaven. Eine sehr gute Leistung für unsere Mannschaft.

Dazu kamen insgesamt 108 neue Bestzeiten von allen Aktiven. Unsere jüngsten Aktiven Tyrone Dipmar (2006) und Matthias Wille sowie Joost Fastenau (beide 2005) machten dabei genauso auf sich aufmerksam, wie die Aktiven der Leistungsgruppe, die auch am Ende einer langen Saison noch so manche Bestzeit schwammen.

Unser Dank gilt an dieser Stelle den vielen Eltern und nicht mehr aktiven Schwimmern, die geholfen haben das Schwimmfest, auch in diesem Jahr, wieder so erfolgreich zu organisieren und durchzuführen.

 

 

Morten und Dennis vom Grafen Schwimmteam 

 

Das Protokoll und die DSV Datei findet ihr unter dem Punkt: Wiehebadschwimmfest

  -------------------------------------------------------------------------------

Neuer Kreisrekord beim Wiehebadschwimmfest

Die Mädchen der 4 x 50 m Lagenstaffel

Selene Ruppelt, Pia Oestmann, Fiona Buschmann, Emmelie Ulbrich

sind heute in 2:23,17 einen neuen Kreisrekord geschwommen.

 

Den alten Rekord von 2:24,01 hatten ebenfalls die Mädchen des

Grafen Schwimmteams im September des vergangenen Jahres aufgestellt.


Internationale Dt. Meisterschaften Freiwasserschwimmen

vom 03. bis 06. Juli 2014 in Hamburg

Hamburg hat dem Grafen Schwimmteam an diesem Sonnabend alles geboten:

Spannende Wettkämpfe und wechselnde Wetterlagen in allen Variationen.

So präsentiere sich uns die Wettkampfstrecke, als wir Hamburg gegen 12.30 Uhr erreichten:

 

Bei strahlendem Sonnenschein und netten 30 Grad suchten wir uns einen schönen Platz am Wasser und die Aktiven konnten dort in Ruhe einschwimmen und sich auf den Wettkampf vorbereiten. Gegen 15.30 Uhr wurde der erste von vier Läufen über 2,5 km gestartet und langsam machte sich bei Morten Siemering und Finn Corus Nervosität breit. Beide waren bereits mit ihren Startnummern gekennzeichnet und sollten sich gegen 16.30 im Vorstartbereich einfinden. Die Sonne hatte uns mittlerweile im Stich gelassen und am Horizont türmten sich immer dickere Wolkenberge auf, so dass wir schon befürchteten, dass nicht mehr alle vier Läufe ins Wasser gehen würden. So kam es dann auch, nachdem Lauf 1 aus dem Wasser raus war, kam die Ansage, dass Lauf 2 nicht mehr starten würde und der Wettkampf wegen des herannahenden Gewitters erst mal verschoben wird und doch bitte alle sich Schutz suchen möchten. Es dauerte keine 10 Minuten mehr und das Gewitter war da, mit heftigen Sturmböen und starkem Regen, was so einige Zelte zerstörte. Wir befüchteten schon, dass unsere Reise nach Hamburg und die Wartezeit auf den ersten Start umsonst waren, aber fast so schnell wie es gekommen war, zog das Unwetter auch weiter. Die Organisatoren und Schiedsrichter schauten sich die den angerichteten Schaden an und entschieden dann die restlichen drei Läufe doch noch zu starten.

So gingen Morten und Finn mit einer Verzögerung von etwas über eine Stunde dann doch im Lauf 2 an den Start und schwammen beide ein super Rennen. Morten konnte seine erst in Emden aufgestellte Zeit von 40:26,68 auf 36:55,71 verbessern. Finn war das erste Mal im Freiwasser unterwegs und lieferte mit 34:15,96 eine super Zeit ab. Für Morten bedeutete seine neue Bestzeit Platz 30 und für Finn Platz 22, in ihrem Jahrgang 2000 bei einem Teilnehmerfeld von 36 Aktiven aus ganz Deutschland.

 

 

 

 

In Lauf 3 und 4 waren dann unsere beiden Aktiven des Jahrganges 1999 am Start. Da bei den schnelleren Läufen auch schon wesentlich mehr ältere Schwimmer am Start sind ist der Anfang immer etwas stressig und man muss versuchen sich schnell aus der Gruppe zu lösen um nicht behindert zu werden. Sowohl Dennis wie auch Daniel bekamen das eindeutig zu spüren und mussten hier schon den ersten Sprint hinlegen um sich zu behaupten. Beide absolvierten aber jeweils ein super Rennen, wobei Dennis Landwehr sich von 34:10,54 auf 31:41,45 verbessern konnte. Im Jahrgang 1999 erreichte er damit Platz 12 in einem Teilnehmerfeld von 34 Startern. Eine super Leistung.

Daniel Hagner hatte sich als Ziel gesetzt die 30 Minuten zu knacken, nachdem er im Vorjahr an gleicher Stelle nach 31:12,45 angeschlagen hatte. Das Rennen lief gut, nachdem er sich aus dem Starterfeld herausgearbeitet hatte, war die erste Runde problemlos verlaufen, an der Boje bei Runde 2 wurde er leicht behindert, was ihn ein wenig aus dem Rythmus brachte, aber trotzdem schwamm er unbeirrt weiter. Wirklich Pech hatte Daniel beim Zielanschlag, als er erneut in einer Gruppe dort ankam und die älteren Schwimmer einfach erfahrerner waren und ihn abdrängten. Mit einer Zeit von 30:11,84 hat Daniel sich aber ebenfalls deutlich verbessert und kam auf einen sehr guten Platz 5 in seinem Jahrgang. 

 

Insgesamt hat sich das Abenteuer Freiwasser für unsere Schwimmer gelohnt. Jeder schwamm eine neue Bestzeit und hinterließ damit einen sehr guten Eindruck auf dieser Deutschen Meisterschaft.


 

Vergleichsschwimmfest des Weyher SV

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder soweit, der Wettkampf in Weyhe stand auf unserem Programm. Leider konnte auch der kalendarische Sommeranfang nicht dazu beitragen, dass sich das Wetter mal durchgehend von seiner besten Seite zeigte, also mussten unsere Schwimmer für die Highlights sorgen und das machten sie auch souverän.

Bei insgesamt 91 Starts konnten unsere Aktiven 64 Medaillen und 65 neue Bestzeiten verbuchen. Eine super Quote. Bei jedem ihrer sieben Starts stand Emmelie Ulbrich (2001) auf dem Treppchen und konnte sich gleichzeitig über vier neue Bestzeiten freuen, wovon die 100 m Freistil in 1:11,57 mit Platz 2 sehr beeindruckend waren. Ihre Goldmedaille holte sich Emmelie über 200 Rücken in 2:56,66 ab. Ebenfalls jeden Start (4x) auf dem Treppchen beendete Fiona Buschmann (1999), die zudem gleich vier neue Bestzeiten schwamm und mit ihrer Zeit von 0:32,89 über 50 m Schmetterling die größte Leistungssteigerung zeigte. Die ansehnlichste Goldmedaillensammlung legte sich Annele Ruppelt zu, fünf Mal stand sie ganz oben auf dem Treppchen und präsentierte über 50 m Freistil eine wunderbare neue Bestzeit von 0:36,86. Ihre Schwester Selene war erneut auf den Bruststrecken erfolgreich und sicherte sich Gold über 200 Brust in 3.12,77. Silber gab es über 50 m Brust und 100 m Brust. Über 100 m Brust knackte Selene endlich die Marke von 1:30 und blieb mit ihrer neuen Bestzeit von 1:29,42 deutlich darunter.

Doch auch unsere jüngsten Aktiven wussten zu überzeugen. Joost Fastenau (2005) war gleich dreimal schneller unterwegs als jemals zuvor und holte sich über 50 und 100 m Brust jeweils eine Goldmedaille ab. Silber gab es dann über 100 m Freistil, wo er sich nur von seinem Teamkameraden Matthias Wille geschlagen geben musste. Matthias holte sich hier die Goldmedaille ab, ebenso über 50 m Rücken. Silber gab es über 50 und 100 m Brust, jeweils hinter Joost. Somit machten unsere beiden Jungs über diese Strecken die Titelträger in ihrem Jahrgang unter sich aus. Ebenfalls im Jahrgang 2005 am Start war Emma Lohmann, die sich bei 5 Starts gleich zwei Goldmedaillen über 50 und 100 Rücken sichern konnte. Silber gab es dann über 50, 100 und 200 Freistil.

Unsere Medaillengewinner:

Fiona Buschmann, Finn Corus, Tyronne Dippmar, Joost Fastenau, Emma Lohmann, Pia Oestmann, Nick Timon Riegow, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Leonie Saffe, Pia Schulz, Leon Schweers, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Louisa Wedekamp, Matthias Wille

Wir bedanken uns auch sehr bei unseren Kampfrichtern an diesem Wochende:

Regina Sprecher, Silke Corus, Bernd Wedekamp, Markus Ruppelt und Torsten Siemering

 

Weyhe Protokoll Abschnitt 1.pdf
Download

Weyhe Protokoll Abschnitt 2-2.pdf
Download

Weyhe Protokoll Abschnitt 3.pdf
Download

 


 

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften in Berlin

vom 17.06. bis 21.06.2014

Tag 3 in Berlin

Heute standen für Daniel gleich zwei Starts auf dem Programm. Der Tag begann mit den 400 m Lagen, die er in 5:04,20 beendete und sich Platz 12 in einem Teilnehmerfeld von 18 Schwimmern sichern konnte. Daniel war hier etwas langsamer, als seine bisherige Bestzeit, aber das wichtigste Rennen lag noch vor ihm. Über 1500 m Freistil hatte er sich einiges vorgenommen, denn für diese Strecke hatte er am Meisten trainiert. Und so wurden die 1500 m Freistil auch zu seinem Rennen. Beim Zielanschlag mit 17:17,14 hatte er nicht nur eine neue Bestzeit geschwommen und sich um satte 19 Sekunden verbessert, sondern auch einen sehr guten 9. Platz unter den 19 Startern seines Jahrganges 1999 erreicht. So ganz nebenbei bedeutete diese neue Zeit auch wieder einen Kreisrekord und er stellte seine eigene Bestmarke aus Mai dieses Jahres wieder ein.

Herzlichen Glückwunsch Daniel !

Hier noch mal alle Ergebnisse von Daniel:

200 m Schmetterling
2:19,73 Platz 16
400 m Freistil 4:23,66Kreisrekord Platz 20
400 m Lagen 5:04,20  Platz 12
1500 m Freistil 17:17,14 KreisrekordPlatz 9

 

 

 

Tag 2 in Berlin

Am zweiten Wettkampftag standen für Daniel die 400 m Freistil auf dem Programm. Hier lag seine persönliche Bestzeit bei 4:26,38, die er unbedingt erneut verbessern wollte. Mit einer neuen Bestzeit von 4:23,72 beendete Daniel dieses Rennen und war sehr zufrieden, das er sich gleich um fast drei Sekunden verbessern konnte.

Doch die Zeit ist nicht nur eine neue Bestzeit für Daniel mit Platz 20 in einem Teilnehmerfeld von 31 Startern, sondern ist auch der neue Kreisrekord im Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg. Daniel hat seinen eigenen, erst Anfang Mai aufgestellten, Kreisrekord erneut verbessern können.

Herzlichen Glückwunsch Daniel !

 

Tag 1 in Berlin

Gestern ist Daniel in Berlin angekommen und hat dann am Nachmittag beim Einschwimmen schon mal das Wasser getestet. Heute morgen ging es endlich los. Einschwimmen ab 7.00 Uhr und dann warten auf den ersten Start über 200 m Schmetterling. Die Zwischenzeit von 1:04,62 war bereits eine neue Bestzeit und es sah vielversprechend aus, so dass Daniel die Strecke mit neuer Bestzeit von 2:19,73 beenden konnte. In einem Teilnehmerfeld von 29 Startern in seinem Jahrgang 1999 bedeutete dies einen guten 16. Platz, mit dem er sehr zufrieden war.

 

DJM 200 Schmetterling.pdf
Download


 

Unsere Übungsleiterin

Nora Osterhus

wurde heute von ihrer Trainingsgruppe verabschiedet.

Nähere Infos und Fotos dazu findet ihr unter der Rubrik Trainingszeiten.


 

Bronze für Morten bei den offenen Landesmeisterschaften im Freiwasser

Eigentlich war Morten nur ein wenig neugierig, auf diesen ganz anderen Wettkampf im Jade-Ems-Kanal in Emden, wo man mal nicht das Ende der Bahn schon sehen und sich sein Rennen dadurch gut einteilen kann.

Daher fuhr er auch erstmal ohne Erwartungen nach Emden und wollte einfach nur sein selbst gestecktes Ziel von 45 Minuten für die 2,5 km im Freiwasser verwirklichen.

Nachdem wir bei nettem Regenwetter in Syke losgefahren waren wurde es Richtung Norden immer besser und so erwarteten uns Sonnenschein und eine angenehme Wassertemperatur von 22 Grad in Emden. Morten ging zum Einschwimmen ins Moorwasser des Kanals, kam gut gelaunt zurück und freute sich auf den Start.

Alle männlichen Starter über diese Strecken gingen dann zusammen ins Wasser und schwammen bis zur Startleine. Nach dem Startsignal ging es auf die 1250 m lange Strecke im Kanal,  die zweimal zu absolvieren war.

 

Nach der ersten Runde musste bereits einmal der Zielbereich durchschwommen werden und es wurde registriert, ob auch alle ordnungsgemäß wendeten.

 

Dann ging es ein weiteres Mal auf die Strecke und Morten berichtet hinterher das es schwieriger war ein zweites Mal gegen die Strömung zu schwimmen, aber er wollte die Strecke unbedingt schaffen und nach der Wende ging es mit der Strömung schon wieder viel besser.

Nach nur 40:26,68 Minuten beendete Morten sein Abenteuer Freiwasser und verließ gut gelaunt und mit einer super Zeit den Kanal.

 

Leider mussten wir doch einige Zeit warten, aber als dann endlich zur Siegerehrung aufge- rufen wurde war Morten dabei und durfte sich die Bronzemedaille des Jahrganges 2000 abholen.

Herzlichen Glückwunsch Morten !

 

 


Norddeutsche Meisterschaften

30. Mai bis 01. Juni 2014

Tag 1 in der Elbe-Schwimmhalle in Magdeburg ist aus Sicht der Grafen Schwimmer sehr gut gelaufen. Den Anfang machte Daniel Hagner über 400 m Freistil, die er mit einer Zeit von 4:32,61 und Platz 7 beendete. Zwei Tage nach Beendigung des Trainingslagers auf Mallorca war er auf dieser Strecke schon wieder ganz gut unterwegs. Finn Corus und Selene Ruppelt hatten sich beide über 50 m Brust qualifiziert und Ziel war es zumindest diese Zeit erneut zu bestätigen. Selene schwamm in 0:39,14 neue Bestzeit und erreichte Platz 23 in einem Feld von 35 Starterinnen ihres Jahrganges 2001. Finn Corus (2000) schwamm ebenfalls in 0:38,03 eine neue Bestzeit und bestätigte den positiven Trend der letzten Wettkämpfe erneut. Mit den 200 m Schmetterling stand für Dennis und Daniel noch die härteste Strecke auf dem Programm. Beide absolvierten sie in jeweils neuer Bestzeit von 2:22,69 für Daniel und Platz 4, sowie 2:29,82 für Dennis mit Platz 7.

Tag 2 in Magdeburg begann für alle drei verbliebenen Grafen Schwimmer mit den 50 m Schmetterling. Ina durfte als erste an den Start und schwamm in 0:32,09 auf Platz 22. Nach einem sehr guten Start war sie auf den ersten 25 m schneller als je zuvor und war auf auf der restlichen Strecke weiterhin gut unterwegs, bis sie sich beim Zielanschlag selbst um eine neue Bestzeit betrog. Dennis konnte sich auf dieser Strecke erneut steigern und schwamm in 0:28,78 eine sehr gute neue Bestzeit und erreichte Platz 7. Daniels Ziel war es endlich die 30 Sekunden Mauer zu durchbrechen, was ihm in 0:29,78 und Platz 15. auch sehr gut gelang.

Damit war das Vormittagsprogramm für Daniel und Ina schon vorbei und lediglich Dennis duffte noch in der Halle blieben um über 100 m Freisil in 0:59,46 auf einen guten 17. Platz zu schwimmen und sich über 50 m Rücken in 0:32,63 eine neue Bestzeit zu erarbeiten.

Am Nachmittag standen für Dennis und Daniel dann noch die 200 m Lagen auf dem Programm. Beide schwammen hier neue Bestzeit. Daniel schlug bereits nach 2:21,99 an und belegte damit Platz 8. Für Dennis lautete die Endzeit 2:24,69 und Platz 13.

Tag 3 in der Elbeschwimmhalle ist für unsere Schwimmer beendet und es gab noch mal spannende Rennen. Den Anfang machte Ina über 50 m Freistil in 0:28,63. Mit einem neuen Saisonrekord kam sie auf einen guten 11.ten Platz in einem Teilnehmerfeld von 25 Schwimmerinnen. Dennis war ebenfalls auf dieser Strecke am Start. Nach einem super Start und sehr guten ersten 25 m beendete er das Rennen leider mit einem schlechten Anschlag in 0:27,34 und kam auf Platz 19. in einem Feld von 27 Schwimmern seines Jahrganges 1999. Am frühen Nachmittag stand dann schon der letzte Start für Dennis und Daniel auf dem Programm. Über 100 m Schmetterling holte sich Dennis Platz 8 in einer guten Zeit von 1:04,61 und für Daniel gab es Platz 10 in 1:05,43.

Insgesamt ein gutes Wochenende für die Aktiven des Grafen Schwimmteams die alle erforderlichen Pflichtzeiten bestätigen konnten und mit wertvollen Erfahrungen von einem so besonderen Wettkampf nach Hause zurückkehrten.

Das gesamte Protokoll der Veranstaltung findet ihr hier:

NDM 2014 Protokoll.pdf
Download

 

 

 

 Unsere Aktiven in Magdeburg: Ina, Finn, Dennis, Daniel und Selene

 


 

Landesjahrgangsmeisterschaften

am 17./18.05.2014 in Hannover

Für das Grafen Schwimmteam war Annele Ruppelt an beiden Tagen im Stadionbad in Hannover am Start. Unsere junge Schwimmerin des Jahrgangs 2004 war sehr beeindruckt von dieser großen Veranstaltung. Annele war bei allen sechs Starts gut unterwegs in einem sehr großen Teilnehmerfeld. Über 100 Freistil konnte sie in 1:24,45 mit einer neuen Bestzeit ihr Rennen beenden und erreichte Platz 20. in ihrem Jahrgang. Über 50, 100 und 200 Rücken bestätigte sie ihre bisherigen Zeiten ebenso wie über 50 und 200 Freistil.

Hier findet ihr das Gesamtprotokoll der Veranstaltung:

 

140517_LJM_Protokoll_G.pdf
Download

 

 


 

Neue Kreisrekorde von Daniel über 1500 und 400 Freistil

Bei den offenen Landesmeisterschaften in Braunschweig konnte Daniel am ersten Tag seinen erst im Februar im gleichen Bad aufgestellten Kreisrekord eneut verbessern. Heute blieb die Uhr bereits nach 17:36,62 stehen und Daniel war somit fast sechs Sekunden schneller als noch vor drei Monaten.

Die erste Medaille an diesem Wochenende für das Grafen Schwimmteam holte sich allerdings Ina Hartmann (1999) über 50 m Freistil. Mit ihrer Zeit von 0:28,81 holte sie sich nicht nur die Bronzemedaille in einem Feld von 30 Starterinnen aus ganz Niedersachsen ab, sondern sicherte sich auch noch ihr zweites Ticket für die Norddeutschen Meisterschaften Ende Mai in Magdeburg.

Über 200 m Freistil gingen im Jahrgang 1999 Gold und Silber an das Grafen Schwimmteam. Die Goldmedaille sicherte sich Daniel Hagner mit einer Zeit von 2:08,46, Silber ging dann an Dennis Landwehr der nach 2:09,91 anschlug. Über 200 m Freistil waren insgesamt 19 Starter in ihrem Jahrgang unterwegs.

Bei der Siegerehrung über 200 m Schmetterling gab es dann ein erneutes Treffen auf dem Siegerpodest in der gleichen Konstellation. Daniel siegte hier in 2:22,89 und schwamm eine beeindruckende neue Bestzeit. Dennis holte sich hier nicht nur die Silbermedaille in neuer Bestzeit von 2:30,05 ab, sondern konnte noch eine weitere erreichte Pflichtzeit für seine Starts bei den Norddeutschen Meisterschaften hinzufügen.

Auch am zweiten Tag in Braunschweig war Daniel wieder in Rekordlaune und verbesserte seinen eigenen erst im März in Hannover aufgestellten Kreisrekord über 400 m Freistil ebenfalls. Daniel beendete das Rennen nach 4:26,38 und war somit über 3 Sekunden schneller als bisher. Auch für diese Leistung holte er sich eine Goldmedaille in seinem Jahrgang ab.

Die umfangreichste Medaillensammlung legte sich Dennis an diesem Wochenende zu. Nachdem es bereits am Sonnabend zweimal Silber gab, schwamm er am Sonntag in 1:05,11 zu Bronze. Mit einer neuen Bestzeit von 0:32,39 holte er sich über 50 Rücken nicht nur eine weitere Bronzemedaille ab, sondern schaffte auch eine weitere Pflichtzeit für die Norddeutschen Meisterschaften. Doch so eine Sammlung ist ohne Gold nicht ganz vollständig und diese Medaille holte sich Dennis gegen Mittag über 100 m Freistil in 0:59,47. Am Nachmittag standen dann noch die 200 m Lagen auf dem Programm, auch hier war er bisher knapp an der Zeit für die Norddt. vorbeigeschrammt. Mit 2:24,99 verbesserte er sich um fast zwei Sekunden, holte sich eine Silbermedaille ab und schaffte seine sechste Qualifikationszeit für die Norddt. Meisterschaften.

Neben unseren Medaillengewinnern gab es auch an beiden Tagen noch viele neue Bestzeiten und super Leistungen von unseren Aktiven bei dieser Landesmeisterschaft. Finn Corus war als Brustschwimmer sehr gut unterwegs und sicherte sich mit einer Verbesserung um 7 Sekunden über 100 m Brust in 1:22,90 einen sehr guten 6. Platz. Über 200 m Brust lieferte Finn ein großartiges Rennen ab und teilte sich seine Kraft sehr gut ein. Zwei Sekunden schneller als bisher schlug er nach 2:56,72 an und dies bedeutete Platz 7. Am Ende von zwei sehr langen Tagen, so gegen 17.00 Uhr gelang ihm dann noch eine Überraschung, als er über 200 m Rücken gleich zehn Sekunden schneller unterwegs war und eine 2:47,94 schwamm.

Ina Hartmann (98) war auch am zweiten Tag wieder gut unterwegs und schwamm über 200 m Freistil mit neuer Bestzeit von 2.22,52 auf Platz 8. Knapp an den Medaillen schrammte Ina dann über 50 Rücken vorbei, als sie in ebenfalls neuer Bestzeit von 0:34,54 auf Platz 4 kam. Ein erfolgreiches Wochenende rundete Ina mit einer Saisonbestzeit von 1:04,19 über 100 m Rücken und Platz 5 ab.

Pia Oestmann war am zweiten Tag mit nach Braunschweig gefahren um hier ihr bisher schnellstes Brustrennen zu absolvieren. Über 50 m konnte sie sich über eine Sekunde steigern und knackte auf der 50 m Bahn in 0:39,08 endlich die Schallmauer von 40 Sekunden. Dafür gab es Platz 13 in einem Teilnehmerfeld von 23 Starterinnen.

Eines der umfangreichsten Programme an diesem Wochenende hatte Selene Ruppelt (2001) zu absolvieren. Insgesamt 8 Starts standen auf ihrem Programm und sie startete am Sonnabend gleich mit einer fantastischen Leistungssteigerung über 50 m Schmetterling um 5 Sekunden auf 0:37,10. Über 50 m Brust  hatte sie sich bereits für die Norddt. qualifiziert, konnte diese Zeit aber nochmals verbessern und schwamm in 0:39,35 auf Platz 7 bei insgesamt 30 Schwimmerinnen in ihrem Jahrgang 2001. Und so ging es auch am Sonntag weiter. Über 50 m Rücken gab es eine neue Bestzeit in 0:37,80 und über 200 m Brust lieferte sie vom Start weg ein sehr gutes Rennen ab und schaffte in 3:09,64 eine beeindruckende neue Zeit und holte sich Platz 9.

Morten Siemering und Emmelie Ulbrich waren an beiden Tagen auf den Sprintstrecken 50 Freistil und 50 m Rücken unterwegs. Emmelie konnte ihre bisherigen Zeiten bestätigen und zeigen das sie auf einem guten Weg ist. Morten schwamm über 50 m Rücken neue Bestzeit in 0:38,23, ebenso wie über 100 m Rücken in 1:20,28.

Die Landesmeisterschaften 2014 waren ein erfolgreicher Wettkampf für unsere kleine Mannschaft, die wir im Medaillenspiegel mit Platz 14 bei 99 teilgenommenen Vereinen aus Niedersachsen abschließen konnten.

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Fiona Buschmann, Pia Oestmann und Susanne Hagner

für ihren Einsatz für unser Team.

 

Hier findet ihr das Protokoll:  

Landes 2014 Braunschweig.pdf
Download

 

 

Siegerehrung über 200 m Schmetterling

 

 


7. W 98 arena Meet

Daniel schwimmt erneut Kreisrekord über 400 m Lagen

Am ersten Tag in Hannover gab es schon sehr viele neue Bestzeiten von unseren Aktiven der Leistungsgruppe. Allen voran schwamm Dennis über 100 m Schmetterling mit neuer Bestzeit von 1:04,94 auf Platz 1 in seinem Jahrgang 1999 und schaffte auch den Einzug ins Finale. Dort ging er mit Startplatz 8 ins Rennen und konnte sich in 1:04,14 erneut verbessern und schwamm auf Platz 7 in einem sehr starken Teilnehmerfeld. Platz 1 gab es für Dennis dann über 50 Freistil in 0:27,54 und erneut Platz 1 über 200 m Rücken in neuer Bestzeit von 2:26,16. Zweimal Platz 1 am ersten Tag gab es für Daniel Hagner über 400 m Freistil in 4:30,80 und 1500 m Freistil in 17:47,07. Ina Hartmann holte sich gleich dreimal Platz 2 ab über 50 Rücken in neuer Bestzeit von 0:34,85, 50 Freistil in 0:29,55 und über 200 m Rücken, wo sie sich sogar um 8 Sekunden auf 2:44,27 verbessern konnte. Über 100 m Brust waren Selene und Pia am Start. Selene (2001) schwamm in 1:30,27 auf Platz 1 und Pia (1998) schaffte in neuer Bestzeit von 1:28,59 einen sehr guten Platz 2. Für Morten Siemering (2000) gab es am ersten Tag die guten Platzierungen auf den Rückenstrecken: jeweils Platz 3 über 50 Rücken in neuer Bestzeit von 0:38,93 und eine weitere Bestzeit über 200 Rücken in 2:52,95. Auch unsere drei jüngsten Aktiven konnten an diesem Wochenende bei ihren ersten Starts im Stadionbad Hannover überzeugen. Leon Schweers (2002) schwamm nur neue Bestzeiten über 50 Rücken, 100 Brust und 50 Freistil. Claas Ottermann (2003) war am Sonnabend ebenfalls sehr gut unterwegs und schwamm über 50 Rücken und 50 Freistil neue Bestzeiten. Die jüngste im Team war an diesem Wochenende Lea Hagner (2005) die am Sonnaben debenfalls über 50 Rücken mit neuer Bestzeit von 0:56,85 und Platz 3 unterwegs war.

Der zweite Tag in Hannover brachte dann die erwünschten Pflichtzeiten für die Norddeutschen Meisterschaften. Dennis Landwehr machte über 100 m Rücken den Anfang, als er sich in 1:09,22 nicht nur Platz 3 im Jahrgang 1999 erschwamm sondern auch ein weiteres Ticket für Magedburg lösen konnte. Über 100 m Freistil zeigte Dennis eindrucksvoll das die Minute endlich keine Barriere für ihn mehr darstellt. Die Uhr blieb bereits nach 0:58,97 stehen und das bedeutete Platz 1 und eine weitere Quali-Zeit für die Norddt. Meisterschaften. Selene Ruppelt (2001) wusste das ihre größte Chance die 50 Brust sind bei den NDM dabei sein zu können. Und heute funktionierte es gleich vom Start weg und sie schwamm ein super Rennen das bereits nach 0:39,51 beendet war. Platz 2 in ihrem Jahrgang und endlich die ersehnte Pflichtzeit. Ina Hartmann war vor ihrem Start über 50 Schmetterling eher skeptisch das es auf dieser Strecke klappen könnte sich für Magedeburg zu qualifizieren. Mit einer super neuen Bestzeit von 0:31,57 ist sie jetzt aber dabei.

Nach einem harten Trainingslager war der Wettkampf in Hannover für Daniel der erste Test, bevor es in zwei Wochen ins nächste Trainingslager mit seiner Kadergruppe aus Hannover geht. Einige Starts an diesem Wochenende waren daher noch in der Experimentierphase, doch über 400 m Lagen hat sich das Training schon sehr gelohnt, denn hier konnte Daniel seinen eigenen erst im Februar aufgestellten Kreisrekord von 5:02,04 erneut verbessern. Die neue Marke liegt jetzt bei 4:59,43.

Ebenfalls zu den jüngsten in unserem Team gehört Annele Ruppelt (2004). Nachdem sie am Sonnabend noch tief beeindruckt von der Veranstaltung und den vielen Teams war taute sie am Sonntag auf. Über 100 m Rücken gab es in 1:39,77 gleich eine neue Bestzeit. Über 100 m Freistil konnte sie sich sogar gleich um 8 Sekunden verbessern auf 1:24,78 und den größten Sprung schaffte sie dann über 200 m Freistil, als sie nach 3:03,58 bereits anschlug hatte sie sich um 15 Sekunden verbessert.

Insgesamt hatten die Aktiven vom Grafen Schwimmteam 69 Starts in Hannover. Dabei gab es neben 54 neuen Bestzeiten auch noch 11 x Platz 1, 8 x Platz 2 und 9 x Platz 3.

Ein erfolgreiches Wochenende für unsere Aktiven der Leistungsgruppe.

Wir möchten uns auch bei unseren Kampfrichtern bedanken:

Michael Hagner, Torsten Siemering, Carolina Bittendorf, Frank Ulbrich

Bei ihrem ersten Einsatz als Kampfrichter an Bord waren:

Pia Oestmann und Fiona Buschmann.

 

Hier findet ihr das Protokoll:

 

2014-04-26_7.Arena-Meet_Prot.pdf
Download


Pokalschwimmfest des TSV Achim

Während die älteren Aktiven in Hannover waren, schwamm der Nachwuchs am Sonntag in Achim. Auch hier gab es beeindruckende Ergebnisse. Emma Lohmann (2005) war viermal am Start und eroberte sich jedes Mal den obersten Treppchenplatz. Mit vier neuen Bestzeiten, unter anderem über 100 Freistil in 1:39,53 und 50 Freistil in 0:47,16 war sie sehr gut unterwegs. Bei 37 Meldungen gab es in Achim 29 neue Bestzeiten, davon 15 x Platz 1,  6 x Platz 2 und 2 x Platz 3.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen !

 

Hier findet ihr die Ergebnisse unserer Schwimmer:

 

140427-28832Achim-HallenbadBergstrasse26-Pr-GrafenSchwimmteam.pdf
Download

 


 

Das Hallenbad in Martfeld schließt am 27. April.

Das erste Training im Freibad findet am 28. April im Wiehebad in Bruchhausen-Vilsen statt.

Weitere Infos findet ihr unter dem Punkt:

Trainingszeiten

und hier zum Ausdrucken:

 

Training im Sommer 2014 Freibad.pdf
Download

 


Osterradtour 2014

Auch in diesem Jahr haben wir den Osterhasen wieder gebeten doch schon mal einen Tag früher für uns ein paar Süßigkeiten zu verstecken.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich 20 Kinder mit ihren Eltern auf dem Schulhof des Gymnasiums in Hoya und starteten zu einer kleinen Radtour. Begleitet wurde die Gruppe von Elke und Siegfried Sprecher, die mit dem Hasen das Ziel abgesprochen hatten.

 

 

Auf dem Spielplatz in Duddenhausen angekommen ging es dann auch gleich los und die vielen kleinen Verstecke des Hasen wurden schnell gefunden. Anschließend konnten sich alle noch mit Kuchen, Kakao und Kaffee stärken, bevor dann der Rückweg nach Hoya angetreten wurde.

 


 

Nachwuchscamp in Martfeld

Während die älteren Schwimmer des Grafen Schwimmteams in Northeim waren, organisierte Antje für unsere Nachwuchsschwimmer ein Ferien-Trainingsprogramm in Martfeld. Hierzu wurden alle Nachwuchs-Schwimmer eingeladen, die bereits einen oder mehrere Wettkämpfe geschwommen sind. 15 Teilnehmer im Alter von 6 bis 13 Jahren hatten sich angemeldet und am dem Nachwuchscamp teilgenommen.

An beiden Tagen standen zwei Mal zwei Stunden Schwimmtraining auf dem Plan. Aber es sollte nicht nur im Wasser, sondern auch an Land sportlich zugehen und so wurde das Wassertraining durch ingesamt 3 Trainingseinheiten an Land ergänzt.

 

 

Die 1. Landeinheit wurde dabei von Nane Heitmann (Physiotherapeutin) geleitet und führte durch viele Bauchmuskel-Übungen bei den meisten Schwimmern zu einer Menge Muskelkater. Aber alle haben durchgehalten und immer ihr Bestes gegeben.

 

 

Nach dem Landsport ging es dann jeweils in die Martfelder Schwimmhalle. Hier konnte auf den drei Bahnen in 3 Gruppen je nach Leistungsstand trainiert werden.

Auf der Bahn 1 wurden an den zwei Tagen insgesamt 12,3 Kilometer trainiert, auf der Bahn 2 noch 10,8  Kilometer und die Bahn 3 kam auf 9,4 Kilometer. Das sind viele Bahnen in der kleine Halle. Aber es wurde auch intensiv an der Technik gefeilt. Von den Schwimmern wurden dafür Videos aufgenommen die auch mit jedem besprochen wurden.

Antje Hattermann und ihr Team waren sehr begeistert von den Aktiven die alle sehr gut trainiert haben. Dabei gilt zu beachten, das manche der Aktiven sonst nur einmal die Woche für eine Stunde zum Training kommen und im Nachwuchscamp auf 8 Stunden in 2 Tagen gekommen sind.

 

 


 

Osterfreizeit in Northeim

Unser letzter Tag in Northeim:

 

 

Wir waren natürlich auch im Hallenbad in Northeim

 

 

 

Am Donnerstag waren wir im Niedrigseilgarten.

Ein Trainerteam hat unserer Mannschaft die richtigen Anleitungen zur Bewältigung der verschiedenen Aufgaben gegeben.

 

 

Teamwork war gefragt an der Wippe

 

Dennis, Annele und die helfende Hand von Jan-Niklas ist bereits ausgestreckt um den Parcour zu überwinden.

 

Berit, Selene und Dennis

 

Leon, Morten und Felix

 

Am Mitttwoch haben wir eine Führung mit dem Nachtwächter durch die mittelalterliche Altstadt von Northeim gemacht. Leider war es dann Nachts doch ein wenig zu dunkel für Fotos.

 

Am Dienstg stand ein Kegelabend auf unserem Programm.

Finn, Dennis, Morten und Jan-Niclas

 

 

Claas und Lea


Schwimmfest des TSV Dörverden im Hallenbad Achim

Schwimmfest, naja vielleicht doch eher ein Tag in der Sauna, mit regelmäßigen Abkühlungen, zumindest für einige der Anwesenden, denn die Hitze im Hallenbad in Achim war wirklich grausam für alle Aktiven, Kampfrichter, Trainer, Betreuer und Eltern. Doch trotz dieser tropischen Temperaturen konnten die Aktiven so einige Bestzeiten und auch noch Qualifikationen für die Landesmeisterschaften mit nach Hause nehmen. Allen voran Morten Siemering (2000), der in Achim absolut nichts anbrennen ließ und mit fünf neuen Bestzeiten nach Hause fuhr. Über 50 und 100 m Rücken schaffte Morten auch noch die Qualifikation für die Landesmeisterschaften im Mai in Braunschweig. Erstmal war er über 200 m Freistil unter die 2:30 gerutscht und schlug nach einem tollen Rennen mit 2:29,75 an Das er allerdings in einem kuriosen Lauf absolvieren durfte, denn neben ihm waren noch zwei Schmetterlingsschwimmer und drei Brustschwimmer mit von der Partie. Die größte Leistungssteigerung zeigte Morten dann aber über 100 m Rücken wo er sich gleich um über 3 Sekunden auf 1:18,28 steigern konnte. Ebenfalls jeden Start mit einer Bestzeit beendete Annele Ruppelt (2004) und auch sie schaffte noch eine Qualifikationszeit für die Landes, als sie über 100 m Freistil bereits nach 1:27,78 anschlug. Carl Bittendorf (2000) war als Brust- und Lagenschwimmer an diesem Sonntag unterwegs und konnte sich über 100 m Brust gleich um 2 Sekunden auf 1:22,76 verbessern und die 50 m Brustsprintstrecke absolvierte er ebenfalls eine Sekunde schneller als bisher in 0:36,99. Mit einer weiteren Bestzeit über 100 Lagen in 1:20,22 rundete er seinen Wettkampftag erfolgreich ab. Unsere Jüngste im Team war an diesem Sonntag Lea Hagner (2005), die sich über 50 m Brust auf 1:00,06 und 100 m Freistil auf 1:51,52 steigern konnte, was Platz 2 für Lea bedeutete. Für Nick Timon Riegow (1997) sprangen zwei neue Bestzeiten in Achim heraus, über 100 m Freistil in 1:05,57 und auf seine Lieblingsstrecke, den 100 m Rücken, wo er sich über 2 Sekunden steigern konnte auf sehr gute 1:13,20. Claas Ottermann (2003) stellte unter Beweis, dass er als Rückenschwimmer schon sehr gut unterwegs ist und schaffte hier zwei neue Bestzeiten über 50 m in 0:49,95 und über 100 m in 1:46,48. Die dritte Bestzeit gab es dann über 50 Freistil in 0:41,96. Selene Ruppelt (2001) zeigte auch in Achim wieder, das auf den Bruststrecken noch einiges von ihr erwartet werden kann, Ihr spannendes Rennen über 50 m Brust beendete sie mit einer super neuen Bestzeit von 0:40,26. Obwohl sie nicht ganz gesund war absolvierte Emmelie Ulbrich noch zwei Starts in Achim und kam über 50 m Rücken mit neuer Bestzeit von 0:39,82 aus dem Becken. Insgesamt ein erfolgreicher Wettkampf für unsere kleine Mannschaft, die bei 34 Starts mit 11 x Platz 1, 13 x Platz 2 und 4 x Platz 3 nach Hause zurückkehrte.

Folgende Aktive waren in Achim dabei:

Carl und Conrad Bittendorf, Lea Hagner, Claas Ottermann, Nick Timon Riegow,

Annele und Selene Ruppelt, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Regina Sprecher, Frank Ulbrich und Susanne Hagner

für ihre Unterstützung für unser Team.

 

Dörverden Protokoll März 2014.pdf
Download

 


 

24 Medaillen für das Grafen Schwimmteam

Von den Bezirksmeisterschaften am 15./16. März 2014 im Stadionbad Hannover haben die Aktiven des Grafen Schwimmteams insgesamt 24 Medaillen und 55 neue Bestzeiten mitgebracht. Ein toller Erfolg für unsere kleine Gruppe von 13 Aktiven mit insgesamt 80 Meldungen.

Die größte Medaillenausbeute haben Daniel Hagner und Dennis Landwehr (beide Jahrgang 1999) beigesteuert, die insgesamt 15 Mal auf dem Treppchen standen.

Wobei Daniel neben den Erfolgen in der Jahrgangswertung auch über 200 m Schmetterling in der offenen Wertung Silber gewann und sich über 200 m Lagen eine Bronzemedaille als drittschnellster Schwimmer des Tages abholte. Über 200 Lagen schaffte er mit seiner Zeit von 2:22,18 auch die Qualifikation für die Norddt. Meisterschaften Ende Mai in Magdeburg und sicherte sich Tickert Nr. 2 über 100 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 1:05,33. Mit jetzt ingesamt vier Pflichtzeiten für die NDM im Gepäck hatte Daniel ein sehr gutes Wochenende, denn die neue Bestzeit über 200 Lagen ist auch noch eine Kaderzeit für die kommende Schwimmsaison am Stützpunkt in Hannover.

Dennis Landwehr konnte bei jedem seiner acht Starts mit einer neuen Bestzeit das Wasser verlassen. Über 50 m Schmetterling in 0:29,82, 100 m Schmetterling in 1:05,54 und 50 Freistil in einer fantastischen neuen Zeit von 0:26,99 sicherte er sich ebenfalls gleich drei Starts für die Norddt. Meisterschaften. Das bei den Kreismeisterschaften verlorene Duell gegen Bjarne Dänekas von der SG Syke/Barrien konnte Dennis vergessen machen, denn über 100 Freistil schlug er mit neuer Bestzeit von 1:00,04 an und musste sich hier nur seinem Teamkameraden Daniel Hagner (0:59,80) und dem LSN Top-Schwimmer Arne Reuther (0:54,05) geschlagen geben, während Bjarne erst nach 1:01,61 anschlug.

Obwohl Finn Corus schon am Sonnabend angeschlagen war, denn am Sonntag lag er dann mit Fieber im Bett, war er mal wieder sehr schnell unterwegs. Über 50 m Brust in 0:38,18 gab es nicht nur die Bronzemedaille sondern diese Zeit bedeutete auch das Erreichen einer Pflichtzeit für die Norddt. Meisterschaften. Die zweite Bronzemedaille holte sich Finn über 200 Brust. ab.

Das er nicht der einzige gute Brustschwimmer in unserem Team ist bewies Carl Bittendorf am Sonntag, als er ebenfalls im Jahrgang 2000 unterwegs die 100 m Brust mit neuer Bestzeit von 1:26,27 beendete und sich die Silbermedaille abholte.

Super Leistungen als Rückenschwimmerinnen lieferten Annele (2004) und Selene (2001) Ruppelt ab. Annele gewann Gold über 200 m Rücken in neuer Bestzeit von 3:23,46 und konnte ihre Zeit von den Kreismeisterschaften gleich um 5 Sekunden verbessern. Silber gab es für Annele über die 50 m Rückenstrecke, die sie ebenfalls mit neuer Bestzeit um 2 Sekunden verbesserte auf 0:44,66. Ihre Schwester Selene holte sich ebenfalls über 200 m Rücken die Silbermedaille ab und beeindruckte mit einem spannenden Finish, in dem sie die beste Schwimmerin der vergangenen Kreismeisterschaften, Jule Schriefer vom Weyher SV auf der Ziellinie noch abfangen konnte und vorher anschlug.

Ein Wochenende mit neuen Bestzeiten hatten auch Morten Siemering über alle Freistilstrecken und die 200 Rücken. Hier knüpfte Emmelie Ulbrich (2001) an, die ebenfalls über 200 m Rücken neue Bestzeit schwamm und auch bei ihren weiteren Starts über 200 und 100 Freistil sowie 50 und 100 Rücken so schnell unterwegs war wie noch nie zuvor.

Unsere Medaillengewinner:

Gold
 Silber
 Bronze
Daniel Hagner (200 Schmetterl.)Daniel Hagner (200 Freistil)Daniel Hagner (50 Freistil)
Daniel Hagner (200 Lagen)Daniel Hagner (100 Freistil)Daniel Hagner (200 Rücken)
Annele Ruppelt (200 Rücken)Daniel Hagner (100 Schmetterling)Berit Westenberger (100 Schmetterl.)
 Dennis Landwehr (100 Rücken)Dennis Landwehr (200 Freistil)
 Dennis Landwehr (!00 Rücken)Dennis Landwehr (50 Schmetterling)
 Dennis Landwehr (200 Lagen)Dennis Landwehr (100 Freistil)
 Dennis Landwehr (50 Freistil)Dennis Landwehr (100 Schmetterling)
 Carl Bittendorf (100 Brust)Finn Corus (50 Brust)
 Selene Ruppelt (200 Rücken)Ina Hartmann (200 Rücken)
 Annele Ruppelt (50 Rücken)Nick T. Riegow (50 Rücken)
 Dennis Landwehr (200 Rücken)Finn Corus (200 Brust)

  Folgende Aktive von uns waren dabei:

Carl Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Daniel Hagner,  Ina Hartmann, Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Nick Timon Riegow, Annele und Selene Ruppelt, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Berit Westenberger

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Carolina Bittendorf, Markus Ruppelt, Michael Hagner, Silke Corus und Torsten Siemering

für Ihren Einsatz für unsere Schwimmer.

2014_BSH_BM_Protokoll.pdf
Download

Dennis Landwehr

(das Foto wurde uns freundlicherweise von Tobias Laber zur Verfügung gestellt)
 


Jahreshauptversammlung des Grafen Schwimmteams

Kurz zusammengefasst kann man eigentlich sagen, alle Anwesenden waren zufrieden und die Vorstandsmitglieder wurden alle für ihren jeweiligen Ämtern erneut gewählt.

Die Sitzung wurde von den beiden Spartenleiterin der Hauptvereine Uwe Wille (TV Bruchhausen-Vilsen) und Elke Sprecher (TUS Hoya) geleitet und gleich nach der Eröffnung kamen wir schon zu den Ehrungen für die Sportler des Jahres.

Ausgezeichnet wurden Daniel Hagner für seine vielen Erfolge in 2013, besonders hervorgehoben wurde von der Schwimmwartin sein Titel über 2,5 km im Freiwasserschwimmen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Hamburg am 18. August 2013 und sein erster Kreisrekord über 800 m Freistil aufgestellt auf den Landeskurzbahnmeisterschaften in Hannover im November 2013. Mittlerweile hält Daniel fünf Kreisrekorde im Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg e.V. und ist auch in 2014 weiterhin auf der Erfolgsspur.

Bei den Damen gab es zahlreiche Mädels mit sehr guten Erfolgen in 2013, der Vorstand hatte sich aber für Selene Ruppelt entschieden, die bei den Kreissprintmeisterschaften im September 2014 mit sehr guten Leistungen aufwartete und sich seitdem als Newcomerin in unserem Grafen Schwimmteam sehr gut nach vorne arbeitet. Das hat sie bereits mit zahlreichen Medaillen in diesem Jahr in den offenen Wertungen der Kreismeisterschaften und durch ihre Teilnahme an den Norddt. Meisterschaften "Lange Strecke" in Magdeburg unter Beweis gestellt.

Herzlichen Glückwunsch an Daniel und Selene !

Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Frank Ulbrich, der sich nach zweijähriger Amtszeit nicht wieder zur Wahl gestellt hat. Da sich kein Nachfolger für den Posten des Schriftwartes gefunden hat, bleibt diese Position vorerst unbesetzt. Der Vorstand wird sich bemühen kurzfristig jemanden für diesen Posten zu finden.

Wir bedanken uns bei Frank für seine Mitarbeit und freuen uns, dass er dem ORGA Team für unser Wiehebadschwimmfest weiterhin als Mitorganisator erhalten bleibt.

 

 


 

Platz 5 für Daniel Hagner

bei der Sportlerwahl im Landkreis Nienburg

Im Landkreis Nienburg werden aus einer Vielzahl von Vorschlägen immer nur 8 Sportler/-innen oder Mannschaften je Kategorie ausgewählt und zur Wahl vorgeschlagen. Somit ist auch die Nominierung schon eine große Auszeichnung für unsere Sportart Schwimmen, denn wir sind seit vielen Jahren immer wieder dabei. Daniel war auch in diesem Jahr wieder nominiert worden, für seine Erfolge auf den Landesmeisterschafen und seine Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Der wichtigste Erfolg in 2013 war aber zweifellos der Titelgewinn bei den Norddeutschen Freiwassermeisterschaften in Hamburg. Platz 5 ist somit auch ein gutes Ergebnis und mit 11,18 % lag er nicht so weit hinter der Bronzemedaille die auf 11,84 % der Stimmen kam.

Herzlichen Glückwunsch Daniel!


 

Daniel Hagner schwimmt zwei neue Kreisrekorde

Beim Piranha-Meeting in Hannover war Daniel auf den langen Strecker erneut nicht zu stoppen. Am Freitag startete er gleich mit einem neuen Kreisrekord über 400 m Lagen in neuer Bestzeit von 5:02,04 und holte sich damit nicht nur die begehrte Goldmedaille in Form eines Piranha-Fisches sondern pulverisierte auch den bisherigen Kreisrekord. Tim Runge (1971) damals für den 1.Nienburger SC im Wasser hatte ihn am 02.02.1991 mit 5:05,20 aufgestellt.Doch damit nicht genug, auch am dritten Wettkampftag in Hannover hatte Daniel noch nicht genug und stellte einen noch viel älteren Kreisrekord ein. 28 Jahre hatte er gehalten und nun hat Daniel über 400 m Freistil in 4:29,97 eine neue Marke gesetzt. Der alte Kreisrekord stammte noch aus dem Jahre 1986 und wurde damals von Arnd Brandenburg vom Weyher SV in 4:31,80 aufgestellt. Insgesamt hatte Daniel an diesem Wochenende neun Starts zu absolvieren und beendete jeden mit einer neuen Bestzeit.

Herzlichen Glückwunsch Daniel zu diesen tollen Leistungen

Piranha_Protokoll-G.pdf
Download

 

 

 


Zahlreiche neue Bestzeiten und Medaillen bei den Kreismeisterschaften

Dennis Landwehr gewinnt fünf offene Titel

Während Daniel Hagner in Hannover beim Piranha Meeting um neue Bestzeiten kämpfte waren die anderen Talente des Grafen Schwimmteam an diesem Wochenende bei den Kreismeisterschaften in Sulingen auf der Jagd nach neuen Bestzeiten.

Allen voran Dennis Landwehr, der nicht nur sechs Einzelstarts, wovon er gleich fünf mit Gold und einen mit Silber in seinem Jahrgang 1999 beendete, sondern auch gleich fünfmal die offene Wertung gewinnen konnte. Neue Bestzeiten gab es hierbei über 200 m Freistil in 2:07,51, 200 m Schmetterling in beeindruckenden 2:25,31, 100 Rücken in 1:07,71 und 100 Freistil in 0:58,31. Ebenfalls keine Goldmedaillen liegen ließ Finn Corus (Jahrg. 2000) der zwar immer noch leichte Schulterprobleme hat, aber trotzdem sehr schnell unterwegs war. Es gab sechsmal Gold und dazu noch neue Bestzeiten über 100 Brust in 1:21,18, wofür es auch Silber in der offenen Wertung gab, 100 Rücken in 1:18,31, 100 Freistil in 1:06,28 und 200 Rücken, wo er sich gleich um 10 Sekunden steigern konnte auf 2:43,51. Das konnten unsere Mädels natürlich auch, Fiona Buschmann war fünfmal am Start und holte sich hier jeweils Gold ab über 200 Freistil, 200 Schmetterling, 100 Rücken, 100 Schmetterling mit neuer Bestzeit von 1:15,82 und hier auch noch der Goldmedaille in der offenen Wertung, sowie über 100 Freistil. Obwohl sie in den letzten Wochen nicht so viel trainieren konnte war auch Ina Hartmann wieder am Start und vergoldete alle vier Starts in ihrem Jahrgang 1998, dazu gab es immer Silber in der offenen Wertung über 100 und 200 Freistil und 100 und 200 Rücken. Die 200 Rücken beendete sie auch in neuer Saisonbestzeit. Sechsmal am Start war Pia Oestmann, ebenfalls Jahrg. 1998 und schwamm zwei super Bestzeiten über 100 Brust in 1:27,03 und 200 Brust in 3:07,28, sowie eine weitere Bestzeit über 200 Lagen in 2:55,51. Für alle drei Starts gab es verdientermaßen auch eine Goldmedaille. Bronze holte sie sich für 200 Freistil und 100 Rücken ab, ebenfalls mit neuer Bestzeit. Immer wieder in Erstaunen versetzt uns derzeit Selene Ruppelt, die eine neue Bestzeit nach der anderen im Becken hinlegt und so war es auch heute wieder. Im Jahrgang 2001 unterwegs gab es Gold für 200 Freistil in 2:32,92, 100 Rücken in 1:19,33 und 200 Lagen in 2:50,78. Die anderen Bestzeiten gab es auf den beiden Bruststrecken 100 und 200 m in 1:28,15 und 3:10,18, sowie über 100 Freistil in 1:11,72 wofür sie jeweils auch Silber einheimsen konnte.  Große Hoffnungen kann das Grafen Schwimmteam auch in unsere jüngsten Schwimmer setzen. Matthias Wille war im Jahrgang 2005 unterwegs und holte sich dort gleich drei Goldmedaillen ab. Über 200 Freistil in 3:46,15, 100 Brust in 1:54,56 und 100 Freistil in 1:44,58 war er jeweils ganz oben auf dem Treppchen zu finden.

Insgesamt konnte das Grafen Schwimmteam bei 90 Starts 82 Medaillen in der Jahrgangswertung mit nach Hause nehmen, Eine beachtliche Ausbeute. Dazu kommen noch 23 Medaillen von 54 vergebenen Medaillen in der offenen Wertung. Für unsere junge Mannschaft ein super Ergebnis.

KMS Protokoll-2014.pdf
Download

 

Bjarne Dänekas und Dennis Landwehr

 

Die folgenden Fotos wurden uns freundlicherweise von Tobias Laber zur Verfügung gestellt:

 

Lea Hagner / Platz 2 / 200 Freistil

 

Ina Hartmann / 200 Rücken

 

 Fiona Buschmann / 100 Schmetterling


Norddeutsche Meisterschaften "Lange Strecke"

am 22./23. Februar in Magdeburg

 

Müde, aber glücklich kehrten unsere drei Teilnehmer: Selene Ruppelt, Finn Corus und Dennis Landwehr aus Magdeburg zurück. Im Gepäck viele neue Eindrücke von einer besonderen Veranstaltung. Obwohl alle drei Aktiven erst am Sonntag schwimmen mussten, starteten wir das Abenteuer NDM bereits am Sonnabend und fuhren gegen Mittag Richtung Magdeburg. Nachdem die Hotelzimmer bezogen waren ging es zu Fuß in die Schwimmhalle, so haben wir gleich einen kleinen Bummel durch die Innenstadt gemacht und ein wenig von der Stadt gesehen. Im Bad angekommen liefen noch die Wettkämpfe und wir schauten uns die restlichen Läufe 1500 m Freistil an. Der schnellste Schwimmer aus Norddeutschland, Rob Muffels vom SC Magdeburg schlug bereits nach 15:35,63 an. Eine beeindruckende Zeit. Nach Wettkampfende konnten unsere Aktiven endlich das Wasser antesten und schwammen noch ein wenig ein. Nach einem ausgiebigen Abendessen beim Italiener, machten wir uns auf den Rückweg zum Hotel wo dann alle drei auch gleich müde Richtung Bett starteten. Am kommenden Morgen war allen drei Aktiven beim Frühstück schon die Aufregung anzumerken. In der Halle angekommen ging es zum Einschwimmen und mit zufriedenen Gesichtern kehrten alle drei zurück. Das Wasser fühlte sich besser an, als am Abend zuvor. Dann kamen die 800 m Freistil. Finn hatte schon nach dem Einschwimmen leichte Schulterschmerzen die dann leider nicht besser wurden. Tapfer absolvierte er trotzdem die 800 m Freistil und schlug mit neuer Saisonbestzeit nach 10:45,83 an. Das bedeutete Platz 14 in einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld. Dennis war sehr aufgeregt vor seinem Start, schwamm sich dann aber in 9:51,98 auf einen sehr guten 10. Platz und erfüllte damit absolut die in ihn gesetzten Erwartungen. Unsere Selene war als langsamste Starterin ihres Jahrganges 2001 in ihr Rennen über 1500 m Freistil gestartet und verbesserte sich mit einer Zeit von 21:52,34 auf Rang 14 von17 Starterinnen. Ein super Ergebnis für ihren ersten Start auf so einem wichtigen Wettkampf. Den letzten Start für unser Team absolvierte dann Dennis über 400 m Lagen. Nach dem zweiten Einschwimmen hatte sich die Nervosität gelegt und Dennis konnte entspannt an den Start gehen. Er beendete die Strecke mit einer neuen Bestzeit auf der langen Bahn von 5:12,95 und einem sehr guten 12. Platz in einem Teilnehmerfeld von 20 Startern.

Die Norddeutschen Meisterschafte der "Langen Strecken" waren ein besonderes Ereignis für unsere drei Schwimmer und haben den Wunsch gefestigt Ende Mai wieder nach Magdeburg fahren zu können, um bei den Norddeutschen Meisterschaften wieder dabei zu sein.

 

Finn, Selene und Dennis


 

Bei der Sportlerwahl im Landkreis Diepholz wurde unser Schwimmer

Dennis Landwehr

von den Lesern der Kreiszeitung auf

Platz 2

in der Kategorie ml. Sportler gewählt.

Eine super Anerkennung für seine sportlichen Leistungen im vergangenen Jahr.

Herzlichen Glückwunsch Dennis!

 

 


 

Platz 3

lautete das Ergebnis in der Endabrechnung der DMS Bezirksliga am 16. Februar im Wasserparadies in Hildesheim für die Herrenmannschaft des Grafen Schwimmteams mit Carl, Clemens, Daniel, Dennis, Felix,  Finn, Nils und Morten am Start.

Das ist ein super Ergebnis, wenn man bedenkt, das noch zwei Krankheitsausfälle kompensiert werden mussten und das Team sich so keine Disqualifikation leisten konnte. Alle haben ihre Starts super gemeistert und es war kein einziges Nachschwimmen erforderlich. Eine große Unterstützung für unser Team war Nils Eickhoff der über 200 Lagen, 100 Freistil, 200 Freistil und 200 Brust am Start war. Sehr gut waren seine 100 m Freistil in 0:57,93 und auch die 200 m Lagen in 2:24,67 zeigten, das er noch sehr gut in Form ist. Nach einigen Jahren ist auch Clemens Giesecke wieder im Team und konnte in seiner Paradedisziplin Schmetterling sehr gut überzeugen. Über 100 Schmetterling war er in 1:01,35 so schnell wie noch nie zuvor und auch über 200 m Schmetterling in 2:28,44 war er noch sehr gut unterwegs. Felix Runge war bei seinem Start über 50 Freistil nicht gerade vom Glück verwöhnt, da der Starter ein Fehlsignal hatte war die erste Biß nach dem Start erstmal verloren und er musste sich für den zweiten Startversuch neu einstimmen, wofür leider nicht viel Zeit war. Trotzdem blieb auch Felix unter 30 Sekunden, als er nach 0:29,95 anschlug. Gewohnt präzise unterwegs waren unsere beiden 1999er Schwimmer. Daniel Hagner schwamm neue Bestzeiten über 200 m Rücken in 2:22,94 und 100 m Schmetterling in 1:04,20. Die 200 m Schmetterling waren in 2:20,70 ebenfalls Bestzeit auf der 25 m Bahn und seinen letzten Start über 400 m Lagen beendete er in guten 4:54,67. Dennis war als erster am Start und absolvierte die 200 m Freistil in guten 2:08,20. Neue Bestzeit mit satten 6 Sekunden gab es dann über 400 m Lagen in 5:01,53, die von Anfang an gut aussahen, genauso wie die kürzere Distanz die 200 m Lagen die ebenfalls in neuer Bestzeit von 2:22,57 beendet wurden. Die längsten Strecken an diesem Sonntag hatten Finn Corus und Morten Siemering, beide Jahrgang 2000 zu bewältigen. Morten schwamm dabei neue Bestzeit über 400 m Freistil in 5:13,09 und verbesserte sich über 1500 m Freistil gleich um 30 Sekunden auf sehr gute 20:47,26. Die 100 m Rücken waren der letzte Start von Morten an diesem langen Schwimmsonntag und er schlug nach guten 1:23,74 an. Finn ließ wie gewohnt, auf den langen Strecken, nichts anbrennen und schlug in seinem Lauf über 1500 m Freistil sogar als Erster an, nachdem er den Rest des Feldes teilweise mehrfach überholte hatte. Gute 19:43,04 waren es dann am Ende des Rennens. Über 400 m Freistil schwamm er sehr dicht an eine Bestzeit heran und beendete dieses Rennen in guten 4:58,68. Seine weiteren Rennen absolvierte er über 100 Brust und 100 Rücken. Vervollständigt wurde unser Team durch Carl Bittendorf unseren Brustspezialisten, der schon beim Einschwimmen mit sehr guten Sprints überzeugen konnte. die 100 m Brust schwamm Carl in 1:24,03 und über 200 m Brust schlug er nach 3:03,37 an und sicherte damit dem Team weitere wertvolle Punkte.

Insgesamt eine gelungene Vorstellung für unser kleines

Grafen Schwimmteam

auf das wir sehr stolz sein können.

 

Vielen Dank auch an unsere Kampfrichterinnen:

Carolina Bittendorf und Silke Corus für Ihren Einsatz für unsere Jungs.

 

Hier die Ergebnisse:

 

2014_02_BSH_DMS-So_Protokoll.pdf
Download

DMS-Punktewertung2014.pdf
Download

Daniel, Clemens, Nils, Morten, Felix, Finn, Dennis, Carl

Unser DMS Team 2014

 

 


 

Landesmeisterschaften "Lange Strecke"

am 08./09. Februar in Braunschweig

 

Tag 2

Daniel Hagner knackt einen 25 Jahre alten Kreisrekord

Auch der zweite Tag in Braunschweig war sehr erfolgreich für das Grafen Schwimmteam. Begonnen wurde mit den 400 m Lagen. Hier war Dennis im Jahrgang 1999 am Start und holte sich mit einer super Leistung in neuer Bestzeit von 5:13,12 die Goldmedaille in seinem Jahrgang ab.

Danach durfte Selene Ruppelt wieder in das (für sie leider doch ziemlich kalte) Wasser in Braunschweig. Aber Selene hatte vom ersten Tag gelernt und lies sich dieses Mal nicht erschrecken. Daher liefen auch die 1500 m Freistil auf der langen Bahn wesentlich besser als die 800 Freistil vom Vortag. Selene blieb in ihrem Lauf immer vorne mit dabei und schwamm ein super Rennen, dass sie mit einer neuen Bestzeit von 21:42,48 und einem guten siebten Platz beendete.

Daniel war ebenfalls über 1500 m Freistil am Start und hatte sich gleich mehrere Sachen vorgenommen. In 17.42,39 schwamm er nicht nur eine neue Bestzeit, sondern holte sich auch die Kaderzeit für den Landeskader der kommenden Saison. Gekrönt wurde diese Leistung dann mit einem neuen Kreisrekord über diese Strecke. Der bisherige Kreisrekord von 17:48,00 wurde am 14.01.1989 von Tim Runge, damals Schwimmer beim 1. Nienburger SC aufgestellt. 25 Jahre später gehört auch dieser Kreisrekord erstmal Daniel, der sich sicherlich weiterhin Mühe geben wird ihn zu verbessern.

Herzlichen Glückwunsch !!!

 

Dennis Landwehr / Gold über 400 m Lagen / im Jahrgang 1999

Tag 1

Daniel Hagner schwimmt erneut Kreisrekord über 800 m Freistil

Nachdem Daniel bereits seinen eigenen Kreisrekord auf der 25 m Bahn vor zwei Wochen verbessern konnte, stand dieses Mal der Kreisrekord auf der 50 m Bahn auf seiner Liste. In 9:13,00 schwamm er hier eine eindrucksvolle neue Bestzeit und holte sich auch den Titel in seinem Jahrgang 1999.

Silber ging im Jahrgang 1999 ebenfalls an das Grafen Schwimmteam, denn auch Dennis Landwehr konnte hier ein super Rennen schwimmen und mit 9:44,03 eine neue Bestzeit auf der 50 m erreichen.

Für unsere Selene Ruppelt (2001) war es ihr erster Start über eine lange Strecke auf der ungewohnten 50 m Bahn. Doch Selene konnte sich gut behaupten und schwamm in einer guten Zeit von 11:46,38 auf Platz 12 in ihrem Jahrgang.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren tollen Leistungen !

Siegerehrung 800 m Freistil im Jahrgang 1999


 Daniel Hagner verbessert seinen eigenen Kreisrekord

Der Tag 2 der Bezirksmeisterschaften "Lange Strecke" brachte neben vielen neuen Bestzeiten auch noch gleich einen neuen Kreisrekord für die Statistik des Kreisschwimm-verbandes Diepholz-Nienburg. Daniel verbesserte seinen erst im November vergangenen Jahres aufgestellten Rekord von 9:04,01 auf 8:58,03. Für diese Zeit gab es Gold in der Jahrgangswertung und Silber in der offenen Wertung. Gold in der offenen Wertung holte Daniel sich über 400 m Lagen in 4:59,91. Eine weitere Goldmedaille in seinem Jahrgang 2000 sicherte sich Finn Corus über 800 m Freistil in 10:06,97 und löste mit dieser neuen Bestzeit auch gleich noch ein Ticket für die Teilnahme bei den Norddt. Meisterschaften der langen Strecken in Magedburg. So das mit Finn jetzt insgesamt vier Aktive aus unserem Grafen Schwimmteam dort an den Start gehen dürfen. Herzlichen Glückwunsch Finn !

Selene war auch an ihrem zweiten Tag in Hildesheim sehr gut unterwegs. Über 400 m Lagen ließ sie nichts anbrennen und holte sich Gold in ihrem Jahrgang 2001 in 6:06,50. Eine weitere neue Bestzeit gab es dann über 800 m Freistil, die sie wie am Tag zuvor die 1500 m Freistil erst zum zweiten Mal auf einem Wettkampf geschwommen ist. Hier schlug Selene nach 10:59,70 an und knackte die 11 Minuten Marke. Dafür wurde sie mit einer weiteren Silbermedaille belohnt.

Eine weitere Goldmedaile durfte dann Pia Oestmann (1998)  über 400 m Lagen nach einer guten Leistung von 6:19,40  in Empfang nehmen.

Über 400 m Lagen am Start waren im Jahrgang 2000 auch Morten Siemering der nach guten 6:09,50 auf Platz 7 finishte und Carl Bittendorf, der nach 6:36,16 auf Platz 8 anschlug. 

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für das Grafen Schwimmteam.

Herzlichen Glückwunsch zu Euren tollen Leistungen.

Bedanken möchten wir uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Torsten Siemering, Michael Hagner, Carolina Bittendorf und Silke Corus

für ihren Einsatz für unsere Schwimmer.

Protokoll:

 

BZM Lange Strecke.pdf
Download

 

 

 

Daniel Hagner / Gold in der offenen Wertung über 400 m Lagen


  

Selene Ruppelt qualifiziert sich für die Norddt. Lange Strecke

 
Tag 1 der Bezirksmeisterschaften "Lange Strecke" liegt hinter uns und das Team ist erfolgreich aus Hildesheim zurückgekehrt. Die größte Überraschung gelang Selene Ruppelt die sich über 1500 m Freistil um fast eine Minute von 22:01,38 auf 21:03,74 steigern konnte und sich damit nicht nur die Silbermedaille in ihrem Jahrgang holte sondern auch die Pflichtzeit für die Norddt. Meisterschaften im Februar in Magedburg schaffte. Unser Langstreckler Daniel Hagner ließ heute bei beiden Starts nichts anbrennen. Über 400 m Freistil wurde er Bezirksmeister der offenen Wertung in 4:24,23 und holte sich Silber in der offenen Wertung über 1500 m Freistil in 17:19,63. In seinem Jahrgang 1999 gab es dann noch zweimal Gold für diese Leistungen. Finn Corus war ein weitererer Medaillengewinner des Grafen Schwimmteams. Über 400 m Freistil holte er sich Silber im Jahrgang 2000 in 5:01,26, sein Teamkamerad Morten Siemering konnte hier mit Platz 4 und einer neuen Bestzeit von 5:14,73 überzeugen. Eine super Leistungssteigerung zeigte Finn auch auf den 1500 m Freistil die er mit neuer Bestzeit von 19:24,79 beendete und sich hier um 31 Sekunden steigern konnte. Ebenfalls mit neuen Bestzeiten am Start waren Ina Hartmann (98) über 400 m Freistil in 5:07,77 (Platz 4) und Fiona Buschmann (99) ebenfalls über 400 m Freistil in 5:17,60 (Platz 8).

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen.

 

 

 Selene über 400 Lagen

 

Pia über 400 Lagen



7. Winterschwimmfest

Dennis Landwehr viermal ganz oben

Gleich viermal ganz oben auf dem Treppchen bei der offenen Wertung stand Dennis Landwehr (1999). Er ließ weder über 200 Lagen, noch über 100 Schmetterling, 100 Freistil und 200 Lagen den anderen Aktiven seines Jahrganges eine Chance und holte sich auch jeweils die Medaille für den schnellsten Schwimmer des Tages ab. In der offenen Wertung immer gut mit dabei war Finn Corus (2000), für ihn gab es Bronze über 200 Lagen, 100 Rücken, Silber über 100 Brust und dann zum Schluss noch mal Bronze über 200 Freistil. Bei unseren Mädchen verteilten sich die Medaillen in der offenen Wertung gleichmäßig über die Leistungsgruppe. Ina Hartmann (1998), gerade genesen von Ihrer Krankheit, war noch nicht wieder voll einsatzfähig, sicherte sich aber trotzdem Bronze über 100 Schmetterling, Silber über 100 Rücken, 100 Freistil und 200 Freistil. Silber ging über 100 Schmetterling an ihre Teamkameradin Fiona Buschmann (1999), die aber auch sonst nichts anbrennen ließ und sich eine weitere Silbermedaille über 200 m Lagen und dann noch Bronze über 200 Freistil sicherte. Auch ein Krankheitstag am Freitag konnte unsere Selene Ruppelt (2001) nicht stoppen. Sie war wieder blitzschnell unterwegs und mit ihrer neuen Bestzeit über 200 m Lagen in 2:51,12 schwamm sie auch gleich mal auf Platz 3 in der offenen Wertung. Offen Bronze sicherte sich Selene auch über 100 Brust hinter Pia Oestmann (1998) die sich hier in neuer Bestzeit von 1:27,12 Silber abholte. 22 der zu vergebenen 36 Medaillen in der offenen Wertung blieben beim Grafen Schwimmteam eine gute Ausbeute. Mit dabei waren auch Felix Runge (1991) über 100 m Schmetterling mit einer Bronzemedaille und George Odigie (1994) mit Silber über 100 m Freistil, die sich schon mal für die DMS im Februar warm geschwommen haben.

Neben den Erfolgen in der offenen Wertung gab es aber auch zahlreiche Medaillen für unseren Grafen Nachwuchs. Vorne mit dabei Matthias Wille (2005) der sich über vier neue Bestzeiten und dreimal Gold sowie einmal Silber freuen durfte. Eine Medaillenausbeute mit den gleichen Farben sicherte sich Annele Ruppelt (2004). Sie schwamm in 3:19,00 über 200 m Freistil zudem eine super neue Bestzeit. Als jüngste Aktive an diesem Wochenende am Start waren Tyronne Dippmar (2006) der über 50 Freistil und 50 Brust sich jeweils eine Goldmedaille mit neuer Bestzeit abholte und Nelia Malzahn (2006) die über 50 Freistil zu Silber schwammn.

Abgerundet wurde der erfolgreiche Samstag mit zwei souveränen Staffelgewinnen. Über 4 x 100 Lagen schlug die Mädchenmannschaft mit Selene Ruppelt, Pia Oestmann, Fiona Buschmann und Ina Hartmann nach 5:17,64 mit gutem Vorsprung vor den Verfolgerinnen aus Weyhe an, die nach 5.42,01 das Rennen beendeten. Noch deutlicher viel der Gewinn der Jungenmannschaft mit Nick Timon Riegow, Carl Bittendorf, Dennis Landwehr und Finn Corus aus, die nach 4.56,23 anschlugen. Der TUS Rotenburg beendete das Rennen auf Platz 2 in 5:42,18.

Wir möchten uns auch bei unseren Kampfrichtern, Steffen Buhr, Regina Sprecher, Frank Schulenberg und Susanne Hagner bedanken, sowie dem Team der Datenverarbeitung, Felix Runge, George Odigie und den zahlreichen Eltern die geholfen haben den Wettkampf erfolgreich durchzuführen.

 

4 x 100 Lagen / Gold für:

Carl Bittendorf, Finn Corus, Nick Timon Riegow und Dennis Landwehr

 

100 Freistil offene Wertung

Silber: George Odigie, Gold:  Dennis Landwehr, Bronze Hauke Henseleit

 

200 Freistil offen

Silber: Jan-Niclas George, Gold: Dennis Landwehr, Bronze: Finn Corus



 

Vier Kreismeistertitel für Daniel Hagner

 

Gleich auf allen vier angebotenen Strecken bei den Kreismeisterschaften "Lange Strecke" mit Mehrkämpfen am 11./12. Januar 2014 im Hallenbad in Syke konnte Daniel Hagner die Goldmedaillen für den schnellsten Schwimmer der Veranstaltung in Empfang nehmen. Über 400 m Freistil war er in 4:24,23 nicht zu schlagen. Bei den 1500 m Freistil dominierte er das Rennen und schlug mit 17:37,10 fast eine Minute vor Dennis Landwehr an, der in 18:30,26 die Silbermedaille in Empfang nehmen durfte. Daniel holte sich dann am Sonntag noch die Goldmedaillen für 400 m Lagen in 4:57,53 und 800 m Freistil in 9:08,43 ab. Sein Teamkamerad Dennis stand aber ebenfalls bei jedem Start auf dem Treppchen für die schnellsten Schwimmer der Veranstaltung. Bronze gab es über 400 Freistil in 4:38,12 und 400 Lagen in 5:07,60 jeweils hinter Daniel und Ole Landsberg (Syke / Silber). Eine weitere Silbermedaille in der offenen Wertung gab es dann für Dennis noch über 800 m Freistil in 9:36,36. So ganz nebenbei waren das dann auch noch vier neue Bestzeiten, worüber sich die Trainerin besonders freute. Denn mit jeder Zeit konnte sich Dennis schon jetzt für die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften der "Langen Strecke" im Februar in Magdeburg qualifizieren.

Von den 24 zu vergebenen Titeln in der offenen Wertung dieses Wettkampfes gingen insgesamt 16 an das Grafen Schwimmteam. Eine sehr gute Ausbeute und in diesem Jahr war daran auch eine Schwimmerin beteiligt, die für enorme Überraschungen an diesem Wochenende sorgte.

Selene Ruppelt (2001) schwamm nicht nur von einer neuen Bestzeit zur nächsten, sondern sie holte sich auch vier Medaillen in der offenen Wertung. Über 400 m Freistil war es Bronze in neuer Bestzeit von 5:26,25. Erneut Bronze gab es dann über 1500 m Freistil in 22:01,38 über eine Strecke die Selene zuvor noch nie auf einem Wettkampf geschwommen war. Der zweite Wettkampftag stand dann ganz im Silberglanz. Denn auch die noch nie geschwommenen 400 Lagen versilberte Selene nach 6:02,21. Der letzte Start waren an diesem Wochenende die 800 m Freistil und auch hier gab es eine neue Bestzeit in 11:05,19 und Silber.

Ihre Teamkameradinnen Fiona Buschmann mit Silber über 400 Freistil und 1500 m Freistil, sowie Bronze über 400 m Lagen und Pia Oestmann mit Bronze über 800 m Freistil vervollständigten das gute Abschneiden unserer Aktiven.

Neben den Meisterschaften wurden auch noch die Mehrkämpfe im Syker Hallenbad ausgetragen. Von uns war Lucas Fastenau (2002) im Schwimmerischen Mehrkampf in der Kategorie Brust am Start und sicherte sich hier Platz 1. Ebenfalls Platz 1 gab es für Claas Ottermann (2003)  im Jugendmehrkampf. In diesem Wettbewerb waren bei den Mädchen noch Annele Ruppelt, Jahrgang 2004 mit Platz 2 und Louisa Wedekampf, ebenfalls Jahrgang 2004 mit Platz 3 am Start. Eine weitere Goldmedaille gab es für Matthias Wille (2005) der im Kindermehrkampf ganz oben auf dem Treppchen stehen durfte. Lea Hagner holte sich hier die Silbermedaille bei den Mädchen des Jahrganges 2005.

 

Folgende Aktive waren am Start:

Carl Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Lucas Fastenau, Daniel Hagner, Lea Hagner, Dennis Landwehr, Pia Oestmann, Claas Ottermann, Nick Timon Riegow, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Leonie Saffe, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Louisa Wedekamp, Martin Wille, Matthias Wille

 

Vielen Dank auch an unsere Kampfrichter für ihren Einsatz an diesem Wochenende:

Susanne Hagner, Elke Oestmann, Carolina Bittendorf, Bernd Wedekamp, Markus Ruppelt, Torsten Siemering, Frank Ulbrich, Silke Corus, Edda Landwehr

und die vielen Helfer die uns beim Auf- und Abbau unterstützt haben.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 Protokoll:

KMS Lange Strecke mit Mehrkampf 2014.pdf
Download

 



8. LSN Team Cup in Göttingen

Vier Aktive aus dem Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg e.V. waren beim LSN Team Cup in Göttingen dabei. Für das Grafen Schwimmteam war Annele Ruppelt zusammen mit Jule Eichberger vom TSV Bassum. im Jahrgang 2004 am Start. Im Jahrgang 2002 waren zwei Schwimmer vom Weyher SV dabei: Cedric Bultmann und Felix George. Annele unterstütze das Team des Bezirks Hannover mit Starts über 50 m Freistil sowie in der Schmetterling-, Lagen- und Kraulstaffel. Jule war als Brustschwimmerin in der Brust- und Lagenstaffel dabei. Felix war bei Schmetterling mit im Team und Cedric als Rücken- und Kraulschwimmer, sowie bei der 50 m Kraulbeineeinzelstrecke. Insgesamt hat sich der Einsatz unser Aktiven gelohnt. Müde, aber glücklich kehrten sie aus Göttingen zurück, denn auch sie hatten in diesem Jahr einen Anteil daran, dass der Pokal mit 382 Punkten und einem satten Vorsprung von über 100 Punkten vor dem Verfolgerteam aus dem Bezirk Weser-Ems wieder an den Bezirk Hannover ging.

Wir gratulieren dem Team zu dieser tollen Mannschaftsleistung!

 


 

Internationales Wintermeeting im Unibad Bremen

vom 07.- bis 08. Dezember 2013

 

Selene Ruppelt überrascht uns als einzige Finalteilnehmerin

Es gab zwar zahlreiche Nominierungen für unser Team, als Nachrücker in die Finalläufe, an den jeweiligen Nachmittagen, aber nur unsere Selene hat es tatsächlich geschafft im Finale über 100 m Brust dabei zu sein.

Gleich am Sonntagmorgen standen die 100 m Brust auf dem Programm und Selene (2001) schwamm hier in 1:34,75 neue Bestzeit auf der langen Bahn. Dafür gab es zur Belohnung einen Startplatz in den Finals am Nachmittag. Hochmotiviert ging Selene an den Start und schwamm mit 1:31,62 erneut Bestzeit und holte sich Platz 7 in einem starken Teilnehmerfeld das von Bremer und holländischen Schwimmerinnen dominiert wurde.  Das war ein guter Abschluss für unser Wochenende in Bremen, bei dem es doch so einige Medaillen für unser Team gegeben hatte.

Daniel Hagner erfüllte sich seinen Traum und schwamm noch in 2013 eine Kaderzeit für die Saison 2014/2015, als nach 400 m Lagen die Uhr bereits bei 5:05,64 stehen blieb. Dafür gab es auch Gold in seinem Jahrgang 1999. Ebenfalls Gold holte Daniel über 200 m Rücken mit neuer Saisonbestzeit von 2:32,56. Zwei weitere Goldmedailien gesellten sich dann noch über 400 Freistil in 4:33,19 und 200 Schmetterling in 2:26,88 dazu.

Als weiterer Medaillensammler bewies sich erneut Dennis Landwehr (99). Über 100 m Rücken holte er sich Bronze in 1:11,22 und war überhaupt nicht zufrieden. Rücken lief nicht so wie er es sich erhofft hatte. Dafür tröstete er sich anschließend aber gleich mit einer Goldmedaille über 200 m Lagen in 2:30,02 und einer weiteren Goldmedaille mit neuer Bestzeit auf der 50 m Bahn über 50 m Schmetterling in 0:30,19. Am Sonntag hielt seine Sammelleiderschaft weiter an, als er über 100 m Schmetterling in 1:07,54 anschlug und wieder oben auf dem Treppchen stehen durte. Silber gab es über 200 m Freistil in 2:14,67 und zum Abschluss dann noch einmal Gold über 50 m Rücken in 0:33,13.

Bei unseren Mädchen war Lea Hagner (2005) an diesem Wochenende sehr konzentriert im Wasser unterwegs. Lea hatte in den letzten Wochen sehr gut trainiert und konnte das bei ihrem ersten Start über 100 m Freistil in 1:52,76 und einer Silbermedaille auch gleich beweisen. Über 50 m Rücken kam dann noch eine Bronzemedaille in 1:01,33 dazu und abgerundet wurde ihr tolles Wochenende mit einer weiteren Bronzemedaille über 50 Brust in 1:06,03.

Ina Hartmann (98) war an diesem Wochenende eher auf den Sprintstrecken zu Hause. Silber gab es über 50 m Rücken in 0:35,27 und 50 m Schmetterling in 0:33,29. Eine Bronzemedaille sicherte sich Ina dann noch über 100 m Rücken in 1:17,77 wo sie neue Bestzeit auf der 50 m Bahn schwamm.

Das Wintermeeting in Bremen war dieses Jahr ein sehr großer Wettkampf mit vielen Teams aus den Niederlanden, Hamburg und Schleswig-Holstein, die für spannende Wettkämpfe sorgten. Für unser Team war es eine gute Möglichkeit Erfahrung zu sammeln und mal die 50 m Bahn anzutesten, die im kommenden Jahr gleich für viele Wettkämpfe auf dem Programm steht.

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch ganz herzlich bei Edda Landwehr, die am Sonntag als Kampfrichter für uns im Einsatz war.

 

Wintermeeting Bremen.pdf
Download

 


Daniel Hagner schwimmt für Niedersachsen

 

Am vergangenen Wochenende war unser Aktiver Daniel mit der niedersächsischen Auswahlmannschaft beim 19. Jugendländervergleich in Rostock am Start. Dort konnte das Team der Jahrgänge 1997 bis 1999 männlich und 1999 bis 2001 weiblich einen guten vierten Platz bei 8 anwesenden Bundesländern belegen.

Daniel war am Sonnabend gleich auf einer seiner Lieblingsstrecken unterwegs. Über 200 m Schmetterling schlug er bereits nach 2:18,56 an und hatte sich mit dieser Bestzeit, um über 3 Sekunden gegenüber der Landesmeisterschaften, verbessert. Als Langstreckenspezialist war er natürlich auch für die 1500 m Freistil zuständig und schlug hier nach 17:18,20 an. Über 400 m Lagen konnte Daniel sich dann erneut um 2 Sekunden steigern und beendete sein Rennen als Dritter seines Jahrganges in 4:51,24.

Wir gratulieren Daniel zu diesen tollen Leistungen in Rostock.

 

JLV+2013+Protokoll.pdf
Download


 

Überraschungsmedaille durch Finn Corus

bei den

Landeskurzbahnmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge

am 23./24. November im Stadionbad in Hannover

 

Ein anstrengendes Wochenende liegt hinter unseren jüngeren Aktiven die an den Landeskurzbahnmeisterschaften in Hannover teilgenommen haben.

Mit einer wahnsinnigen Leistungssteigerung von über 8 Sekunden, erschwamm sich unser Finn (2000), eine heiß ersehnte Silbermedaille über 400 m Freistil, in einer super Zeit von 4:53,38. Er erfüllte sich damit auch seinen Traum, unter der 5 Minuten Marke zu bleiben, sehr deutlich. Nachdem er über 400 m Freistil die ersten 200 m schon mit einer 2:21,36 angegangen war, gab es schon eine große Spannung beim letzten Start des Tages. Über 200 m Freistil startete Finn auf den ersten 100 m erneut mit neuer Bestzeit von 1:06,71 und beendete das Rennen in 2:19,40 mit einem hervorragenden Platz 8. in einem Feld von 16 Startern in seinem Jahrgang. Weitere neue Bestzeiten gab es noch über 400 m Lagen in 5:44,10, wo Finn sich auch um 8 Sekunden steigern konnte und über 200 m Brust wo er dieses Mal souverän unter 3 Minuten schwamm, als die Uhr bei 2:56,71 stehen blieb. Diese Zeit bedeutete für ihn Platz 6.

Gleich dahinter auf Platz 7 mit ebenfalls neuer Bestzeit landete Carl Bittendorf (2000) in 2:59,30. Carl hatte insgesamt ein starkes Wochenende mit vier Starts, wo er sich jedes Mal verbesserte. Über 50 m Brust gab es nach 0:37,91 den 10. Platz, über 100 m Brust, mit einem sehenswerten Endspurt erreichte er Platz 12 in 1:24,01. Über 400 m Lagen steigerte sich Carl in den vergangenen Wochen kontinuierlich und schlug erneut mit Bestzeit nach 6:25,44 an.

Krankheitsbedingt konnte Morten Siemering, unser dritter Schwimmer aus dem Jahrgang 2000 nur über 50 m Freistil an den Start gehen und beendete sein Rennen ebenfalls mit neuer Bestzeit von 0:31,39.

Neben den drei Jungs waren auch noch zwei Mädels mit in Hannover am Start. Selene Ruppelt (2001)  hatte hier ein anspruchsvolles Programm zu absolvieren. 8 Starts standen an und viermal gab es eine neue Bestzeit, obwohl Selene die ganze Woche krank gewesen war. Am meisten beeindruckte sie mit ihrem letzten Start über 200 m Freistil wo sie sich auf 2:34,35 steigern konnte und einen guten 13. Platz belegte. die 200 m Strecken waren an diesem Wochenende ihre Stärke, denn auch über 200 Rücken in 2:52,09 und 200 Lagen in 2:54,10 lieferte sie jeweils Bestzeiten ab.

Emmelie Ulbrich war über 200 m Rücken am Start und konnte endlich die 3 Minuten Marke knacken, als die Uhr nach 2:59,18 stehen blieb.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen !

Das Protokoll findet ihr hier:

 

2013-11-23_LMJK_Prot.pdf
Download

 

Finn Corus: Silber über 400 m Freistil

 

 

 


 

13. Sprintvergleich der SG Syke/Barrien am 17. November 2013

 

Medaillensegen für unsere Schwimmer/-innen

Bei 65 absolvierten Starts im Syker Hallenbad wurden an diesem Sonntag insgesamt 51 Medaillen an die Aktiven des Grafen Schwimteams vergeben. Das ist eine sehr gute Bilanz.

Die älteren Aktiven zeigten nur eine Woche nach den Landesmeisterschaften zwar leichte Ermüdungserscheinungen, aber für Fiona Buschmann (99)  war über 100 m Freistil in 1:07,35 doch noch eine neue Bestzeit drin, für die es auch eine Silbermedaille gab.

Für jeden ihren drei Starts eine Goldmedaille durften sich erneut Dennis Landwehr (99) über 100 Freistil, 100 Schmetterling und 100 Lagen und Ina Hartmann (98) über 100 Freistil, 100 Rücken und 100 Lagen abholen.

In Topform päsentierten sich bereits Finn Corus (2000), Selene Ruppelt (2001), Carl Bittendorf (2000) und Morten Siemering (2000), die am kommenden Wochenende bei den Landeskurzbahnmeisterschaften der Jahrgänge im Stationbad Hannover an den Start gehen werden.

Finn lieferte bei jedem Start eine neue Bestzeit ab und holte sich die dazu passende Goldemedaille. Carl überraschte mit einer neuen Bestzeit über 50 m Schmetterling in 0:37,86 und Platz 1, sowie über 100 m Lagen in 1:21,29 wo er sich Platz 2 hinter seinem Teamkameraden Finn sichern konnte. Morten zeigte eine starke Leistung über 100 m Freistil in 1:08,70 und einer neuen Bestzeit, sowie über 100 m Rücken in 1:23,00 mit ebenfalls neuer Bestzeit, wofür es beide Male eine Silbermedaille gab. Selene schwamm an diesem Sonntagnachmittag von einer Bestzeit zur nächsten. Über 100 m Brust schlug sie bereits nach 1:30,26 an, über 100 m Rücken ach 1:20,32 und auch über 100 m Lagen in 1:21,76 war sie kurz vor Wettkampfende noch sehr gut unterwegs.

Ihre kleine Schwester Annele (2004) stand ihr da in nichts nach, drei Starts, dreimal Gold und gleich drei neue Bestzeiten mit 50 Freistil in 0:37,78, 50 Schmetterling in 0:46,45 und 100 m Lagen in 1:39,88. Ebenfalls drei neue Bestzeiten und Mediallen in jeder Farbe gab es für Claas Ottermann (2003), der sich über 50 Freistil, Bronze, 50 Rücken Silber und 100 m Lagen in 1:47,64 die Goldemedaille abholen konnte. 

Mit gleich drei Goldmedaillen und ebenfalls drei Bestzeiten beeindruckte das Nachwuchstalent Mathias Wille (2005) der über 50 Brust, 50 Freistil und 50 Rücken jeweils seine Konkurrenten hinter sich ließ.

Bei den jüngsten Startern an diesem Wochenende waren Celine Saffe (2007) und Neila Malzahn (2006)  über die 25 m Strecken dabei. Celine stand dabei über 25 m Brust ganz oben auf dem Treppchen und holte sich über 25 Freistil und Rücken noch jeweils eine Silbermedaille ab. Ebenfalls das erste Mal am Start war Nelia für die es am eine Silber- und eine Bronzemedaille gab.

Zu den weiteren Medaillengewinnern gehörten: Conrad Bittendorf (2003) Gold über 50 Brust und Silber über 100 Lagen, Tyronne Dippmar (2006) mit Silber über 25 Brust, Lea Hagner (2005) mit Bronze über 50 Freistil, Pia Oestmann (1998) mit Silber über 100 Brust, Nick Timon Riegow (97) mit Silber über 100 Rücken und jeweils Bronze über 100 Freistil und 100 Lagen, Leonie Saffe (2003) mit Gold über 50 Schmetterling, Leon Schweers mit Silber über 50 Brust und Bronze über 50 Freistil, Johanna Wedekamp (2007) mit Bronze über 25 Rücken und ihre große Schwester Louisa (2004) mit Bronze über 50 m Rücken, dazu kommt noch Martin Wille (2002) mit jeweils einer Silbermedaille über 50 Freistil und 50 Rücken.

Am Ende des Wettkampfes wurde es noch einmal spannend, als die Staffeln, die offen ausgeschrieben waren ins Wasser gingen. Hier holte sich das Mädchenteam mit Pia Oestmann, Selene Ruppelt, Fiona Buschmann und Ina Hartmann in 4:43,09 souverän den ersten Platz vor der Mannschaft des Weyher SV die nach 4:51,79 anschlug.

Unsere Männermannschaft hatte dagegen keine Chance gegen die wesentlich älteren Schwimmer der SG Syke/Barrien und schlug nach 4:24,05 auf dem zweiten Platz an.

 

Wir möchten uns auch ganz herzlich bei unseren Kampfrichtern bedanken, die an diesem Sonntag für unsere Aktiven im Einsatz waren:

Susanne Hagner, Annetta Ottermann, Bernd Wedekamp und Elke Oestmann.

 

 

Syke Protokoll-2013-gesamt.pdf
Download


 

Daniel Hagner schwimmt neuen Kreisrekord über 800 m Freistil

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zahlreiche Medaillen gab es für Dennis und Daniel bei den 

Landeskurzbahnmeisterschaften

am 09./10. November 2013

im Stadionbad in Hannover

Bereits am ersten Tag konnte sich Dennis seinen Traum vom Jahrgangstitel endlich erfüllen. Über 100 m Lagen schlug er mit neuer Bestezeit von 1:06,47 an und sicherte sich die Goldmedaille.

Ebenfalls Gold gab es für Daniel Hagner, auf einer seiner Lieblingsstrecken, den 200 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 2:21,53.

Über 100 m Freistil konnten die beiden Schwimmer aus dem Grafen Schwimmteam schon gleich einen Doppelerfolg feiern. Hinter dem Ausnahmetalent Tom Reuther waren sie auf Platz 2 und 3 vertreten. Silber ging hier an Dennis in 0:58,60 und Bronze an Daniel in 0:58,68.

Die nächste Bronzemedaille gab es für Dennis über 100 m Schmetterling in 1:05,17, mit ebenfalls neuer Bestzeit.

Seinen Erfolg abrunden konnte Dennis mit seinem heutigen letzten Start über 200 m Rücken, wo er wieder mit neuer Bestzeit von 2:23,79 als Zweiter seines Jahrgangs anschlug und eine weitere Silbermedaille abholen durfte.

Am zweiten Tag lief es für Dennis weiterhin rund, denn gleich den ersten Start am Morgen konnte er erneut auf dem Treppchen feiern, Hier gab es Bronze über 50 Freistil in 0:27,27. Gleich um zwei Sekunden steigern konnte er sich dann über 200 m Lagen auf 2:23,24. Hier war es dann die Silbermedaille die er sich abholen durfte. Erneut Silber gab es über 50 Schmetterling mit ebenfalls neuer Bestzeit von 0:29,68. Das erfolgreiche Wochenende wurde abgerundet mit einer Bronzemedaille nach erneuter Leistungssteigerung über 200 m Freistil in 2:07,55.

Einen wahren Krimi lieferte sich Daniel Hagner am Sonntag über 400 m Lagen mit seinem Kaderkollegen Tom Reuther. Über 100 m Schmetterling war Tom noch klar vorne, diesen Vorsprung hielt er auch auf den 100 m Rücken noch deutlich. Über 100 m Brust kam Daniel dann Stück für Stück immer näher um beim Wechsel auf die 100 m Freistil schon fast zeitgleich anzuschlagen. Auf der Paradestrecke von Tom, den 100 m Freistil war Daniel aber dieses Mal nicht ganz abzuschütteln. Er hatte sich festgebissen und am Ende entschied nur der unglückliche Anschlag über Platz 2 und 3. Silber ging an Tom in 4:53,31 und Daniel war mit 4:53,36 nur einen Wimpernschlag dahinter.

Seine weiteren Starts absolvierte Daniel am Sonntag mal wieder auf den längeren Freistilstrecken, über 400 m Freistil gab es eine Silbermedaille mit einer neuen Bestzeit von 4:22,74. Der letzte Lauf des Tages waren die 800 m Freistil und auch hier konnte Daniel sich deutlich steigern und beendete das Rennen nach nur 9:04,01 Minuten mit der Silbermedaille in der offenen Wertung.

Doch erst zu Hause sollte diese neue Bestzeit noch eine besondere Wertschätzung erfahren, denn Daniel stellte damit einen seit 19 Jahren bestehenden Kreisrekord ein. Am 18.11.1994 schwamm der damals 23jährige Oliver Pflüger (1. Nienburger SC) bei den Deutschen Meisterschaften einen Kreisrekord in 9:14,27. Dieser Rekord wurde von Daniel am Wochenende deutlich pulverisiert.

Sehr zufrieden war die Trainerin auch mit den Leistungen ihrer Mädchen. Ina Hartmann (1998) erschwamm sich jeweils Platz 6 über 50 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 0:32,65 und über 200 m Freistil. Hier konnte Ina ihr selbst gestecktes Ziel erreichen und freute sich über ihre neue Bestzeit von 2:19,06. Weitere Bestzeiten gab es über 100 Lagen in 1:15,18 (Platz 8) und 100 Rücken in 1:15,31 (Platz 10).

Fiona Buschmann (1999) glänzte ebenfalls mit einer neuen Bestzeit über 50 m Schmetterling, wo sie sich gleich um eine Sekunde auf 0:33,72 verbessern konnte.

Erstmals bei einer Landesmeisterschaft am Start war Pia Oestmann (98) und das dann gleich auch noch mit der schwierigen 400 m Lagenstrecke. Die meisterte sie, trotz großer Nervosität, aber mit Bravour und schlug nach 6:23,23 auf Platz 9 an.

Insgesamt ein sehr erfolgreicher Wettkampf für das Grafen Schwimmteam.

An dieser Stelle möchten wir uns auch gerne bei Michael Hagner bedanken, der sich wieder mal als Kampfrichter für unsere Mannschaft eingesetzt hat.

 

2013-11-09_LMK-Prot.pdf
Download

 

 Daniel Hagner, aktueller Kreisrekordhalter über 800 m Freistil

 

 

Dennis bei der Siegerehrung über 100 m Lagen

 


 

 

Maximale Medaillenausbeute für Dennis Landwehr

Bei den Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften am 26./27. Oktober 2013 im Stadionbad in Hannover war Dennis Landwehr unser erfolgreichster Teilnehmer.

Nach jedem seiner insgesamt 12 Starts wurde Dennis anschließend zur Siegerehrung aufgerufen und durfte eine Medaille in Empfang nehmen. Noch kein Schwimmer des Grafen Schwimmteams konnte einen Wettkampf so erfolgreich beenden.

Gleich fünfmal gab es Gold: über 100 Lagen, 200 Lagen, 100 Brust, 100 Schmetterling und 200 Freistil war er seiner Konkurrenz immer um einiges voraus und schwamm jeweils neue Bestzeit. Silber gab es über 50 Schmetterling, 200 Rücken, 50 Freistil und 100 Rücken. Mit Bronze über 100 Freistil und 50 Rücken rundete er sein herausragendes Ergebnis ab.

11 Starts und 10 Medaillen lautete das Ergebnis für Daniel Hagner, ebenfalls Jahrgang 1999. Seine spektakulärste Leistung waren dabei an diesem Wochenende die 1500 m Freistil. Hier schlug er nach 17:13,31 an und war damit eine ganze Minute schneller als noch im Frühjahr diesen Jahres und der schnellste Schwimmer der gesamten Veranstaltung auf dieser Strecke.

Daniel überraschte alle mit seiner Goldmedaille auf der bisher nicht so geliebten 200 m  Brustdistanz. Hier schlug er bereits nach 2:45,30 mit einer hervorragenden neuen Bestzeit an.

Über 200 m Rücken lieferte er sich ein spannendes Rennen mit seinem Vereinskameraden Dennis. Daniel finishte in 2:26,59 und Dennis schlug einen Wimpernschlag später in 2:26,95 an. Hierfür gab es Gold und Silber.

Diese direkten Duelle wurden an diesem Wochenende noch mehrmals wiederholt. Über 200 m Lagen holte Dennis sich in 2:24,92 die Goldmedaille ab und Daniel schlug nach 2:27,19 auf dem Silberrang an. Über 100 m Schmetterling startete man wieder direkt nebeneinander und Dennis erreichte erneut Gold mit einer sehr guten neuen Bestzeit von 1:05,78 und Daniel kam mit ebenfalls neuer Bestzeit von 1:06,22 auf Platz 2.

Bei den Damen war es erneut Ina Hartmann (98) die für Goldmedaillen sorgte. Ungewöhnlich war nur, das es dieses Mal auf den Schmetterlingsstrecken war. Über 50 m Schmetterling schlug sie nach 0;32,84 mit neuer Bestzeit an und über 100 m Schmetterling gab es Gold nach 1:17,08.

Im gleichen Lauf war auch Fiona Buschmann unterwegs die bereits nach 1:16,57 anschlug. Diese Zeit reichte in ihrem sehr starken Jahrgang 1999 zwar nur für Platz 4, sicherte ihr aber ein Ticket für die in zwei Wochen stattfindenden Landesmeisterschaften in Hannover. 

Richtig wohl gefühlt hat sich Selene Ruppelt (2001) auf den 200 m Strecken. Über 200 m Rücken lieferte sie in 2:52,73 eine neue Bestzeit ab und holte sich die Silbermedaille. Über 200 m Brust blieb die Uhr nach 3:12,60 stehen und die ebenfalls neue Bestzeit sorgte für eine Bronzemedaille.

Weitere Medaillen für die Ausbeute des Grafen Schwimmteams steuerten Pia Oestmann (98) mit Bronze über 400 m Lagen in  6:14,52, Carl Bittendorf (2000) mit Bronze ebvenfalls über 400 m Lagen in 6:29,88 und Finn Corus (2000) mit Bronze über 200 m Brust in 3:03,21 sowie zweimal Silber über 400 Freistil in 5:01,75 und 400 Lagen in 5:53,72 bei. 

Insgesamt ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Schwimmer des

Grafen Schwimmteams

mit 32 Medaillen und 67 neuen Bestzeiten bei 86 Starts.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Kampfrichtern an diesem Wochenende. Ohne Euch wäre eine Teilnahme an den Wettkämpfen überhaupt nicht möglich.

Unser Dank gilt:

Silke Corus, Michael Hagner, Edda Landwehr, Susanne Hagner, Carolina Bittendorf und Elke Oestmann

 

BSH-Protokoll-gesamt.pdf
Download

 

Carl am Sonntag nach den 400 Lagen:

 

 

unsere Mädels: Fiona, Ina und Pia beim Ausschwimmen


 

Die Leistungs- und Nachwuchsgruppe war vom

07. bis 10. Oktober in Aurich.


Mit dabei:

Annele, Berit, Carl, Claas, Conrad, Dennis, Fiona, Ina, Lea,

Louisa, Marie, Morten, Nick, Pia, Selene

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Fahrern:

Edda Landwehr, Carl Ottermann, Susanne Hagner und Mathias Landwehr

 

 


 

Erfolgreich beim

22. Wagenfelder Auburg-Pokalschwimmen

am 03. Oktober 2013

waren:

 

Carl Bittendorf   / 2000
400 Lagen6:37,58 Platz 2
Finn Corus  /  2000400 Lagen5:55,73 Platz 1
Dennis Landwehr  / 1999400 Lagen5:15,08 Platz 1

 

Wir bedanken uns bei Regina Sprecher für Ihren Einsatz als Kampfrichter.

 

Protokoll 22. Auburgpokal 03.10.2013-2.pdf
Download

 


 

Die große Gewinnerin bei den Kreissprintmeisterschaften am 22. September 2013 im Hallenbad Syke war Ina Hartmann, Jahrg. 1998 die gleich vier offene Kreismeistertitel für sich gewinnen konnte.

Ina siegte über 50 m Rücken in 0;34,66, 50 m Freistil in 0:28,81, 50 m Schmetterling in 0:33,84 und schwamm dann über 100 m Lagen in 1:17,08 noch eine neue persönliche Bestzeit und holte sich ihre vierte Medaille in der offenen Wertung ab.

Außerdem war Ina bei der erfolgreichen Staffel über 4 x 50 m Lagen mit im Einsatz. Hier holten sich die Mädels vom Grafen Schwimmteam Gold in 2:22,68. Mit dabei waren Selene Ruppelt auf der Rückendistanz, Pia Oestmann über Brust, Fiona Buschmann auf der Schmetterlingsstrecke und Ina Hartmann als abschließende Freistilschwimmerin. 

Neben Ina zeigte auch Fiona Buschmann an diesem Sonntag ihre Stärken als Sprinterin. In ihrem Jahrgang 1999 holte sie sich vier Titel über 50 m Rücken, Freistil und Schmetterling sowie noch die 100 m Lagen. In der offenen Wertung bedeutete ihre neue Bestzeit über 50 m Schmetterling in 0:34,68 auch den Silberrang hinter Ina. Eine bronzene Medaille in der offenen Wertung holte sich Fiona mit einer weiteren neuen Bestzeit über 100 m Lagen in 1:20,57.

Über 100 m Lagen stand auch Dennis Landwehr ganz oben auf dem Treppchen der offenen Wertung, als er nach 1:08,60 Minuten anschlug. Eng wurde es auf dem obersten Treppchenplatz über 50 m Schmetterling. Hier stand in der offenen Wertung Dennis mit neuer Bestzeit von 0:30,31 ganz oben, aber nicht allein, sondern zusammen mit Bjarne Dänekas von der SG Syke/Barrien. Eine Bronzemedaille in der offenen Wertung gab es dann noch über 50 m Brust die Dennis in 0:35,78 Minuten absolvierte. Auf dieser Strecke hatte er auch seine größte Leistungssteigerung an diesem Sonntagnachmittag.

Obwohl die Sprintstrecken nicht seine große Leidenschaft sind war auch Daniel Hagner bei diesem Wettkampf dabei. Und es hat sich gelohnt. Gleich drei neue Bestzeiten waren zu verzeichnen. Über 50 m Rücken holte er sich in 0:33,71 Platz 2 und über 50 m Schmetterling in 0:30,74 gab es Platz 3 in der Jahrgangswertung und auch in der offenen Wertung hinter Dennis und Bjarne.

Doch nicht nur unsere älteren Schwimmer sahnten an diesem Sonntag ab. Annele Ruppelt ließ bei 4 Starts ihren Gegenerinnen keine Chance. Im Jahrgang 2004 schlug sie über 50 Rücken, 50 Freistil, 50 Schmetterling und auch über 100 m Lagen als erste an. Über 100 m Lagen konnte sie sich um 12 Sekunden verbessern und über 50 m Freistil fiel endlich die erste Schallmauer und Annele schlug in 0:39,94 an.

Eine ständige Neuordnung der Medaillenränge gab es im Jahrgang 2000 bei den Jungen. Über 50 m Brust siegte in neuer Bestzeit von 0:38,39 Carl Bittendorf vor seinem Teamkameraden Finn Corus, der in 0:39,06 anschlug. Ganz oben auf dem Treppchen über 50 m Freistil stand dann Finn in 0:31,14 gefolgt von einem weiteren Grafen Schwimmer Morten Siemering der in 0:31,60 angeschlagen hatte. Die 50 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 0:39,47 konnte dann wieder Carl für sich verbuchen und Morten schlug hier als Silbermedaillengewinner in ebenfalls neuer Bestzeit von 0:41,51 an. Über 100 m Lagen waren dann alle drei am Start: Gold ging an Finn in neuer Bestzeit von 1:18,72, Silber an Morten in 1:23,86, ebenfalls eine super neue Bestzeit und auch Carl konnte sich hier noch mal steigern und schlug in 1:24,60 an. Holte sich Bronze und verbesserte seine bisherige Zeit gleich um 8 Sekunden.

Zwei weitere Silbermedaillen auf das Konto "offene Wertung" für das Grafen Schwimmteam buchten die Staffeln über 4 x 50 m Lagen der Jungen in 2:10,06 mit Nick Timon Riegow (Rücken), Carl Bittendorf (Brust), Daniel Hagner (Schmetterling) und Dennis Landwehr (Freistil). Die zweite Silbermedaille holten die Mädels mit Fiona Buschmann, Selene Ruppelt, Pia Oestmann und Ina Hartmann über 4 x 50 m Freistil in 2:08,21.

Bei 77 Starts holten sich die Schwimmer des Grafen Schwimmteams insgesamt 64 Medaillen in den Jahrgangswertungen. Eine beachtliche Leistung für unser Team.

 

Unsere Teilnehmer bei den Kreissprintmeisterschaften:

Carl Bittendorf, Conrad Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Joost Fastenau, Lucas Fastenau, Daniel Hagner, Lea Hagner, Ina Hartmann, Malin Hoffmann, Dennis Landwehr, Emma Lohmann, Pia Oestmann, Claas Ottermann, Nick Timon Riegow, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Leonie Saffe, Pia Schulz, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Louisa Wedekamp, Berit Westenberger

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern die uns an diesem Sonntag unterstützt haben:

Bernd Wedekamp, Marcus Ruppelt, Carolina Bittendorf, Regina Sprecher

 

Protokoll2013 Kreissprint.pdf
Download


 

Am 15. September waren wir beim

23. Herbst- und Masters-Schwimmfest des TSV Dörverden in Achim

Mit 68 Einzelstarts konnten wir hier 619 Punkte in der Gesamtwertung erreichen und holten uns den Pokal für den Platz 3.

 

Protokoll_20130915 Dörverden.pdf
Download

 


 

Bereits einen Tag davor war Annele Ruppelt vom Bezirk Hannover zum Training für den LSN Team Cup nach Hildesheim eingeladen worden.

Neben Annele waren noch Felix George und Cedric Bultmann, beide vom Weyher SV und Jule Eichberger vom TSV Bassum aus unserem Kreisschwimmverband Diepholz-Nienburg dabei.

 


 

Super haben unsere Mädels das gemacht:

Am 01. September wurde beim

Weyher Funsport Vergleichswettkampf

über 4 x 50 m Lagen ein neuer

Kreisrekord aufgestellt von:

Selene Ruppelt, Pia Oestmann, Fiona Buschmann und Ina Hartmann

in 2:24,01 Minuten.

Der alte Kreisrekord betrug 2:26,20 und stammte aus dem Jahr 2008.

Herzlichen Glückwunsch !!!

 

Von uns waren noch folgende Schwimmer dabei:

Carl Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Tyronne Dippmar, Daniel Hagner, Lea Hagner, Ina Hartmann, Dennis Landwehr, Emma Lohmann, Pia Oestmann, Claas Ottermann, Nick Timon Riegow, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Pia Schulz, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Louisa Wedekamp, Martin Wille, Matthias Wille

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Kampfrichtern

Silke Corus, Susanne Hagner, Bernd Wedekamp, Edda Landwehr, Carolina Bittendorf, Elke Oestmann

für Ihren Einsatz an diesem Wochenende.

 

Siegerehrung über 50 m Schmetterling:

Bjarne Dänekas, Daniel Hagner, Dennis Landwehr

 

Pia Oestmann auf ihrem Weg zum Sieg im Jahrgang 1998 über 50 m Rücken

 

 


 

2. Norddeutsche Freiwassermeisterschaften

 am 18. August 2013

Platz 1 für Daniel Hagner in 31:12,45

Platz 4 für Dennis Landwehr in 34:10,54

 

 

Am Sonntag gab es für Daniel Hagner und Dennis Landwehr eine doppelte Prämiere. Noch nie sind beide gleich nach den Sommerferien bei einer Norddt. Meisterschaft am Start gewesen und es war gleichzeitig ihr Debüt im Freiwasserschwimmen.

Bei den 2. Norddt. Freiwassermeisterschaften auf der Regattastrecke in Hamburg-Allermöhe gingen beide auf der 2,5 km Distanz an den Start. In einem Startfeld von jeweils 50 Leuten waren Daniel und Dennis in der ersten Welle dabei. Während Daniel sich bei diesem Massenstart gut durchsetzen konnte hatte Dennis doch ein wenig Respekt vor den Gegnern und hielt sich erst ein wenig zurück. Das Feld dieser ersten Welle aus 50 Startern zog sich dann etwas auseinander, wobei Daniel in der Spitzengruppe vorne dabei war und Dennis in der Mitte allein vor dem Rest des Feldes schwamm. Daniel konnte sich hier sehr gut nach vorne orientieren und hatte Glück, dass er einen Aktiven aus seinem Jahrgang erkannte und diesen überholen konnte.  Das Rennen konnte er sich gut einteilen und die Wassertemperatur von angenehmen 21,2 Grad sorgte dafür das beide Schwimmer nicht mit Krämpfen zu kämpfen hatten, sondern sich voll auf ihr Rennen konzentrieren konnten.

Daniel finishte dann mit einer super Zeit von 31:12,45 und konnte sich vor seinem Konkurrenten Arti Krasniqi vom Swim Team Elmshorn dursetzen, den er bereits durch zahlreiche Rennen auf der 1500m Distanz im Becken kennt.

Dennis war trotz leichtem Rückstand auf die kleine Spitzentruppe in der Lage sein Tempo zu halten und sich vor dem nachfolgenden Hauptfeld  zu behaupten. Er schlug nach 34:10,54 an und war damit fast eine Minute schneller als seine Meldezeit.

Daniel Hagner belegte mit seiner Zeit von 31:12,45 Platz 1 im Jahrgang 1999 und wurde Norddeutscher Jahrgangsmeister über diese Strecke. Dennis belegte in 34:10,54 Platz 4. Insgesamt 22 Starter waren im Jahrgang 1999 über die 2,5 km am Start.

In der offenen Wertung aller 136 Starter über diese Distanz kam Daniel mit seiner Zeit auf Platz 6 und alle vor ihm platzierten Schwimmer waren mindestens drei Jahre älter. Dennis erreichte mit seiner Zeit in der offenen Wertung Platz 27.

Nach dem Start waren beide Aktiven total begeistert von ihrem Ausflug ins freie Gewässer. Obwohl das Wasser braun und dunkel war und die Strecke nicht so leicht zu erkennen ist wie in einem Schwimmbecken war es eine positive Erfahrung die beide gerne wiederholen möchten.

 

Beim Einschwimmen wird erst mal diskutiert wo man langschwimmen muss !

  

 

Dennis und Daniel mit der Medaille die erstmal alle Finisher bekommen haben.

 

 

Silber Arti Krasniqi, Gold. Daniel Hagner, Bronze: Steven Kambach


 

Die Leistungsgruppe des Grafen Schwimmteams

hatte am

10./11. August 2013

 ein kleines Trainingswochenende zum Einstieg

in die neue Saison im Freibad in Hoya. 

Dabei waren:

Annele, Berit, Carl, Claas, Conrad, Daniel, Dennis, Fiona, Finn, Ina, Marie, Martin, Morten, Nick, Pia, Selene

Unser besonderer Dank geht an Elke Sprecher für die tolle Verpflegung an beiden Tagen.

 



 Am 03./04. August gab es für die

Anfänger-. und Nachwuchsgruppe

von Antje Hatterman, Felix Runge und Nora Osterhus

ein  Swimcamp im Wiehebad in Bruchhausen-Vilsen.

Die Kinder hatten viel Spaß bei dieser Veranstaltung:

 

 

 

 


 

Schwimm WM in Barcelona 2013

 

Pia, Dennis, Berit und Karsten haben neue Infos geschickt:

 

 

 

 

 

Michael Phelps hat am 29.07.2013 Autogramme gegeben.

Karsten Motzler vom Weyher SV und unsere Kids haben sich sehr darüber gefreut.

 

Am 26. Juli haben 200 Jugendliche aus dem DSV Jugendcamp das Wasserballspiel der Deutschen Mannschaft gegen Rumänien besucht, das mit 9:8 vom deutschen Team gewonnen wurde.

Die Mannschaft war anschließend im Jugendcamp um sich bei den Fans für die Unterstützung zu bedanken.

 

 



 


 

Daniel Hagner

Freitag, 14. Juni 2013

200 m Schmetterling in neuer Bestzeit von 2:26,36 

                                                                     Platz 12 von 28 Startern.

 

Sonntag, 16. Juni 2013

1500 m Freistil in einer sehr guten Zeit von 18:15,13

Platz 15 von 21 Startern

 

 

 


 

44. Wiehebadschwimmfest in Bruchhausen-Vilsen

Liebe Schwimmfreunde,

das Protokoll und die DSV-Ergebnisdatei sind beim DSV hochgeladen und können dort abgerufen werden.

Wir bedanken uns bei allen aktiven Schwimmern, Trainern, Eltern und Gästen für einen tollen Wettkampf in unserem Wiehebad in Bruchhausen-Vilsen mit vielen neuen Bestzeiten und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2014 beim 45. Wiehebadschwimmfest.

 

Der Vorstand des Grafen Schwimmteams Hoya-Bruchhausen

 


 

vom 31. Mai bis 02. Juni 2013

im Stadionbad in Hannover

Unsere Ergebnisse:

 

Daniel Hagner (1999)400 Freistil 4:38,93Platz 10 
 200 Schmetterling2:31,22Platz 5 
 100 Schmetterling1:08,27Platz 11neue Bestzeit
Ina Hartmann (1998)100 Freistil 1:03,58Platz 16 
 50 Rücken0:34,90Platz 30neue Bestzeit
 50 Freistil 0:28,58Platz 6neue Bestzeit
Dennis Landwehr (1999)50 Brust0:36,89Platz 16neue Bestzeit
 50 Schmetterling0:30,32Platz 14neue Bestzeit
 100 Freistil 1:01,04Platz 17neue Bestzeit
 200 Lagen2:29,89Platz 13neue Bestzeit
 50 Freistil 0:28,41Platz 22neue Bestzeit
 100 Schmetterling1:08,93Platz 13neue Bestzeit

 

 

Berit Westenberger, Yannick Lebherz und Ina Hartmann

 

 

Dennis Landwehr und Yannick Lebherz

Yannick Lebherz

Kurzbahn-Europameister und Deutscher Rekordhalter

über 200 m Rücken und 400 m Lagen

 


6. W 98 Arena Meet am 04./05. Mai 2013

Im Stadionbad in Hannover ging es an diesem Wochenende nicht nur um gute Plätze und Bestzeiten, sondern auch um die Möglichkeit sich noch für die Teilnahme an den Norddt. Meisterschaften Ende Mai/Anfang Juni in Hannover zu qualifzieren. Diese Möglichkeit nutzte unsere Ina indem sie über 100 m Freistil in beeindruckender Zeit von 1:03,21 anschlug und sich hier eine weitere Quali-Zeit sichern konnte. Daniel konnte sich über 400 m Lagen gleich um 10 Sekunden auf 5:18,11 steigern und schwamm nebenbei auch noch die für die Zugehörigkeit zum LSN Kader notwendige Kaderzeit. Überrascht hat Selene die über 50 m Brust im Vorlauf mit neuer Bestzeit von 0:42,00 schon auf Platz 3 in ihrem Jahrgang schwamm. Im B-Finale der jüngeren Jahrgänge war sie mit der sechstbesten Zeit am Start und konnte sich hier auf Platz 3 kämpfen, wobei sie mit 0:40,73 gleich eine neue beeindruckende Bestzeit aufstellte. Berit war an diesem Wochenende mal nicht auf den Bruststrecken unterwegs und zeigte mit einer Steigerung um über 2 Sekunden auf den 50 Schmetterling das hier immer mit ihr zu rechnen ist. Sie schlug nach 0:36,61 an und sicherte sich Platz 2 in ihrem Jahrgang.

 

Unsere Ergebnisse:

Finn Corus (2000)200 Lagen2:53,33Platz 12 
 200 Brust3:11,97Platz 4 
 200 Freistil2:33,26Platz 4 
Daniel Hagner (1999)100 Schmetterling1:09,43Platz 2 
 400 Freistil 4:38,50Platz 2Bestzeit
 200 Brust2:55,50Platz 2Bestzeit
 400 Lagen5:18,11Platz 2Bestzeit
Ina Hartmann (1998)100 Freistil  Vorlauf1:03,21Platz 5Bestzeit
 50 Schmetterling0:33,20Platz 4 
 200 Freistil 2:22,88Platz 4Bestzeit
 100 Fresitil Endlauf1:03,99Platz 8 
Selene Ruppelt (2001)50 Brust Vorlauf0:42,00Platz 3Bestzeit
 200 Brust3:21,32Platz 4Bestzeit
 200 Freistil 2:46,27Platz 8 
 50 Brust Endlauf0:40,73Platz 3neue Bestzeit
Berit Westenberger (2000)100 Freistil 1:15,13Platz 15Bestzeit
 50 Schmetterling0:36,61Platz 2Bestzeit
 200 Freistil 2:49,27Platz 10Bestzeit

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen !!!

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Susanne und Michael Hagner

die an diesem Wochenende für uns im Einsatz waren.

-----------------------------------------------------------------------------------

Landesjahrgangsmeisterschaften in Braunschweig

am 20./21. April 2013

Unsere Ergebnisse:

 

Carl Bittendorf (2000)50 Brust0:42,12Platz 14Bestzeit
 200 Brust3:14,11Platz 9Bestzeit
 100 Brust1:32,21Platz 13Bestzeit
Finn Corus (2000)400 Freistil 5:16,64Platz 13Bestzeit
 50 Brust0:41,55Platz 11 
 100 Rücken1:23,03Platz 13Bestzeit
 200 Brust3:09,33Platz 8 
 200 Lagen2:51,24Platz 15Bestzeit
 100 Freistil 1:10.88Platz 19Bestzeit
 200 Freistil 2:30,21Platz 11Bestzeit
 100 Brust1:30,54Platz 10Bestzeit
Selene Ruppelt (2001)200 Rücken2:53,34Platz 7Bestzeit
 200 Brust3:22,56Platz 12Bestzeit
 100 Schmetterling1:30,20Platz 13Bestzeit
 200 Freistil 2:44,67Platz 21Bestzeit
 100 Brust1:33,36Platz 13Bestzeit
Morten Siemering (2000)400 Freistil 5:36,44Platz 16 
 200 Rücken3:10,45Platz 13 
 50 Freistil0:32,56Platz 20 
 100 Freistil 1:10,44Platz 17Bestzeit
 200 Freistil 2:32,40Platz 13Bestzeit

 

SV Bremen 10 Mittelstrecken- und Qualitag

am 14. April 2013 im Unibad Bremen

 

Unsere Medaillengewinner: 

Carl Bittendorf (2000)200 Brust3:20,47Platz 3
 100 Brust1:33,54Platz 3
Daniel Hagner (1999)1500 Freistil 18:14,23Platz 2 offene Wertung
Ina Hartmann (1998)100 Freistil 1:04,83Platz 3
 100 Schmetterling1:17,85Platz 3
Jasmin Krohe (2001)200 Schmetterling3:42,73Platz 3
Dennis Landwehr (1999)100 Freistil 1:01,25Platz 1
 100 Rücken1:11,58Platz 1
 100 Schmetterling1:10,41Platz 2
 100 Brust1:23,50Platz 3
Claas Ottermann (2003)100 Freistil 1:39,71Platz 2
 100 Rücken2:02,03Platz 3
 200 Freistil 3:32,49Platz 3
Berit Westenberger (2000)200 Lagen3:03,16Platz 3
 100 Schmetterling1:25,96Platz 3
 100 Brust1:35,37Platz 3

 

Außerdem waren noch dabei:

Conrad Bittendorf, Fiona Buschmann, Pia Oestmann, Nick Timon Riegow, Emmelie Ulbrich

Wir gratulieren Daniel Hagner zum Erreichen der Kaderzeit über 1500 Freistil

 

Herzlichen Dank unseren Kampfrichtern:

Elke Oestmann und Edda Landwehr für Ihren Einsatz !


 

offene Landesmeisterschaften am 06./07. April 2013

im Stadionbad in Hannover

Unsere Ergebnisse:

Fiona Buschmann (1999)50 Freistil 0:31,03Platz 15Bestzeit
Daniel Hagner (1999)50 Schmetterling0:31,14Platz 7Bestzeit
 100 Rücken1:15,34Platz 10 
 200 Schmetterling2:27,28Platz 2Bestzeit
 100 Schmetterling1:09,64Platz 5 
 400 Freistil 4:44,25Platz 3Bestzeit
 200 Lagen2:36,47Platz 6 
 200 Rücken2:30,84Platz 3Bestzeit
 Ina Hartmann (1998)50 Schmetterling0:33,17Platz 8Bestzeit
 50 Freistil0:29,16Platz 4Bestzeit
 200 Freistil 2:23,81Platz 7Bestzeit
 50 Rücken0:34,97Platz 9Bestzeit
 100 Freistil 1:04,77Platz 7Bestzeit
 Berit Westenberger (2000)100 Schmetterling1:23,19Platz 11Bestzeit

 

Wir gratulieren Daniel Hagner zum Erreichen der Kaderzeit für die Saison 2013/2014 über 200 m Schmetterling !!!

 


Wir waren in Northeim vom 17. bis 22.03.2013

Daniel, Dennis, Ina, Finn, Morten, Fiona, Nick, Berit, Selene, Pia, Jasmin, Carl, Claas und Conrad

sowie einige Schwimmer vom Weyher SV:

Karsten, Jule, Jan-Niclas, Anabel, Maximilian und Lynn

 

 

und wir hatten richtig viel Spaß im Wasser:

 

Ina und Pia

 

Finn, Jan-Niclas, Maxi und Morten

 

Daniel oder doch eher James ?


 

Schwimmfest des TSV Dörverden

am 10. März 2013 im Hallenbad Achim

 Unsere Erstplazierten:

Carl Bittendorf (2000)100 Brust1:33,07
Conrad Bittendorf (2003)100 Brust2:04,34
Dennis Landwehr (1999)50 Rücken0:32,17
 100 Schmetterling1:07,83
 50 Freistil 0:27,66
 100 Freistil0:58,85
Emma Lohmann (2005)100 Rücken2:17,18
 100 Freistil 1:56,23
Annele Ruppelt (2004)50 Rücken0:48,31
 50 Freistil 0:43,00
 100 Freistil 1:36,09
Selene Ruppelt (2001)50 Rücken0:38,77
 100 Schmetterling1:30,18
 100 Freistil 1:15,20
Emmelie Ulbrich (2001)100 Rücken1:26,33
Louisa Wedekamp (2004)100 Rücken2:03,70
Martin Wille (2002)50 Freistil 0:40,32
 100 Freistil 1:34,51
Matthias Wille (2005)50 Rücken1:02,40
 50 Brust1:01,43
 50 Freistil 0:56,42
 100 Freistil 2:08,06

 

In der Pokalwertung belegten wir mit unserer kleinen Mannschaft Platz 5 von 14 Mannschaften.

--------------------------------------------------------------------------------

Folgende Aktive waren ebenfalls auf den Treppchenplätzen dabei:

Jasmin Krohe, Evelyn Mai, Marie Möhlenbrock, Claas Ottermann, Leonie Saffe, Pia Schulz

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Frank Ulbrich und Annetta Ottermann für ihren Einsatz.


 

Bezirksmeisterschaften in Hannover

am 02./03. März 2013

Folgende Aktive waren dabei:

Fiona Buschmann, Finn Corus, Daniel Hagner, Ina Hartmann, Jasmin Krohe, Dennis Landwehr, Selene Ruppelt, Morten Siemering, Berit Westenberger

Unsere Medaillengewinner:

Fiona Buschmann (1999)200 m Rücken3:04,843. Platz
Finn Corus (2000)100 m Brust1:28,073. Platz
 200 m Rücken2:58,193. Platz
 200 m Brust3:10,413. Platz
Daniel Hagner (1999)200 m Lagen2:32,761. Platz
 100 m Schmetterling1:10,672. Platz
 200 m Freistil 2:17,002. Platz
 200 m Schmetterling2:32,141. Platz
 100 m Freistil 1:05,973. Platz
 200 m Rücken2:34,521. Platz
 100 m Rücken1:16,623. Platz
 50 m Schmetterling0:32,483. Platz
Ina Hartmann (1998)200 m Freistil 2:25,283. Platz
 100 m Freistil1:05,303. Platz
 200 m Lagen2:49,223. Platz
 100 m Schmetterling1:19,973. Platz
 200 m Rücken2:52,483. Platz
Dennis Landwehr (1999)200 m Lagen2:34,913. Platz
 50 m Rücken0:33,491. Platz
 200 m Freistil 2:17,223. Platz
 50 m Brust0:38,351. Platz
 100 m Freistil 1:01,451. Platz
 100 m Brust1:23,912. Platz
 50 m Freistil 0:28,282. Platz
 100 m Rücken1:12,722. Platz
 50 m Schmetterling0:30,351. Platz
 200 m Brust3:02,231. Platz
Selene Ruppelt (2001)50 m Brust0:42,233. Platz
 200 m Brust3:19,533. Platz
Berit Westenberger (2000)100 m Schmetterling1:25,842. Platz

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern für Ihren Einsatz:

MIchael Hagner (3 Abschnitte) Marina Krohe (2 Abschnitte), Edda Landwehr (2 Abschnitte),

Torsten Siemering (1 Abschnitt), Silke Corus (1 Abschnitt)

Vielen Dank das Ihr für unsere Schwimmer da seid !!!


 

15. Piranha Meeting 2013

vom 22.-24. Februar 2013 im Stadionbad Hannover

Unsere Ergebnisse von Sonntag:

Daniel Hagner (99) 100 m Schmetterling1:09,304. Platz
 400 m Freistil4:47,232. Platz
Dennis Landwehr (99) 100 m Freistil1:02,152. Platz
 400 m Freistil 4:55,003. Platz



Kreismeisterschaften der Masters und 7. Kindermehrkampf

am Sonntag dem 24. Februar 2013

im Hallenbad Bassum

 

Unsere Medaillengewinner beim Kindermehrkampf:

Matthias Wille2005751 Punkte1. Platz
Timo Engelke2005467 Punkte2. Platz
Emma Lohmann20051195 Punkte 3. Platz
Louisa Wedekamp20041170 Punkte 2. Platz

 

Unsere weiteren Aktiven am Start waren:

Malin Hoffmann und Pia Schulz

sowie Antje Hattermann bei den Masters

 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Annetta Ottermann, Regina Sprecher, Markus Ruppelt, Bernd Wedekamp

für Ihren Einsatz.


 

Norddeutsche Meisterschaften "Lange Strecken" am 16./17. Februar 2013

Unsere Ergebnisse:

Finn Corus (2000)800 m Freistil10:44,4510. Platz
 1500 m Freistil20:41,1810. Platz
Daniel Hagner (1999)800 m Freistil 9:53,124. Platz
 1500 m Freistil 18:33,105. Platz
Ina Hartmann1500 m Freistil 20:24,579. Platz
Dennis Landwehr (1999)400 m Lagen5:32,457. Platz

 


 

Kreis- und Kreisjahrgangsmeisterschaften am 09./10. Februar 2013

Unsere Ergebnisse in der offenen Wertung aller Jahrgänge

Fiona Buschmann200 m Lagen2:54,002. Platz
 100 m Schmetterling1:22,572. Platz
Ina Hartmann 1998200 m Freistil 2:21,942. Platz
 100 m Brust1:29,102. Platz
 100 m Rücken1:17,692. Platz
 100 m Schmetterling1:18,281. Platz
 100 m Freistil1:03,452. Platz
 200 m Rücken2:46,742. Platz
Dennis Landwehr 1999200 m Freistil 2:13,533. Platz
 100 m Rücken1:11,042. Platz
 200 m Lagen2:30,203. Platz
 100 m Schmetterling1:12,733. Platz
 200 m Brust2:55,762. Platz
Pia Oestmann 1998100 m Brust1:29,843. Platz
Nick Timon Riegow200 m Rücken2:46,383. Platz
Berit Westenberger 2000200 m Schmetterling3:07,471. Platz
    
Fiona Buschmann4 x 100 m Freistilstaffel4:39,911. Platz
Berit Westenberger   
Antje Hattermann   
Ina Hartmann   
    
Fiona Buschmann4 x 100 m Bruststaffel6:00,452. Platz
Berit Westenberger   
Ina Hartmann   
Antje Hattermann   
    

Daneben gab es noch zahlreiche Medaillen in den Jahrgangswertungen von folgenden Schwimmern:

 

Carl Bittendorf, Conrad Bittendorf, Fiona Buschmann, Finn Corus, Lucas Fastenau, Ivan Fomin, Daniel Hagner,  Ina Hartmann, Jasmin Krohe, Dennis Landwehr, Emma Lohmann, Evelyn Mai, Marie Möhlenbrock, Justin Müller, Pia Oestmann, Birte Ostermann, Claas Ottermann, Nick Timon Riegow, Annele Ruppelt, Selene Ruppelt, Leonie Saffe, Leon Schweers, Morten Siemering, Emmelie Ulbrich, Louisa Wedekamp, Berit Westenberger, Martin Wille, Mathias Wille


DMS Bezirksliga 2013

Unsere Mannschaft belegte mit 12.653 Punkten einen guten 4. Platz

in einem Teilnehmerfeld von 11 Mannschaften aus dem Bezirk Hannover

und Platz 14 in einem Teilnehmerfeld von 40 Mannschaften im Land Niedersachsen.
  

 


 

Jahreshauptversammlung des Grafen Schwimmteams

am Sonntag, dem 27. Januar 2013

Wir haben unsere Sportler des Jahres 2012 geehrt:

Ina Hartmann, Daniel Hagner und Dennis Landwehr

sowie unsere erfolgreiche DMSJ Mannschaft aus 2012:

Carl Bittendorf, Finn Corus, Daniel Hagner, Dennis Landwehr und Morten Siemering

-----------

Der Vorstand wurde von den Kassenprüfern entlastet und bleibt unverändert bestehen.

Als stellvertretende Spartenleiterin des TV Bruchhausen-Vilsen wurde

Krassimira Lohmann

gewählt.

Wir wünschen ihr viel Spaß bei ihrer neuen Aufgabe in unserem Team.

 

Sportler des Jahres 2013:

Ina Hartmann, Daniel Hagner, Dennis Landwehr

Carl Bittendorf, Finn Corus

(es fehlt: Morten Siemering)


 

Landesmeisterschaften "Lange Strecke" 2013 in Osnabrück

am 20. Januar 2013

Unsere Ergebnisse:

Finn Corus (2000)1500 m Freistil 21:24,276. Platz
Ina Hartmann (1998)400 m Lagen6:07,465. Platz 
 1500 m Freistil 20:38,733. Platz
Daniel Hagner (1999)400 m Lagen5:28,082. Platz
 1500 m Freistil 19:02,421. Platz
Dennis Landwehr (1999)400 m Lagen5:31,343. Platz 
 1500 m Freistil 19:28,292. Platz
Morten Siemering (2000)1500 m Freistil 22:04,967. Platz

Wir bedanken uns auch bei Susanne Hagner für ihren Einsatz als Kampfrichterin.

 


Bezirksmeisterschaften lange Strecke mit Schwimmerischem Mehrkampf in Hannover

am 12./13. Januar 2013 auf der 50 m Bahn

Unsere Ergebnisse:

Carl Bittendorf (2000) 400 Freistil6:43,74Platz 9 
Schwimmerischer Mehrkampf100 Brust1:35,10  
in Brust => Gesamtergebnis Platz 1200 Brust3:21,62  
 200 Lagen3:22,32  
Fiona Buschmann (1999)400 Freistil5:42,44Platz 4 
 400 Lagen6:25,48Platz 4 
Finn Corus (2000)400 Freistil5:32,41Platz 4 
 1500 Freistil21:59,48Platz 2 
 400 Lagen6:09,40Platz 3 
 800 Freistil 11:24,18Platz 1 
Daniel Hagner (1999)400 Freistil 4:49,71Platz 1offene Wertung Platz 3
 1500 Freistil 18:34,00Platz 1offene Wertung Platz 2
 400 Lagen5:28,79Platz 2 
 800 Freistil9:51,81Platz 1offene Wertung Platz 1
Ina Hartmann (1998)400 Freistil5:18,53Platz 3 
 1500 Freistil 20:51,24Platz 1offene Wertung Platz 2
 400 Lagen6:07,51Platz 5 
Dennis Landwehr (1999)400 Freistil 5:02,84Platz 2 
 1500 Freistil 20:18,52Platz 3 
 400 Lagen5:32,72Platz 3 
 800 Freistil 10:22,09Platz 2offene Wertung Platz 3
Pia Oestmann (1998)400 Lagen6:47,42Platz 7 
Selene Ruppelt (2001)400 Freistil 5:57,43Platz 4 
Schwimmerischer Mehrkampf 100 Brust1:37,97 Bestzeit
in Brust => Gesamtergebnis Platz 6200 Brust3:27,02  
 200 Lagen3:06,95 Bestzeit
Morten Siemering (2000)400 Freistil 5:33,00Platz 5 
Schwimmerischer Mehrkampf 100 Freistil 1:11,98  
in Freistil => Gesamtergebnis Platz 1200 Freistil 2:36,20  
 200 Lagen3:05,57 Bestzeit
Berit Westenberger (2000)400 Freistil5:57,28Platz 4 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Markus Ruppelt, Susanne Hagner und Silke Corus

für Ihren Einsatz.
 


Am 19. Dezember 2012 wurde

Dennis Landwehr

von der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen

für seine sportlichen Leistungen in 2012 geehrt.

 

Herzlichen Glückwunsch Dennis !


Das Team aus dem Bezirk Hannover konnte auch 2012

beim LSN Team Cup am 15. Dezember in Quakenbrück

den 1. Platz belegen.

Vom Grafen Schwimmteam waren

Finn Corus und Morten Siemering mit dabei.

Wir bedanken uns auch bei Torsten Siemering für seinen Einsatz als Kampfrichter.

-------------------------------------------------------------------------------------

Internationales Wintermeeting in Bremen

am 08./09. Dezember 2012 auf der 50 m Bahn

Unsere Ergebnisse:

 

Finn Corus / 2000100 m Brust1:33,462. Platz 
 100 m Brust1:29,803. Platzim Endlauf
 100 m Rücken1:27,964. Platz 
 200 m Lagen2:57.853. Platz 
 100 m Freistil1:11,733. Platz 
 200 m Freistil2:34,132. Platz 
 200 m Rücken2:57,552. PlatzBestzeit
Daniel Hagner / 1999400 m Freistil 4:55,061. Platz 
 200 m Schmetterling2:34,541. Platz 
 1500 m Freistil19:16,796. Platznur offene Wertung
 100 m Freistil 1:05,743. Platz 
 100 m Freistil 1:03,603. Platz im Endlauf
 100 m Schmetterling1:14,251. Platz 
 400 m Lagen5:35,061. Platz 
Ina Hartmann / 1998100 m Rücken1:18,646. Platz 
 50 m Schmetterling0:34,127. Platz 
 50 m Freistil 0:29,965. Platz 
Dennis Landwehr / 1999100 m Brust1:25,561. Platz 
 100 m Brust1:27,091. Platzim Endlauf
 50 m Freistil 0:29,071. Platz 
 50 m Freistil 0:29,272. Platzim Endlauf
 1500 m Freistil 20:01,8210. PlatzBestzeit
 100 m Freistil1:03,451. Platz 
 100 m Freistil1:02,471. Platzim Endlauf
 200 m  Freistil2:21,331. Platz 
 50 m Brust0:39,171. Platz 
 50 m Brust0:39,762. Platzim Endlauf
Nick Timon Riegow / 1997100 m Rücken1:21,264. Platz 
 400 m Freistil 5:29,786. Platz 
 50 m Freistil 0:31,7310. PlatzBestzeit
 100 m Freistil1:09,155. Platz 
 200 m Freistil2:34,076. Platz 
 50 m Rücken0:37,893. Platz 
Selene Ruppelt / 2001100 m Brust1:40,024. Platz 
 200 m Brust3:30,124. Platz 
 50 m Freistil0:37,177. Platz 
Morten Siemering / 2000100 m Rücken1:28,045. Platz 
 50 m Freistil0:33,122. Platz 
 1500 m Freistil 22:12,4714. Platznur offene Wertung
 100 m Freistil 1:11,814. Platz 
 200 m Freistil2:35,593. PlatzBestzeit
 50 m Rücken0:41,063. PlatzBestzeit

 

 

 

Siegerehrung 100 m Brust / Juniorenfinale (1999 und jünger)

Silber: Christian-Gabriel Wittek, Gold: Dennis Landwehr, Bronze: Finn Corus

---------------------------------------------------

Kreismeisterschaften "Lange Strecke" mit SMK und JMK

am 01./02.Dezember im Hallenbad in Syke

 

Wir gratulieren Ina Hartmann und Fiona Buschmann zu ihrem Erfolg.

Ina konnte alle vier Strecken in der offenen Wertung für sich entscheiden und wurde in Syke gleich viermal Kreismeisterin aller Jahrgänge, mit vier neuen Bestzeiten.

Fiona Buschmann holte sich über 400 m Lagen die zweite Medaillen in der offenen Wertung für das Grafen Schwimmteam.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Carl Bittendorf / 2000400 Freistil 6:25,924. Platz 
Platz 1 im Schwimmerischen Mehrkampf100 Brust1:30,541. PlatzBestzeit
in der Kategorie Brust200 Brust3:13,441. PlatzBestzeit
 200 Lagen3:22,842. Platz 
Fiona Buschmann / 1999400 Freistil 5:31,381. PlatzBestzeit
 1500 Freistil 22:00,481. PlatzBestzeit
 400 Lagen6:13,041. PlatzBestzeit
 800 Freistil11:21,771. PlatzBestzeit
Finn Corus / 2000400 Freistil 5:08,041. Platz 
 1500 Freistil20:08,131. PlatzBestzeit
 400 Lagen5:52,671. PlatzBestzeit
 800 Freistil 10:41,491. PlatzBestzeit
Ina Hartmann /1998400 Freistil 5:14,701. PlatzBestzeit
 1500 Freistil 20:20,411. PlatzBestzeit
 400 Lagen5:58,451. PlatzBestzeit
 800 Freistil 10:43,561. PlatzBestzeit
Jasmin Krohe / 2001400 Freistil6:12,024. PlatzBestzeit
Platz 1 im Schwimmerischen Mehrkampf100 Schmetterling1:43,591. Platz 
in der Kategorie Schmetterling200 Schmetterling3:50,641. Platz 
 200 Lagen3:20,834. PlatzBestzeit
Marie Möhlenbrock / 2002400 Freistil 7:45,323. PlatzBestzeit
Justin Müller / 2002 400 Freistil 7:24,744. PlatzBestzeit
Pia Oestmann / 1998400 Freistil 5:48,923. PlatzBestzeit
 1500 Freistil 23:04,253. PlatzBestzeit
 400 Lagen6:29,112. PlatzBestzeit
 800 Freistil 11:56,643. PlatzBestzeit
Nick Timon Riegow /1997400 Freistil 5:14,272. PlatzBestzeit
 1500 Freistil 21:32,032. PlatzBestzeit
 800 Freistil 11:04,952. PlatzBestzeit
Selene Ruppelt / 2001400 Freistil 5:52,851. PlatzBestzeit
Platz 1 im Schwimmerischen Mehrkampf100 Brust1:38,642. PlatzBestzeit
in der Kategorie Brust200 Brust3:26,802. Platz 
 200 Lagen3:01,081. PlatzBestzeit
Leon Schweers / 2002400 Freistil 6:44,852. PlatzBestzeit
Morten Siemering / 2000400 Freistil 5:27,162. PlatzBestzeit
 1500 Freistil 21:18,112. PlatzBestzeit
 400 Lagen6:26,792. PlatzBestzeit
 800 Freistil 11:16,802. PlatzBestzeit
Berit Westenberger / 2000400 Freistil 5:41,322. PlatzBestzeit 
 1500 Freistil22:59,412. PlatzBestzeit
 400 Lagen6:20,542. PlatzBestzeit
 800 Freistil12:05,752. PlatzBestzeit
Martin Wille / 2002400 Freistil 7:02,983. PlatzBestzeit

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Torsten Siemering, Silke Corus, Carolina Bittendorf, Regina Sprecher,

Markus Ruppelt, Marina Krohe, Bernd Wedekamp

 für Ihren Einsatz.


 

Daniel Hagner und Dennis Landwehr waren in Berlin

 

Das Team aus Niedersachsen belegte beim 10 Ländervergleich in Berlin Platz 1

1. Platz             Landesverband Niedersachsen                           894 Punkte

2. Platz             Landesverband Berlin                                          870 Punkte

3. Platz             Landesverband Sachsen                                     852 Punkte

 

Daniel war über 100 m Schmetterling am Start und schwamm dort mit 1:09,03 neue Bestzeit und war 13. in einem Teilnehmerfeld von 20 Schwimmern des Jahrgangs 1999.

Dennis war über 100 m Brust am Start und beendete sein Rennen in 1:21,69 mit Platz 17 von 20 Startern und die 100 m Freistil mit einer sehr guten Zeit von 1:00,81 und Platz 11, erneut von 20 Startern.

Zusätzlich war Dennis noch in der 12 x 50 m gemischten Freistilstaffel am Start und schwamm hier mit 0:27,81 eine neue Bestzeit. Die Staffel belegte Platz 1 unter den 10. Staffeln der Bundesländer.

Für Dennis war es der erste Wettkampf auf nationaler Ebene. Daniel hat da mit bereits zwei Teilnahmen an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften schon ein wenig mehr Erfahrung.

Herzlichen Glückwünsch zu diesem tollen Erfolg!

 


 

Landeskurzbahnmeisterschaften der Jahrgänge

am 24. und 25. November

im Aquantic - Schwimmpark in Goslar

 

Mit insgesamt 8 Schwimmern und 52 Einzelmeldungen war das Grafen Schwimmteam sehr gut vertreten bei den Landeskurzbahmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Goslar.

Die größte Medaillensammlung legte sich Dennis Landwehr zu, der mit insgesamt 7 Medaillen wieder nach Hause fuhr. Für zehn Starts war Dennis gemeldet und hatte damit schon ein sehr umfangreiches Programm zu absolvieren, zusätzlich war er dann bei sieben Rennen noch im Endlauf und holte sich hier weitere Medaillen ab. Sensationell war sicherlich seine Leistungssteigerung über 100 m Freistil die er im Vorlauf mit 1:02,06 als Drittschnellster beendete um sich dann im Endlauf auf die neue Bestzeit von 1:00,69 zu steigern und die Silbermedaille mit nach Hause zu nehmen. Ähnlich spannend waren auch die 100 m Lagen, wo er im Vorlauf mit 1:11,78 ebenfalls als Dritter ins Ziel kam und sich dann im Endlauf erneut steigern konnte und mit 1:09,40 und einem super Anschlag die Silbermedaille holen konnte. Über 50 m Freistil war der Vorlauf schon ein sehr enges Rennen gewesen. Neben Tom Reuther aus Wunstorf, der derzeit den Jahrgang 1999 souverän anführt und bereits Zeiten unter 0:26 Sekunden schwimmt, gab es gleich fünf Jungen die mit einer 0:28 in den Endlauf einzogen. Darunter Dennis als Zweitschnellster hinter Tom mit einer 0:28,35. Diese Zeit hätte im Endlauf nur für Platz 5 gereicht, doch Dennis konnte sich auch hier noch mal steigern und schlug mit neuer Bestzeit von 0:28,14 erneut als Zweiter an und holte sich seine letzte Silbermedaille in seinem letzten Rennen an diesem Tag. Im nachfolgenden Feld gab es erneut noch vier Jungen die mit einer 0:28 anschlugen, doch Dennis hatte die Hand vorne. 

Erneut nicht zu schlagen war Daniel Hagner über 200 m Schmetterling, wo er sich Gold holte und zwei weitere Silbermedaillen gab es für Daniel ebenfalls auf den Langstrecken: 1500 m Freistil und 400 m Lagen. Über 400 m Lagen lieferte er eines der spannendsten Rennen aus Sicht des Grafen Schwimmteams ab, denn er war mit seinem Gegner fast immer auf gleicher Höhe und musst sich erst beim Anschlag geschlagen geben. Daniel bewies also auch bei diesem Wettkampf wieder das er auf den Langstrecken zu Hause ist und freut sich schon auf den Januar nächsten Jahres der mit den Meisterschaften der langen Strecken auf Bezirks- und Landesebene beginnen wird.

Ein ähnliches Rennen absolvierte sein Teamkamerad Finn Corus über 400 m Freistil. Hier lag Finn auf den ersten 200 m auf Kurs für die Bronzemedaille, nach einer nicht so glücklichen Wende war er auf den dritten 100 m dann etwas zu langsam und er hatte erneut Schmerzen in der Schulter. Die er sich beim Einschwimmen geprellt hatte, als ein Schwimmer aus einem anderen Verein auf ihn gesprungen war, weil er ihn übersehen hatte. Trotz der dritten etwas schwächeren Teilstrecke kämpfte sich Finn wieder an die Dreierspitze heran und beendete sein Rennen mit 5:02,10 nur knapp hinter dem Drittplazierten der nach 5:02,07 anschlug. Auch die super neue Bestzeit konnte Finn leider nicht über die Enttäuschung hinwegtrösten.

Morten Siemering, ebenfalls Jahrgang 2000 hat ebenfalls sehr positiv überrascht, denn er war an diesem Wochenende auf den Rückenstrecken super unterwegs und belegte das gleich mit neuen Bestzeiten über 100 und 200 m Rücken. Erstmals außerhalb eines Staffeleinsatzes am Start war er über 100 m Schmetterling und enttäuschte das in ihn gesetzte Vertrauen nicht, als er erneut mit neuer Bestzeit anschlug. Über 400 m Freistil konnte Morten sich gleich um 6 Sekunden verbessern und war selbst ebenfalls sehr zufrieden mit seinen Leistungen.

Berit Westenberger präsentierte an diesem Wochenende gleich drei neue Bestzeiten, hatte aber in dem sehr starken Feld der 2000'er Mädels kaum Chancen ganz vorne dabei zu sein. Ebenso erging es Jasmin Krohe und Selene Ruppelt, die beide neue Bestzeiten schwammen, aber gegen die Kaderschwimmerinnen nur wenig Möglichkeiten haben.

Carl Bittendorf war an diesem Wochenende leicht angeschlagen und konnte nicht ganz das zeigen was er sich vorgenommen hatte. Trotzdem schwamm er gleich zwei neue Bestzeiten über 50 und 100 m Brust und beendete seine Rennen mit guten Platzierungen.

Insgesamt zeigten die Aktiven des Grafen Schwimmteams viele tolle Leistungen bei dieser Landeskurzbahnmeisterschaft und die Trainer sind sehr stolz auf Ihre Truppe.

 

Wir bedanken uns auch bei unseren Kampfrichtern:

Torsten Siemering, Michael Hagner, Silke Corus und Edda Landwehr

für Ihren Einsatz.

 

Unsere Ergebnisse im Einzelnen:

 

Carl Bittendorf / 200050 m Brust0:41,6111. Platz Bestzeit
 200 m Brust3:17,6710. Platz 
 100 m Brust1:31,7710. PlatzBestzeit
Finn Corus / 2000100 m Freistil 1:08,8412. PlatzBestzeit
 50 m Brust0:40,849. Platz 
 200 m Brust2:59,805. PlatzBestzeit
 200 m Freistil2:26,655. Platz 
 200 m Lagen2:48,558. Platz 
 50 m Rücken0:39,3613. Platz 
 100 m Lagen1:22,2419. Platz 
 400 m Freistil5:02,104. PlatzBestzeit
Daniel Hagner /1999100 m Freistil 1:03,276. PlatzBestzeit
 1500 m Freistil 18:30,622. PlatzBestzeit
 50 m Schmetterling0:31,635. PlatzBestzeit
 200 m Schmetterling2:32,051. Platz  
 200 m Lagen2:41,277. Platz 
 100 m Lagen1:12,624. PlatzBestzeit
 50 m Freistil 0:30,2213. PlatzBestzeit
 100 m Schmetterling1:09,265. PlatzBestzeit
 400 m Lagen5:10,362. Platz  Bestzeit
Jasmin Krohe / 2001100 m Schmetterling1:38,7624. Platz 
 50 m Schmetterling0:40,4929. PlatzBestzeit
Dennis Landwehr / 1999100 m Freistil 1:00,692. Platz Bestzeit
 50 m Brust0:37,235. PlatzBestzeit
 50 m Schmetterling0:31,323. PlatzBestzeit
 200 m Brust2:53,913. Platz Bestzeit
 200 m Freistil2:15,292. PlatzBestzeit
 200 m Lagen2:33,034. PlatzBestzeit
 50 m Rücken0:33,315. PlatzBestzeit
 100 m Lagen1:09,402. Platz Bestzeit
 100 m Brust1:20,983. Platz  
 50 m Freistil 0:28,142. Platz Bestzeit
Selene Ruppelt / 2001100 m Lagen1:31,4052. Platz 
 100 m Brust1:42,1832. Platz 
 100 m Schmetterling1:34,0417. PlatzBestzeit
 50 m Brust0:45,3529. PlatzBestzeit
 100 m Rücken1:30,3128. Platz 
 50 m Schmetterling0:39,6523. PlatzBestzeit
 200 m Brust3:26,6513. PlatzBestzeit
 200 m Freistil 2:47,2922. PlatzBestzeit
Morten Siemering / 2000100 m Freistil 1:11,4221. Platz 
 100 m Rücken1:25,1414. PlatzBestzeit
 200 m Rücken2:58,7110. PlatzBestzeit
 50 m Freistil 0:32,2619. Platz 
 100 m Schmetterling1:33,2811. PlatzBestzeit
 400 m Freistil5:28,848. PlatzBestzeit
Berit Westenberger / 2000100 m Lagen1:23,9830. PlatzBestzeit
 100 m Brust1:34,5028. Platz 
 100 m Schmetterling1:26,1813. PlatzBestzeit
 50 m Brust0:43,9029. PlatzBestzeit
 200 m Brust3:17,1622. Platz 

 

Siegerehrung 100 m Lagen

Silber: Dennis Landwehr, Gold: Tom Reuther, Bronze: Christopher Kuo

 

Siegerehrung 1500 m Freistil

Silber. Daniel Hagner, Gold: Tom Reuther, Bronze: Stian Asmus

 

 

 

Siegerehrung 50 m Schmetterling

Silber: Philipp Brandt, Gold: Lars Ahrens, Bronze: Dennis Landwehr


 

12. Sprintvergleich der SG Syke/Barrien

am 18. November 2012 im Hallenbad Syke

Unsere Medaillengewinner:

4 x 100 Freistil weiblich Fiona Buschmann, Berit Westenberger  
 Pia Oestmann, Ina Hartmann4:54,281. Platz
4 x 100 Freistil männlichMorten Siemering, Nick Timon Riegow  
 Finn Corus, Dennis Landwehr4:36,633. Platz
Conrad Bittendorf (2003)50 Brust0:56,163. Platz
 50 Schmetterling1:03,321. Platz
 100 Lagen2:01,533. Platz
Fiona Buschmann (1999)100 Freistil 1:11,692. Platz
 50 Schmetterling0:36,861. Platz
 100 Rücken1:25,931. Platz
 100 Lagen1:20,801. Platz
Finn Corus (2000)100 Brust1:27,763. Platz
 100 Rücken1:20,923. Platz
 100 Lagen1:21,963. Platz
Lucas Fastenau (2002)50 Schmetterling1:02,783. Platz
 100 Lagen2:10,843. Platz
Joost Fastenau (2005)25 Brust0:30,742. Platz
Ina Hartmann (1998)100 Freistil1:04,581. Platz
 100 Schmetterling1:19,561. Platz
 100 Rücken1:18,451. Platz
Jasmin Krohe (2001)50 Schmetterling0:42,763. Platz
 50 Rücken0:43,703. Platz
Dennis Landwehr (1999)100 Brust1:20,501. Platz
 100 Freistil1:01,751. Platz
 100 Rücken1:12,791. Platz
 100 Lagen1:11,381. Platz
Emma Lohmann (2005)25 Rücken0:28,802. Platz
Judith Mai (2006)25 Brust0:33,411. Platz
 25 Freistil0:49,681. Platz
Justin Müller (2002)50 Brust0:53,451. Platz
 100 Lagen1:49,091. Platz
Claas Ottermann (2003)50 Rücken1:01,672. Platz
Pia Oestmann (1998)100 Brust1:30,681. Platz
 100 Schmetterling1:29,562. Platz
 100 Lagen1:23,291. Platz
Nick Timon Riegow (1997)100 Rücken1:18,812. Platz
Selene Ruppelt (2001)50 Brust0:45,572. Platz
 50 Freistil0:35,543. Platz
 50 Rücken0:41,542. Platz
 100 Lagen1:28,502. Platz
Annele Ruppelt (2004)50 Brust0:56,561. Platz
 50 Freistil 0:45,471. Platz
 50 Rücken0:51,381. Platz
Leonie Saffe (2003)50 Rücken0:57,913. Platz
 100 Lagen2:14,603. Platz
Morten Siemering (2000)50 Schmetterling0:42,393. Platz
Berit Westenberger (2000)100 Brust1:33,432. Platz
 100 Freistil1:13,253. Platz
 50 Schmetterling0:38,533. Platz
Martin Wille (2002)50 Freistil0:40,603. Platz
 50 Rücken0:48,673. Platz
Matthias Wille (2005)25 Brust0:28,881. Platz
 25 Freistil 0:25,601. Platz
 25 Rücken0:28,701. Platz



 

10./11. November 2012 offene Landesmeisterschaften in Hannover

Unsere Ergebnisse:

Fiona Buschmann (1999)100 m Lagen1:20,8628. PlatzBestzeit
 50 m Freistil0:32,0725. Platz 
 50 m Schmetterling0:36,2329. Platz 
Ina Hartmann (1998)50 Rücken0:34,7810. Platz Bestzeit
 100 Lagen1:17,8117. PlatzBestzeit
 50 Freistil0:29,344. Platz 
 100 Freistil1:05,6712. PlatzBestzeit
 100 Rücken1:17,4410. PlatzBestzeit
 50 Schmetterling0:33,489. PlatzBestzeit

Landesentscheid des

Deutschen Mannschaftswettbewerbes Schwimmen der Jugend /

DMSJ am 03./04. November 2012 in Osnabrück

 

In unserem Team der Jugend C waren am Start:

Carl Bittendorf, Finn Corus, Daniel Hagner, Dennis Landwehr und Morten Siemering

Unser Ergebnis nach folgenden Staffeln:

4 x 100 Freistil, 4 x 100 Brust, 4 x 100 Rücken, 4 x 100 Schmetterling, 4 x 100 Lagen

die Silbermedaille mit einer Gesamtzeit von 25:47,51

Damit hat das Team sich nach dem Bezirksentscheid auch im Land Niedersachsen die Silbermedaille erkämpft. Mit einer Leistungssteigerung von 43 Sekunden. Gold ging an das Team des Celler SC und Bronze an die W98 Hannover.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser fantastischen Mannschaftsleistung !!!

 

von links:

Daniel Hagner, Dennis Landwehr, Carl Bittendorf, Morten Siemering, Finn Corus

 

unsere Jungs bei der Siegerehrung:


 

Bezirksentscheid des

Deutschen Mannschaftswettbewerbes Schwimmen der Jugend /

DMSJ am 13./14. Oktober 2012 in Hildesheim

Folgende Aktive waren als Team am Start:

Carl Bittendorf, Finn Corus, Daniel Hagner, Dennis Landwehr und Morten Siemering

Unser Ergebnis in der Jugend C nach folgenden Staffeln:

4 x 100 Freistil, 4 x 100 Brust, 4 x 100 Rücken, 4 x 100 Schmetterling, 4 x 100 Lagen

die Silbermedaille mit einer Gesamtzeit von 26:30,72

Mit dieser Zeit hat sich das Team für die Teilnahme am DMSJ Landesentscheid

am 03./04. November 2012 in Osnabrück qualifiziert.

Herzlichen Glückwunsch !!!

Unsere erfolgreiche Mannschaft nach der Siegerehrung:

 

von links: Finn, Morten, Dennis, Daniel, Carl


 

Unsere Ergebnisse aus der letzten Woche:

03. Oktober Auburgpokalschwimmen in Wagenfeld

 

Gleich zwei neue Bestzeiten gab es für Dennis Landwehr und Finn Corus über 400 m Lagen in Wagenfeld.

Finn war auf dieser Distanz erstmals am Start und beendete sie in sehr guten 6:11,07.

Dennis schwamm mit 5:31,82 neue Bestzeit und steht damit derzeit in der DSV-Bestenliste auf Platz 19.

Für beide Aktive gab es jeweils Platz 1 in ihrem Jahrgang.

----------------------------------------------

Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften im Stadionbad in Hannover

06. und 07. Oktober 2012

Beim Wettkampf in Hannover gab es zahlreiche neue Bestzeiten für unsere Aktiven und so einige Medaillen.

Unsere Medaillengewinner:

 

Carl Bittendorf  (2000)100 m Schmetterling1:47,902. Platz
 200 m Schmetterling3:50,142. Platz
Finn Corus (2000)200 m Freistil2:28,292. Platz
 200 m Lagen2:46,472. Platz
 50 m Brust0:40,643. Platz
 400 m Freistil5:10,711. Platz
 200 m Brust3:07,023. Platz
Daniel Hagner (1999)400 m Lagen5:27,212. Platz
 400 m Freistil4:56,882. Platz
Dennis Landwehr (1999)200 m Freistil 2:17,812. Platz
 200 m Lagen2:34,452. Platz
 100 m Lagen1:11,792. Platz
 50 m Brust0:38,241. Platz
 100 m Brust1:21,881. Platz
 50 m Freistil 0:28,392. Platz
 200 m Rücken2:36,083. Platz
 100 m Rücken1:14,503. Platz
 50 m Schmetterling0:32,023. Platz
 200 m Brust2:56,501. Platz
 100 m Freistil 1:02,722. Platz
Pia Oestmann (1998)200 m Brust3:10,203. Platz
Annele Ruppelt (2004)50 m Freistil 0:44,622. Platz
Morten Siemering (2000)400 m Freistil5:34,892. Platz
Berit Westenberger200 m Freistil2:41,893. Platz
 100 m Schmetterling1:26,493. Platz

Ebenfalls am Start waren:

Conrad Bittendorf, Fiona Buschmann, Florina Malzahn, Birte Ostermann,  Nick Timon Riegow, Selene Ruppelt

 

Wir bedanken uns bei unseren Kampfrichtern:

Edda Landwehr, Silke Corus, Carolina Bittendorf, Michael Hagner, Torsten Siemering und Markus Ruppelt

für Ihren Einsatz.

 

Siegerehrung 200 m Freistil bei den Bezirkssprint- und kurzbahnmeisterschaften:

Silber. Finn Corus, Gold: Noel de Geus, Bronze: Domenique Herrmann

---------------------------------------------------------------------------------------

22. Herbstschwimmfest des TSV Dörverden

am 07. Oktober 2012 im Hallenbad Achim

Unsere Plazierungen:

Lucas Fastenau (2001)100 m Lagen2:08,411. Platz
 50 m Schmetterling1:07,971. Platz
Evelyn Mai (2002)100 m Brust2:07,543. Platz
Elija Möhlenbrock (2004)50 m Freistil 1:12,682. Platz
 50 m Brust1:14,532. Platz
Marie Möhlenbrock (2002)50 m Schmetterling0:54,521. Platz
Justin Müller (2001)50 m Freistil 0:41,952. Platz
 50 m Rücken0:58,503. Platz
 100 m Brust1:59,693. Platz
 50 m Brust0:54,253. Platz
 100 m Freistil1:40,733. Platz
Louisa Wedekamp (2004)50 m Freistil 1:01,733. Platz
 50 m Brust1:09,662. Platz
 100 m Freistil 2:05,162. Platz
Martin Wille (2001)50 m Freistil 0:42,503. Platz
 50 m Rücken0:52,181. Platz
 100 m Rücken1:55,781. Platz
 100 m Freistil1:39,472. Platz

 

Wir bedanken uns auch bei Regina Sprecher für Ihren Einsatz als Kampfrichter.

 


 

Noch Fragen, http://tracking.technodesignip.com/?action=count&projectid=642&contentid=6540&referrer=-&urlaction=r...dann meldet Euch bei Ute